Advertisement

Die Pflanzenwelt

Chapter
  • 25 Downloads

Zusammenfassung

Wie das Klima des Mediterrangebietes einheitlich ist, so breitet sich auch eine Vegetation von einheitlicher Physiognomie über die Gestade des Mittelmeeres aus. Nur mit der Physiognomik der mediterranen Pflanzenwelt wollen wir uns hier näher beschäftigen, nicht mit ihrer floristischen Zusammensetzung und Entwicklungsgeschichte, d. h. mit der systematischen Stellung, der Heimat und den Wanderungen der einzelnen Gattungen und Arten. Die Physiognomie ist der äußere Ausdruck der Einwirkungen des Klimas und der Bodenbeschaffenheit auf das Leben und die Organisation der Pflanzen, der Anpassung der Pflanzen an ihre Umgebung. Daher finden wir einen Pflanzenwuchs von ähnlicher Physiognomie, wenn auch ganz anderer floristischer Zusammensetzung, in den entferntesten Gebieten wieder, die mit dem Mittelmeer ein ähnliches Klima gemein haben: in allen Gebieten mit warmen regenreichen Wintern, trocknen Sommern, in Kalifornien wie in Mittel-Chile, im Kapland wie in West-Australien.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Notes

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1922

Authors and Affiliations

There are no affiliations available

Personalised recommendations