Chemische Reaktionstechnik

  • Walter Wittenberger
  • Werner Fritz

Zusammenfassung

Eine der wichtigsten Aufgaben der chemischen Reaktionstechnik ist die Berechnung von Reaktoren (s. unten) zur Herstellung gewünschter Produkte in einer geforderten Menge während eines bestimmten Zeitraumes durch chemische Reaktionen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur zu Kapitel 11

  1. Amis, E. S.: Solvent Effects on Reaction Rates and Mechanism. New York: Academic Press 1966.Google Scholar
  2. Aris, R.: Introduction to the Analysis of Chemical Reactors. Englewood Cliffs: Prentice-Hall 1965.Google Scholar
  3. Bandermann, F.: Optimierung chemischer Reaktionen. In Ullmanns Encyklopädie der technischen Chemie, 4. Aufl. Weinheim: Verlag Chemie, Bd. 1, 1972.Google Scholar
  4. Brötz, W.: Grundriß der chemischen Reaktionstechnik, 2. Nachdruck der 1. Aufl. Weinheim: Verlag Chemie 1975.Google Scholar
  5. Benson, S.W.: The Foundations of Chemical Kinetics. New York: McGraw-Hill 1960.Google Scholar
  6. Cremer, E., Pähl, M.: Kinetik der Gasreaktionen. Berlin: Walter de Gruyter & Co. 1961.Google Scholar
  7. Denbigh, K. G., Turner, J. C. R.: Einführung in die chemische Reaktionstechnik. Weinheim: Verlag Chemie 1973.Google Scholar
  8. Dialer, K., Horn, F., Küchler, L.: Chemische Reaktionstechnik. In Winnacker-Küchler (Hrsg.): Chemische Technologie. München: Carl Hanser Verlag. 3. Aufl., Bd. 1, 1958.Google Scholar
  9. Dialer, K., Löwe, A.: Chemische Reaktionstechnik. München: Carl Hanser Verlag 1975.Google Scholar
  10. Fitzer, E., Fritz, W.: Technische Chemie. Eine Einführung in die Chemische Reaktionstechnik, 2. Aufl. Berlin-Heidelberg-New York: Springer 1982.Google Scholar
  11. Frank-Kamenetzki, D. A.: Stoff- und Wärmeübertragung in der chemischen Technik. Berlin-Göttingen-Heidelberg: Springer 1959.Google Scholar
  12. Froment, G. F., Bischoff, K. B.: Chemical Reactor Analysis and Design. New York: Wiley 1979.Google Scholar
  13. Glasstone, S. K., Laidler, J., Eyring, H.: The Theory of Rate Processes. New York: McGraw-Hill 1941.Google Scholar
  14. Hill C. G.: An Introduction to Chemical Engineering Kinetics and Reactor Design. New York: Wiley 1977.Google Scholar
  15. Hoffmann, U., Hofmann, H.: Einführung in die Optimierung. Weinheim: Verlag Chemie 1971.Google Scholar
  16. Kerber, R., Glamann, H.: Chemische Kinetik. In Ullmanns Encyklopädie der technischen Chemie, 4. Aufl. Weinheim: Verlag Chemie, Bd. 1, 1972.Google Scholar
  17. Kramers, H., Westerterp, K. R.: Elements of Chemical Reactor Design and Operation. Amsterdam: Netherlands University Press 1963.Google Scholar
  18. Levenspiel, O.: Chemical Reaction Engineering. New York: Wiley 1972.Google Scholar
  19. Rase, H. F.: Chemical Reactor Design for Process Plants. New York: Wiley 1977.Google Scholar
  20. Satterfield, C. N.: Mass Transfer in Heterogeneous Catalysis. Cambridge: University Press 1970.Google Scholar
  21. Schlosser, E. G.: Heterogene Katalyse. Weinheim: Verlag Chemie 1972.Google Scholar
  22. Schwab, G. M. (Hrsg.): Handbuch der Katalyse. Wien: Springer 1940–1957.Google Scholar
  23. Thoenes, D.: Grundlagen der chemischen Reaktionstechnik. In Ullmanns Encyklopädie der technischen Chemie, 4. Aufl. Weinheim: Verlag Chemie, Bd. 1, 1972.Google Scholar
  24. Autorenkollektiv: Reaktionstechnik I, II und III. Leipzig: VEB Verlag für Grundstoffindustrie 1974.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag/Wien 1986

Authors and Affiliations

  • Walter Wittenberger
    • 1
    • 2
    • 3
    • 4
  • Werner Fritz
    • 1
    • 2
    • 3
    • 4
  1. 1.BabenhausenDeutschland
  2. 2.EttlingenDeutschland
  3. 3.Institut für Chemische TechnikUniversität KarlsruheDeutschland
  4. 4.Technische ChemieUniversität KaiserslauternDeutschland

Personalised recommendations