Advertisement

SpaceCurl – Therapieoption bei peripher-vestibulären Störungen

Conference paper
  • 1.2k Downloads

Zusammenfassung

Trotz verschiedener Therapieformen gibt es noch keine Evidenz-basierten Rehabilitationskonzepte. Für deren Entwicklung ist es wichtig, dass vielfältige Wahrnehmungs- und Bewegungsmuster Berücksichtigung finden. Im Gegensatz zu bisher üblichen Therapien sollen derartige Übungen neu, ungewohnt und komplex sein. Auch einfache Bewegungsabläufe sollen durch Variationen und Kombinationen erschwert werden. Das Spacecurl® wurde bisher vorwiegend in der Rehabilitation neuromuskulärer Erkrankungen eingesetzt. Auch in der physiotherapeutischen Schwindelrehabilitation findet dieses Gerät, das ein dreidimensionales Training erlaubt, Anwendung. In der Konfiguration sind aktive Bewegungen mit unterschiedlichen eigengesteuerten Geschwindigkeiten in allen Ebenen des Raumes möglich. Dadurch wird das sensomotorische System mit seinen Afferenzen spezifisch stimuliert und die Körperbalance und Haltung verbessert.

Literatur

  1. Allum JH, Shepard NT (1999) An overview of the clinical use of dynamic posturography in the differential diagnosis of balance disorders. J Vestib Res 9:223–252PubMedGoogle Scholar
  2. Basta D, Ernst A (2011) Vibrotactile neurofeedback training with the Vertiguard®-RT-system. A placebo-controlled double-blinded pilot study on vestibular rehabilitation. HNO 59:1005–1011PubMedCrossRefGoogle Scholar
  3. Brandt T (1999) Vertigo. Its multisensory syndrome. Springer, Berlin, Heidelberg, New YorkGoogle Scholar
  4. Brandt T, Büchele W (1983) Augenbewegungsstörungen. Klinik und Elektronystagmographie. Gustav Fischer, Stuttgart, New YorkGoogle Scholar
  5. Cawthorne T (1946) Vestibular injuries. Proc R Soc Med 39:270–273PubMedCentralPubMedGoogle Scholar
  6. Cooksey FS (1946) Rehabilitation in vestibular injuries. Proc R Soc Med 39:273–275PubMedCentralPubMedGoogle Scholar
  7. Dix MR (1976) The physiological basis and practical value of head exercises in the treatment of vertigo. Practitioner 217:919–924PubMedGoogle Scholar
  8. Hamann KF, Bockmeyer M (1983) Behandlung vestibulärer Funktionsstörungen durch ein Übungsprogramm. Laryngol Rhinol Otol 62:474–475CrossRefGoogle Scholar
  9. Kohen-Raz R, Sokolov A, Demmer M, Harel M (1998) Posturographic correlates of peripheral and central vestibular disorders, as assessed by electronystagmography (ENG) and the Tetrax Interactive Balance System. In: Reid A, Marchbanks RJ, Ernst A (Hrsg) Intracranial and inner ear physiology and pathophysiology. Whurr, London, S 231–236Google Scholar
  10. Lauenroth A (2009) Sensomotorische Rehabilitation bei Ausfall eines Gleichgewichtsorgans. Dr. Kovac, HamburgGoogle Scholar
  11. Lauenroth A, Pudszuhn A, Bloching M, Esperer HD, Hottenrott K, Becker S, Neumann K, Schwesig R (2008) Dreidimensionale Trainingstherapie bei Neuropathia vestibularis. Manuelle Medizin 46:1–9Google Scholar
  12. McCabe BF, Ryu JH, Sekitani T (1972) Further experiments on vestibular compensation. Laryngoscope 82:381–396PubMedCrossRefGoogle Scholar
  13. Norré ME, de Weerdt W (1979) Principes et elaboration d’une technique de reeducation vestibulaire, la „Vestibular habituation training“. Ann Otolaryngol Chir Cervicofac 96:217–227PubMedGoogle Scholar
  14. Pfaltz CR, Novak B (1977) Optokinetic training and vestibular habituation. ORL 39:309–320PubMedCrossRefGoogle Scholar
  15. Reiß M, Reiß G (2006) Therapie von Schwindel und Gleichgewichtsstörungen. Uni-Med, BremenGoogle Scholar
  16. Scherer H (1984) Das Gleichgewicht. Springer, Berlin, Heidelberg, New York, TokyoCrossRefGoogle Scholar
  17. Scherer H (1996) Das Gleichgewicht. Springer, Berlin, Heidelberg, New YorkGoogle Scholar
  18. Scholtz AW (2008) Posturographie – Evaluation neuer sensorischer Trainingsmethoden bei Patienten mit peripher-vestibulärer Störung. In: Stoll W (Hrsg) Klinik der menschlichen Sinne. Springer, Wien, New York, S 177–184CrossRefGoogle Scholar
  19. Scholtz AW, Federspiel T, Appenroth E, Thumfart WF (2000) Effects of standardized optokinetic stimuli on standing stability. Laryngorhinootologie 79:315–319PubMedCrossRefGoogle Scholar
  20. Stoll W, Matz DR, Most E (1986) Schwindel und Gleichgewichtsstörungen. Thieme, Stuttgart, New YorkGoogle Scholar
  21. Schwesig R (2000) Das posturale System in der Lebensspanne. Dr. Kovac, HamburgGoogle Scholar
  22. Tee LH, Chee NWC (2005) Vestibular rehabilitation therapy for the dizzy patient. Ann Acad Med Singapore 34:289–294PubMedGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Wien 2014

Authors and Affiliations

  1. 1.Klinik für NeurologieKliniken Villingen-SchwenningenVillingen-SchwenningenDeutschland
  2. 2.Klinik für Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde, Funktionsabteilung NeurootologieMedizinische Universität InnsbruckInnsbruckÖsterreich

Personalised recommendations