Advertisement

Behandlung einer Rückenverletzung am Unfallort

  • Monika Brodmann Maeder
Chapter

Die Fortschritte in der präklinischen Notfallmedizin haben zu einer internationalen Standardisierung der Betreuung verunfallter Patienten geführt. Bei Vorliegen einer frischen Rückenmarkläsion muss sich das Rettungspersonal der zusätzlichen Problematik bewusst sein, die weit über die rein medizinische Betreuung hinausgeht. Vor allem hohe Querschnittlähmungen stellen weiterhin eine medizinische Herausforderung dar, da sie eine andere Beurteilung und Behandlung dieser Patienten erfordern. Bei bewusstseinsklaren Patienten stehen sehr rasch die häufig schnell bemerkte Lähmung und die damit verbundene Unsicherheit im Raum. Durch einen professionellen Umgang des Rettungspersonals mit der Gesamtsituation erhalten frisch verunfallte Patienten die größtmöglichen Chancen für eine neurologische Verbesserung, eine Verhinderung von Komplikationen und einen adäquaten Umgang mit der vorhandenen Lähmung.

Allgemeine Aspekte

Die präklinische Notfallmedizin hat in den letzten zehn bis zwanzig Jahren eine...

Literatur

  1. American College of Surgeons ( (Hrsg) (2012) Advanced Trauma Life Support ATLS® Student Course Manual, 9. Aufl.Google Scholar
  2. Jeanneret B, Mäder M (2008) Hochdosiertes Methylprednisolon in der Behandlung des akut Querschnittverletzten. Schweiz Med Forum 8:258–259Google Scholar
  3. Mäder M, Jeanneret B (2008) Méthylprednisolone à haute dose dans le traitement des traumatismes médullaires. Schweiz Med Forum 8:258–259Google Scholar
  4. Teasdale G, Jennett B (1974) Assessment of coma and impaired consciousness. A practical scale. Lancet 2:81–84PubMedCrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Wien 2015

Authors and Affiliations

  • Monika Brodmann Maeder
    • 1
  1. 1.Universitäres Notfallzentrum InselspitalBernSchweiz

Personalised recommendations