Advertisement

Nacharbeiten der Appretur

  • Eugen Rüf
Part of the Technisch-Gewerbliche Bücher book series (TGB, volume 4)

Zusammenfassung

Die zum Trocknen der appretierten Gewebe dienenden Vorrichtungen und Maschinen sind mannigfaltig ausgeführt, weil die Gewebe die verschiedensten Einstellungen besitzen und die Ausrüstungsart sowie die Erzielung einer bestimmten Breite, der Verlauf der Ketten- und Schußfäden, endlich auch die Webart, z. B. abgepaßte Gewebe von geringfügiger Länge, eine verschiedene Behandlung beim Trocknen erfordern.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Siehe den Abschnitt über „Das Anfärben der Appreturmassen (S. 97).Google Scholar
  2. 2.
    Siehe auch das Verfahren zum Ausrüsten von schwarzem Glanzcroise (S. 110).Google Scholar
  3. 1.
    Siehe den Abschnitt über Das Trocknen der appretierten Gewebe unter Die maschinelle Hänge (S. 189).Google Scholar
  4. 1.
    Siehe den Abschnitt über Schimmelflecke (S. 236).Google Scholar
  5. 2.
    Vgl. das Kapitel Die Rauherei im allgemeinen (S. 153).Google Scholar
  6. 1.
    Siehe auch den Abschnitt über LängenVerluste der Gewebe beim Lagern (S. 252).Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1930

Authors and Affiliations

  • Eugen Rüf

There are no affiliations available

Personalised recommendations