Advertisement

Einleitung

  • R. Grammel
Chapter
  • 40 Downloads

Zusammenfassung

Die ausgezeichneten Merkmale aller stofflichen Massen sind Anziehungsvermögen und Trägheit, zwei Eigenschaften, die, wie man mit Grund vermutet, auf das engste miteinander zusammenhängen. Die erste äußert sich auf der Erde als das Gewicht jedes Körpers, die zweite als sein Bestreben, in dem jeweiligen Zustande der Bewegung (die Ruhe mit eingeschlossen) zu beharren, sowohl was die Größe, wie auch was die Richtung der Geschwindigkeit jedes seiner Teile betrifft. Das an sich untätige Beharrungsvermögen kann scheinbar tätige Formen annehmen, sobald es sich bei der Bewegung um eine Drehung handelt, und tritt dann teils in der Fliehkraft zutage, teils in den uns ungewohnteren und darum fast wunderbar vorkommenden Wirkungen an sogenannten Kreiseln. Der eigenartige Reiz des tanzenden Kinderkreisels besteht geradezu in dem fortwährenden Kampfe zwischen den beiden Grundeigenschaften des Stoffes, nämlich der Schwere, die den Kreisel umzuwerfen trachtet, und dem Beharrungsvermögen, das sich dem Umfallen in eigentümlicher Weise widersetzt. Besonders deutlich kann man den schwankenden Verlauf des Kampfes bei dem nur mäßig stark angetriebenen Kreisel verfolgen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Notes

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1920

Authors and Affiliations

  • R. Grammel
    • 1
  1. 1.Technischen Hochschule StuttgartDeutschland

Personalised recommendations