Advertisement

Träger der Istaufnahme

Chapter
  • 52 Downloads
Part of the Betriebswirtschaftliche Beiträge zur Organisation und Automation book series (BOA, volume 15)

Zusammenfassung

Grundsätzlich könnte man der Meinung sein, eine Istaufnahme im hier zugrundeliegenden Sinne könne — da es sich lediglich um die Aufnahme von etwas Bestehendem handele — von jedem ausgeführt werden, der dazu die allgemeinen Fähigkeiten und die spezielle Kenntnis der einschlägigen Vorgänge aufweist. Das ist jedoch nicht der Fall:

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1).
    Vgl. Kosiol, Erich: Organisation der Unternehmung. Wiesbaden 1962, S. 157 ff.Google Scholar
  2. Vgl. Kosiol, Erich, und Mitarbeiter: Kollegien als Organisationsformen der Entscheidung, Beratung und Information. In: Organisation des Entscheidungsprozesses, Berlin 1959, S. 111 ff.Google Scholar
  3. 2).
    Siehe Abschnitt IV.Google Scholar
  4. 3).
    Vgl. Studienkreis Dr. Meller: Die Gliederung der Datenverarbeitungsstelle und ihre Einordnung in die Organisation der Unternehmung. Wiesbaden 1967, S. 127 ff.Google Scholar
  5. 4).
    Vgl. Heilmann, H. u. W.; Reblin, E.: Einsatzplanung tür eine Datenverarbeitungsanlage. Stuttgart 1968, S. 48.Google Scholar
  6. 5).
    Vgl. Heilmann, H. u. W.; Reblin, E.: Einsatzplanung für eine Datenverarbeitungsanlage. Stuttgart 1968, S. 45.Google Scholar
  7. 6).
    vgl. Wittreich, Warren J.: How to Buy/Sell Professional Services. In: Harvard Business Review, Vol. 44, 1966, S. 127 ff.Google Scholar
  8. 7).
    Vgl. Wittreich, Warren J.: How to Buy/Sell Professional Services. In: Harvard Business Review, Vol. 44, 1966, S. 127 ff.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1972

Authors and Affiliations

There are no affiliations available

Personalised recommendations