Katalytische Gesichtspunkte und Vorgänge bei der Korrosion

  • M. Straumanis

Zusammenfassung

Unter dem Begriffe „Korrosion“ versteht man heute eine Zerstörung eines festen Körpers durch unbeabsichtigte chemische oder elektrochemische Angriffe, die von der Oberfläche ausgeht. Der Begriff ist somit ein sehr umfassender und bezieht sich nicht nur auf die allmähliche Zerstörung von Metallen, sondern überhaupt auf feste Körper, insbesondere auf Baumaterialien. In diesem Abschnitt soll jedoch nur die Korrosion von Metallen betrachtet werden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Hinweise

  1. 1.
    Bis zum Jahre 1932 waren z. B. 16 Bücher, mehrere Monographien und 5000 Einzelarbeiten erschienen.Google Scholar
  2. 2.
    Siehe z. B. H. J. Bunker: Mikrobiologische Experimente über anaerobe Korrosion. J. Soc. chem. Ind. 58 (1939), 93.Google Scholar
  3. R. F. Hadley: Oil Gas J. 38, Nr. 19, 92, 94, 96 (1939).Google Scholar
  4. 1.
    M. Centnerszwer, J. Sachs: Z. physik. Chem. 87 (1914), 692.Google Scholar
  5. 1.
    M. Straumanis: Z. physik. Chem. 129 (1927), 383.Google Scholar
  6. 2.
    Derselbe: Ebenda, Abt. A 148 (1930), 114.Google Scholar
  7. 3.
    M. Straumanis: Korros. u. Metallschutz 14 (1938), 1.Google Scholar
  8. R. Gadeau: Chim. et Ind. 34 (1935), 1021.Google Scholar
  9. 4.
    M. Centnerszwer, M. Straumanis: Z. physik. Chem., Abt. A 167 (1933), 421.Google Scholar
  10. 5.
    M. Centnerszwer, M. Straumanis: Z. physik. Chem., Abt. A 162 (1932), 94.Google Scholar
  11. 1.
    M. Straumanis: Z. physik. Chem., Abt. A 147 (1930), 161.Google Scholar
  12. 1.
    M. Straumanis: Z. physik. Chem., Abt. A 147 (1930), 161.Google Scholar
  13. 1.
    E. Jenckel, F. Woltmann: Z. anorg. allg. Chem. 233 (1937), 236.CrossRefGoogle Scholar
  14. 2.
    M. Straumanis: Z. physik. Chem., Abt. A 148 (1930), 112.Google Scholar
  15. M. Straumanis: Korros. u. Metallschutz 11 (1935), 49.Google Scholar
  16. 1.
    Siehe z. B. M. Straumanis: Die elektrochemische Theorie der Korrosion der Metalle. Berlin: Verlag Chemie 1933.Google Scholar
  17. 1.
    M. Centnerszwer, M. Straumanis: Z. physik. Chem. 128 (1927), 369.Google Scholar
  18. 2.
    M. Straumanis: Z. physik. Chem., Abt. A 147 (1930), 174.Google Scholar
  19. M. Straumanis: Korros. u. Metallschutz 14 (1938), 67.Google Scholar
  20. 3.
    M. Straumanis: Korros. u. Metallschutz 9 (1933), 5.Google Scholar
  21. 4.
    M. Centnerszwer, M. Straumanis: Z. physik. Chem. 118 (1925), 444.Google Scholar
  22. 5.
    M. Straumanis: Z. physik. Chem. 148 (1930), 120, 349.Google Scholar
  23. M. Straumanis: Korros. u. Metallschutz 11 (1935), 49.Google Scholar
  24. M. Straumanis: Korros. u. Metallschutz 14 (1938), 67.Google Scholar
  25. 1.
    U. R. Evans: Nature 136 (1935), 792; auch U. R. Evans: Metallic Corrosion, Passivity and Protection, S. 7. London, 1937.CrossRefGoogle Scholar
  26. 1.
    U. R. Evans: J. Inst. Metals 30 (1923), 267; Metallic Corrosion, Passivity and Protection, S. 168. London, 1937; Berlin 1938.Google Scholar
  27. 2.
    M. Straumanis: Korros. u. Metallschutz 12 (1936), 148.Google Scholar
  28. M. Straumanis: Z. physik. Chem., Abt. A 185 (1939), 37.Google Scholar
  29. 3.
    M. Straumanis, N. Brakšs: Korros. u. Metallschutz 15 (1939), 5.Google Scholar
  30. 1.
    W. J. Müller: Die Bedeckungstheorie der Passivität der Metalle. Berlin: Verlag Chemie 1933.Google Scholar
  31. 2.
    W. J. Müller, E. Löw, F. Steiger: Korros. u. Metallschutz 15 (1939), 4.Google Scholar
  32. W. J. Müller: Ebenda 16 (1940), 10.Google Scholar
  33. 1.
    M. Straumanis: Korros. u. Metallschutz 14 (1938), 67, 73.Google Scholar
  34. 2.
    M. Straumanis: Korros. u. Metallschutz 14 (1938), 81.Google Scholar
  35. 3.
    M. Straumanis: Z. Kristallogr., Mineral., Petrogr. 75 (1930), 445.Google Scholar
  36. M. Straumanis: Z. physik. Chem., Abt. A 147 (1930), 183.Google Scholar
  37. 1.
    H. Mahl: Z. Metallkunde 33 (1941), 68.Google Scholar
  38. H. Mahl: Tafel VII; Korros. u. Metallschutz 17 (1941), 1, Abb. 12; s. auch Zehn Jahre Elektronenmikroskopie, ein Selbstbericht des AEG Forschungs-Instituts, S. 100÷116. Berlin: Springer 1941.Google Scholar
  39. 1.
    Daß tatsächlich die Kristallkanten in bevorzugter Weise zu einer solchen Adsorption befähigt sind, ist 1942 von P. A. Thiessen (Z. Elektrochem. angew. physik. Chem. 48, 675) ebenfalls auf übermikroskopischem Wege gezeigt worden.Google Scholar
  40. 2.
    M. Straumanis: Korros. u. Metallschutz 11 (1935), 49.Google Scholar
  41. 1.
    E. Pietsch: Korros. u. Metallschutz 8 (1932), 57.Google Scholar
  42. 1.
    M. Straumanis: Korros. u. Metallschutz 14 (1938), 67.Google Scholar
  43. 2.
    C. Wagner, W. Traud: Z. Elektrochem. angew. physik. Chem. 44 (1938), 391.Google Scholar
  44. 3.
    W. J. Müller: Korros. u. Metallschutz 16 (1940), 1.Google Scholar
  45. M. Straumanis: Ebenda 18 (1942), 271.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag OHG in Vienna 1943

Authors and Affiliations

  • M. Straumanis
    • 1
  1. 1.RigaLettland

Personalised recommendations