Advertisement

Druckgrafik: Die unscharfe Linie — the state of the art

Chapter
  • 237 Downloads
Part of the Edition Angewandte book series (EDITION, volume 0)

Zusammenfassung

„Für mich muss ein Druck mindestens drei Komponenten haben: Matrize, Farbe und ein Trägermaterial. Das kann Papier, Pappe, die Wand, Haut oder sogar ein Video sein“1, stellte Jose Roca, künstlerischer Direktor der Philagraphica 2010, eines Stadtfestivals in Philadelphia, das der zeitgenössischen Druckgrafikkunst gewidmet ist, fest. „Zwischen Video und Druck besteht ein demokratisches Gleichgewicht,“ fügte Julien Robson, Kurator für zeitgenössische Kunst an der Pennsylvania Academy of the Fine Arts und Kurator der Philagraphica hinzu. „Sie vertreten ein sehr unterschiedliches Zeitgefühl. Das Video ist sehr schnell und das angewandte Verfahren sehr aufwändig. Sehr handgemacht.“2 Diese Worte erfassen die gegenwärtigen Veränderungen in der Welt der Druckgrafik, weit entfern von dem, was noch vor zwölf Jahren zur Diskussion stand.

Printmaking: The Blurred Line — the state of the art

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

References

  1. 1.
    ‘Philagrafika’Printmaking: No Paper? No Problem von Elisabeth Perez-Luna bei NPR (National Public Radio), 6.April, 2010Google Scholar
  2. 2.
  3. 3.
    Luis Camnitzer: Printmaking: A Colony of the Arts, im Internet: Text Archive of the Melton Prior Institute for Reportage Drawing, 2006Google Scholar
  4. 4.
    Clinton Adams: An Informed Energy: Lithography and Tamarind, Erste Veröffentlichung: Grapheion, Frühjahr 1997Google Scholar
  5. 5.
    Die Originaldrucke Piranesis und Muniz’ Interpretationen wurden 2004 an der National Academy of Sciences ausgestellt. www.nasonline.org/site/PageServer?pagename=Discover_Collection_Vik_Muniz
  6. 6.
    Le Arti di Piranesi Architetto, incisore, antiquario, vedutista, designer, Venedig, Insel San Giorgio Magglore, 2010, http://www.cini.it/index.php/en/event/detail/1/452
  7. 8.
    I’d like to have stopped on Goya’s toes. Christopher Turner on Jake and Dinos Chapman in Tate Etc, Herbst 2006Google Scholar
  8. 9.
  9. 14.
    Arts ‘n’ Crafts by David Byrne: http://journal.davidbyrne.com/, 29. Mai 2010
  10. 16.
    David Cohen: Drawn Together, NY Sun, 3 Jänner 2008, http://www.nysun.com/arts/drawn-together/68853/
  11. 17.
  12. 18.
    Exzerpt aus der Beschreibung für die Biennale 2010, Whitney, http://whitney.org/Exhibitions/2010Biennial/ScottShort
  13. 20.
    Art is a political opportunity, ein Gespräch mit Francesca Pietropaolo auf Brooklyn Rail www.brooklynrail.org/2010/09/art/art-is-a-political-opportunity
  14. 26.
    Luis Camnitzer: Print-making (s.Anm.3)Google Scholar
  15. 28.
    Lawrence Weschler: David Hockney’s iPhone Passion, NYBooks, 22. Oktober 2009Google Scholar
  16. 29.
    Si fa con tutto. II linguaggio dell’arte contemporanea, Angela Vettese, Laterza, 2010Google Scholar
  17. 30.
    Hans Dieter Huber in: Print. Internationale Grafik Triennale, Krakau-Oldenburg-Wien, Katalog 2007Google Scholar
  18. 31.
    Intervista con Richard Noyce, la stampa d’arte oltre i limiti von Printshow, it, September 2010, www.printshow.i1/cont/160910b.asp

Copyright information

© Springer-Verlag/Wien 2011

Authors and Affiliations

There are no affiliations available

Personalised recommendations