Advertisement

Akutes Abdomen pp 151-155 | Cite as

Akutes Abdomen beim antikoagulierten Patienten

  • Elisabeth Schellhaas

Zusammenfassung

Immer mehr Patienten nehmen gerinnungshemmende Medikamente ein. Das Kapitel beschreibt das Management beim antikoagulierten Patienten im chirurgischen Notfall. Zunächst wird auf die Physiologie der Blutgerinnung eingegangen, sodann werden die gebräuchlichsten Antikoagulanzien vorgestellt. Auf die Abschätzung der gerinnungshemmenden Wirkung folgt eine Darstellung möglicher Maßnahmen zur schnellen Optimierung der Blutgerinnung, wobei immer abzuwägen ist zwischen dem Risiko relevanter Blutungen und der Gefahr thromboembolischer Ereignisse.

Weiterführende Literatur

  1. Douketis JD, Spyropoulos AC, Spencer FA et al (2012) Perioperative management of antithrombotic therapy: Antithrombotic Therapy and Prevention of Thrombosis, 9th ed. American College of Chest Physicians Evidence-Based Clinical Practice Guidelines. Chest 141: e326S–e350SCrossRefPubMedPubMedCentralGoogle Scholar
  2. Glusa E, Pindur G, Wenzel E (2001) Pharmakologie der Hämostase: Antithrombotische und blutstillende Therapie. In: Forth W, Henschler D, Rummel W et al Allgemeine und spezielle Pharmakologie und Toxikologie. Urban & Fischer, München, S 555–592Google Scholar
  3. Levy JH, Key NS, Azran MS (2010) Novel oral anticoagulants: implications in the perioperative setting. Anesthesiology 113: 726–745PubMedGoogle Scholar
  4. Levy JH, Tanaka KA, Dietrich W (2008) Perioperative hemostatic management of patients treated with vitamin K antagonists. Anesthesiology 109: 918–926CrossRefPubMedGoogle Scholar
  5. Schellong SM, Haas S (2012) Perioperative Thromboseprophylaxe: Neue orale Antikoagulanzien und ihre Anwendung im Umfeld operativer Eingriffe. Anästhesiol Intensivmed Notfallmed Schmerzther 47: 266–272PubMedGoogle Scholar
  6. Vang ML, Hvas AM, Ravn HB (2011) Urgent reversal of vitamin K antagonist therapy. Acta Anaesthesiol Scand 55: 507–516CrossRefPubMedGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Wien 2016

Authors and Affiliations

  • Elisabeth Schellhaas
    • 1
  1. 1.KMG Klinikum KyritzKlinik für ChirurgieKyritz

Personalised recommendations