Advertisement

Schutzmaßnahmen am Gebäude — Konstruktion und Hochbaudetails

  • Martin Treberspurg
  • Ulla Ertl-Balga
  • Florin Florineth
  • Jürgen Suda
  • Richard Pollinger
  • Friedrich Mühling

Zusammenfassung

Schutzmaßnahmen am Gebäude sind physisch mit dem Baukörper verbunden oder direkt in dessen Konstruktion integriert. Vorteilhaft ist, dass die Maßnahmen Teil des eigentlichen Bauwerks sind und keine eigenen Schutzkonstruktionen errichtet werden müssen; somit muss auch kein zusätzlicher Grund vor dem Gebäude in Anspruch genommen werden. Der größte Nachteil dieser Maßnahmen ist, dass ein direktes Einwirken des Gefahrenprozesses auf das Gebäude in Kauf genommen wird. Folglich besteht in der Regel Sicherheit für Personen nur innerhalb des Gebäudes, während der Außenraum um das Gebäude in vollem Umfang (teilweise) gefährdet bleibt. Die Wirkung der Schutzmaßnahmen besteht primär in der ErhÖhung der Robustheit des Baukörpers gegen Einwirkung von Naturgefahrenprozessen und in der Dichtung der Gebäudehülle gegen den Eintritt von Wasser, Feststoff en und Schnee.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag/Wien 2012

Authors and Affiliations

  • Martin Treberspurg
  • Ulla Ertl-Balga
  • Florin Florineth
  • Jürgen Suda
  • Richard Pollinger
  • Friedrich Mühling

There are no affiliations available

Personalised recommendations