Advertisement

Zusammenfassung

Regler bilden durch geeignete Signalverarbeitung aus der Regelabweichung die Stellgröße. Im Zusammenwirken mit der Regelstrecke soll die Gesamtfunktion des Regelkreises passende dynamische Eigenschaften erhalten. Der Regler muß dazu nach verschiedenen Entwurfsverfahren (Kap. 12) mit einem geeigneten Übertragungsverhalten äusgestattet werden. Wenngleich die Hilfsenergie, die der Regler benötigt, keinesfalls jene Rolle spielt wie bei Stellgliedern oder Verstärkern, so kann sie dennoch die Auswahl des physikalischen Funktionsprinzips des Reglers mitbestimmen. Gebräuchlich sind elektrische (einschließlich elektronische und digitale), pneumatische, hydraulische und mechanische Systeme. Wegen der hervorragenden Realisierungsmöglichkeiten auch komplizierter Übertragungsfunktionen spielen die elektrischen Regler eine bevorzugte Rolle. Analoge elektrische Regler werden mit Hilfe von Operationsverstärkern in verschiedenster Weise gestaltet, digitale mit Mikrorechnern oder anderen Rechnern verschiedener Größe als Ein- und Mehrprozessorsystem.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Full Line Catalogue, Precision Monolithics Inc., 1979. Product Data Book, Burr Brown Corporation, 1984.Google Scholar
  2. Wong, Y.J. und Ott, W.E.: Function Circuits, Design and Applications. New York: McGraw-Hill. 1976.Google Scholar
  3. Linear Applications Handbook, National Semiconductor, 1978.Google Scholar
  4. 2.
    Tietze, U. und Schenk, Ch.: Halbleiter-Schaltungstechnik. 6. Auflage. Berlin-Heidelberg-New York: Springer-Verlag. 1983.CrossRefGoogle Scholar
  5. 3.
    Schleicher, L.: Schaltungskonzept für Reglerfunktionen im Bausteinsystem SIMADYN C. Siemens-Z. 48, S. 13–17 (1974).Google Scholar
  6. Rabl, H.: Das Elin-Analogregelsystem ANR 2 bei Antrieben mit netzgeführten Stromrichtern. Elin-Z. 33, S. 18–27 (1981).Google Scholar
  7. 4.
    Glattfelder, A.H. und Schaufelberger, W.: Stability Analysis of Single Loop Control Systems with Saturation and Anti-Reset-Windup Circuits. Report No.82–06 des Instituts für Automatik und Industrielle Elektronik der ETH Zürich.Google Scholar
  8. 5.
    Röhm, H.: Teleperm D-Kompaktregler und Kompaktsteuergeräte für die Prozeßtechnik. Siemens Energie u. Automation 7, H. 3, S. 214–219 (1985).Google Scholar
  9. Garn, W.: Moderne Leittechnik. Elin-Z. 36, S. 28–32 (1984).Google Scholar
  10. MICON-Prozeßautomatisierung, Beschreibung der Systeme P-200 und MDC-200.Google Scholar
  11. Litz, L. und Sagkob, G.: ACHEMA’85: Kompaktregler. Automatisierungstechnische Praxis 27, S. 463–469 (1985).Google Scholar
  12. Hanselmann, H. und Loges, W.: Realisierung schneller digitaler Regler hoher Ordnung mit Signalprozessoren. Regelungstechnik 31, S. 330–337 (1983).Google Scholar
  13. Hanselmann, H.: Implementation of Digital Controllers–A Survey. Automatica 23, S. 7–32 (1987).zbMATHCrossRefGoogle Scholar
  14. 6.
    Bryan, G.T.: Control Systems for Technicians. New York: Hart Publ. 1967.Google Scholar
  15. Dransfield, P.: Hydraulic Control Systems-Design and Analysis of Their Dynamics. Berlin: Springer-Verlag. 1981.CrossRefGoogle Scholar
  16. 7.
    Mayr, O.: Zur Frühgeschichte der technischen Regelungen. München-Wien: Oldenbourg-Verlag. 1969.Google Scholar
  17. Zoebl, H.: Schaltpläne der Ölhydraulik. 4. Aufl. Krauskopf-Verlag. 1973.Google Scholar
  18. Hengstenberg, J., Sturm, B. und Winkler, O. (Hsgb.): Messen und Regeln in der chemischen Technik. Berlin: Springer-Verlag. 1964.CrossRefGoogle Scholar
  19. 8.
    Schlitt, H.: Regelungstechnik in Verfahrenstechnik und Chemie. Würzburg: Vogel-Verlag. 1978.Google Scholar
  20. 9.
    Hutarew, G.: Regelungstechnik. Kurze Einführung am Beispiel der Drehzahlregelung von Wasserturbinen. Berlin-Heidelberg-New York: Springer-Verlag. 1969.Google Scholar
  21. 10.
    Förster, H.J.: Mercedes-Benz-Servolenkungen. ATZ Automobiltechnische Zeitschrift 74, S. 55–63 (1972).Google Scholar
  22. 11.
    Nowak, P.: Prozeßdatenstation. Elin-Prospekt. März 1987.Google Scholar
  23. Schaufelberger, W., Sprecher, P. und Wegmann, P.: Echtzeit-Programmierung bei Automatisierungssystemen. Stuttgart: Teubner-Verlag. 1985.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Wien 1988

Authors and Affiliations

  • Alexander Weinmann
    • 1
  1. 1.Vorstand des Institut für elektrische RegelungstechnikTechnische Universität WienWienÖsterreich

Personalised recommendations