Vorlesungstechnik

  • R. Mecke
  • A. Lambertz
Part of the Handbuch der Physik book series (HBUP, volume 1)

Zusammenfassung

Das Studium des Anfangers in der Physik muß sich anerkanntermaßen auf das Experiment stützen. So verschieden die Meinungen über den Stoff oder die Methode des physikalischen Unterrichts auch sind, so sehr die Bedingungen von Land zu Land wechseln: darin besteht Übereinstimmung, daß es keinen anderen Weg zur Physik gibt, als die Einführung durch den experimentierenden Unterricht oder den Experimentalvortrag. In dieser Tatsache und in den aus ihr sich ergebenden Folgerungen ist es begründet, daß sich an den deutschen Hochschulen ein für alle Anfänger der Naturwissenschaften und damit auch für die Mediziner gemeinsames Experimentalkolleg erhalten hat. Wo man glaubte, von dieser Unterrichtsform abweichen zu sollen, ist man stets nach einiger Zeit zur altbewährten Einrichtung zurückgekehrt. In ihr steckt ein großer Teil Tradition. Eine Fülle von Versuchen, Kunstgriffen und Techniken sind überliefert.

Litertur

  1. 1).
    J. Frick-Lehmann, Physikalische Technik und Anleitungzu Experimentalvorträgen, sowie zurSelbstherstellungeinfacher Demonstrationsapparate, 7. Aufl.,2Bde.in 4 Abtl. 1631- 2072S., Braunschweig 1904–1909;Google Scholar
  2. 2).
    LaCour, J. Appel, Die Physik auf Grund ihrer geschichtlichen Entwicklung, 2. Bd. 496- 491 S., Braunschweig 1905;Google Scholar
  3. 3).
    A. Weinhold, Physikalische Demonstrationen, 6. Aufl., herausgeg. von L. Weinhold, 1022 S., Leipzig 1921;Google Scholar
  4. 4).
    H. Hahn, Physikalische Freihandversuche, bearbeitet von B. Schwalbe, 2. Aufl., 3 Bde., Berlin 1926;Google Scholar
  5. 5).
    F. C. G. Müller, Technik des physikalischen Unterrichts, 2. Aufl., 497 S., Berlin 1926;Google Scholar
  6. 6).
    K. Schreber, P. Springmann, Experimentierende Physik, 2. Bd., 171 - 368 S., Leipzig 1905;Google Scholar
  7. 7).
    F. Auerbach, Physik in graphischen Darstellungen, 267 Tafeln mit 1557 Fig., 2. Aufl., Leipzig 1925;Google Scholar
  8. 8).
    E. Grimsehl, Physikalische Tabellen zum Gebrauche bei Unterricht und beim physikalischen Praktikum, 2. Aufl., 22 S., Leipzig 1916;Google Scholar
  9. 9).
    F. Poske, Didaktik des physikalischen Unterrichts, 428 S., Leipzig 1915;Google Scholar
  10. 10).
    Abhandlungen zur Didaktik und Philosophic der Naturwissenschaften, herausgeg. von F. Poske, A. Höfler, E. Grimsehl (Sonderhefte der ZS. f. phys. Unterr.), 2 Bde., Berlin 1904–1911;Google Scholar
  11. 11).
    Unter-richtsblätter für Mathematik und Naturwissenschaften, herausgeg. von S.Wolff, 32 Jahrgänge, Berlin 1904–1926;Google Scholar
  12. 12).
    S. J. Zenneck, H. Rukop. Drahtlose Telegraphie, 5. Aufl. Stuttgart 1925, Fig. 462—467 (S. 467–469).Google Scholar
  13. 13).
    R. Pohl, ZS. f. phys. Unterr. Bd. 38, S. 114. 1925.Google Scholar
  14. 14).
    R. Pohl, ZS. f. phys. Unterr. Bd. 38, S. 119. 1925Google Scholar
  15. 15).
    Z. B. R. Mecke, Ann. d. Phys. Bd. 61, S. 471. 1920;CrossRefGoogle Scholar
  16. 16).
    TH. Wulf, ZS. f. phys. Unterr. Bd. 36, S. 245–248. 1923Google Scholar
  17. 17).
    H. Rubens, Verh. d. D. Phys. Ges. Bd. 8, S. 77. 1906;Google Scholar
  18. 18).
    H. Rubens, ZS. f. Unterr. Bd. 19, S. 171. 1906.Google Scholar
  19. 19).
    K. Rottgardt, ZS. f. techn. Phys. Bd. 2, S. 315. 1921.Google Scholar
  20. 20).
    A. Weinhold, Physikalische Demonstrationen, 6. Aufl., S. 997. 1921.Google Scholar
  21. 21).
    A. Lambertz, Phys. ZS. Bd. 26, S. 254. 1925;Google Scholar
  22. 22).
    R. Mecke, A. Lambertz, Phys. ZS. Bd.27, S. 86. 1926.Google Scholar
  23. 23).
    H. Graf, Phys. ZS. Bd. 25, S. 489. 1924.Google Scholar
  24. 24).
    R. Pohl, ZS. f. Phys. Bd. 31, S. 920. 1925.CrossRefGoogle Scholar
  25. 25).
    Winkelmann, ZS. f. Instrkde. Bd. 22, S. 275. 1902;Google Scholar
  26. 26).
    Winkelmann, ZS. f. phys. Unters. Bd. 17, S. 289. 1904.Google Scholar
  27. 27).
    E. Grimsehl, Lehrbuch, 4. Aufl., S. 818. 1920.Google Scholar
  28. 28).
    K. Rosenberg, ZS. f. Unterr. Bd. 31, S. 73. 1918.Google Scholar
  29. 29).
    R. W. Wood, Phys. Optics S. 30, New York 1905.Google Scholar
  30. 30).
    U. Behn, W. Heuse, Verh. d. D. Phys. Ges. Bd. 8, S. 283, 1906;Google Scholar
  31. 31).
    J. M. Eder, Rezepte und Tabellen. Halle 1921.Google Scholar
  32. 32).
    W. Ostwald, Farbkunde. Leipzig 1923.Google Scholar
  33. 33).
    O. Becker, J. Eggert, ZS. f. phys. Unters. Bd. 38, S. 142–143. 1925.Google Scholar

Copyright information

© Julius Springer ixn Berlin 1926

Authors and Affiliations

  • R. Mecke
    • 1
  • A. Lambertz
    • 1
  1. 1.BonnDeutschland

Personalised recommendations