Advertisement

Barytvorkommen

  • Walter J. Schmidt
Part of the Österr. Akademie der Wissenschaften book series (DENKSCHRIFTEN, volume 109 / 2)

Zusammenfassung

Baryt ist im Aufnahmsbereich nur an einer einzigen Stelle bekannt (übrigens auch schon beschürft1). Das Vorkommen befindet sich am Westriegel des Hirschkogels (der an die Vereinigungsstelle von Semmeringgraben und Dürrgraben führt), und zwar in einer Höhe von zirka 1160 m. Vom Semmeringpaß her führt zu dem Vorkommen quer über den Hang ein neu instandgesetzter Fahrweg, der bei den Röschen endet. Die Baryte sind von lichtgrauer bis graubrauner Farbe, demnach nicht sehr rein und liegen im Semmeringquarzit. Sie finden sich in unmittelbarer Nähe der Überschiebungsgrenze unserer tektonischen Einheit 2 über 1. Die obersten Horizonte der tieferen Einheit bestehen hier aus gelben Dolomiten, einer dunkelgrauen Dolomitbreccie und grauem Crinoidenkalk mit Quarzgeröllen. Unter diesem verhältnismäßig schmächtigen Zug kommt der mächtige Semmeringdolomit. Die obere Einheit weist in diesem Bereich nur Semmeringquarzit auf. Die Mächtigkeit der stark gestörten Lager erreicht maximal einige Dezimeter, variiert aber sehr stark. Es wäre möglich, daß die Position in der Überschiebungszone gewisse Rückschlüsse auf die Genetik des Barytes zuließe.

Copyright information

© Springer-Verlag Wien 1952

Authors and Affiliations

  • Walter J. Schmidt

There are no affiliations available

Personalised recommendations