Advertisement

Das Zusamengesetzte Mikroskop

Chapter
  • 21 Downloads
Part of the Aus Natur und Geisteswelt book series (NAG)

Zusammenfassung

Bevor roir in die Theorie des Mikroskopes eindringen, motten wir uns einmal ein modernes zusammengesetztes Mikroskop in einfacher Ausführung ansehen, um rein anschaulich einige seiner Hauptbestand-teile kennen zu lernen. Wir wählen hierzu das Kurs- und Labora-toriumsstativ, welches in Abb. 36 im Schnitt dargestellt ist. Als Träger der optischen Grundbestandteile des Mikroskopes erblicken wir eine Messingröhre R, welche Mikroskoptubus genannt wird. Das am unteren Ende dieser Röhre angeschraubte, aus mehreren achromatischen Linsen zusammengesetzte optische System ABC heißt Objektiv. (Es ist bei der Beobachtung dem auf dem Objekttisch Ot liegenden Ob-jekt zugewandt. In das obere Ende des Tubus ist eine leicht hinein-passende kürzere Röhre eingesteckt, welche an jedem Ende eine Fassung mit einer plankonveren Linse trägt. Dieses aus zwei einfachen Linsen bestehende optische System heißt Okular, weil seine obere Linse beim Beobachten dem Auge (oculus) zugekehrt ist. Die Beleuchtung der durchsichtigen Untersuchungsobjekte geschieht mit Hilse des von dem Beleuchtungsspiegel Sp durch die Öffnung des Obsekttisches hin-durch reflektierten Lichtes. Man muß dem Objekt, um es scharf zu sehen, den Mikroskoptubus so weit nähern, bis es in der Einstellebene des Objektives liegt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Notes

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1921

Authors and Affiliations

  1. 1.GöttingenDeutschland

Personalised recommendations