Advertisement

Verfahren der Istaufnahme

Chapter
  • 58 Downloads
Part of the Betriebswirtschaftliche Beiträge zur Organisation und Automation book series (BOA, volume 15)

Zusammenfassung

Während im vorangegangenen Abschnitt primär das Untersuchungsobjekt im Vordergrund stand, ist nunmehr die Istaufnahmetätigkeit selbst in ihren einzelnen Schritten und Varianten zu untersuchen. Die Beschreibung einzelner Vorgehensweisen und die Darstellung verschiedener Methoden und Verfahrenstechniken kann zunächst anhand einer theoretischen Analyse vorgenommen werden. Sie bildet die Grundlage für die nachstehenden Ausführungen. Gleichzeitig jedoch wurde der Versuch unternommen, eine an der Praxis orientierte Darstellung über sinnvolle Vorbereitungsmaßnahmen vor der eigentlichen Durchführung der Aufnahmetätigkeit zu geben.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1).
    Vgl. Kosiol, Erich: Die Organisation der Unternehmung. Wiesbaden 1962, S. 49.Google Scholar
  2. 2).
    Das REFA-Buch: Bd. I: Arbeitsgestaltung. München 1951, S. 105.Google Scholar
  3. 3).
    Vgl. Flaskâmper, Paul: Allgemeine Statistik. Teil I. Hamburg 1949, S. 177 f.Google Scholar
  4. 4).
    Vgl. C. II. 1. 15.Google Scholar
  5. 5).
    Abbildung aus Runge, G.: Erfahrungen aus der Istzustandsuntersuchung zur Vorbereitung des Einsatzes einer EDVA in Industriebetrieben. In: Rechentechnik Datenverarbeitung, 4. Jg., Heft 2, Berlin 1967, S. 15.Google Scholar
  6. 6).
    Runge, G.: Erfahrungen aus der Istzustandsuntersuchung zur Vorbereitung des Einsatzes einer EDVA in Industriebetrieben…, a. a. O., S. 15.Google Scholar
  7. 7).
    vgl. Runge, G.: Erfahrungen aus der Istzustandsuntersuchung…, a. a. 0., S. 16.Google Scholar
  8. 8).
    Vgl. Canning, Richard G.: Electronic Data Processing for Business and Industry. New York - London 1956, S. 139 f.Google Scholar
  9. 9).
    Vgl. Rossa, Manfred: Netzwerktechnik als praktisches Kontrollinstrument für die Planung und Einführung von EDV-Großsystemen. In: Führungspraxis, Heft 8, 1966, S. 52–55.Google Scholar
  10. 10).
    Vgl. Böhrs, Hermann: Grundfragen und Methoden der Bürorationalisierung. Bern 1958, S. 102.Google Scholar
  11. 11).
    Vgl. Böhrs, Hermann Grundfragen und Methoden der Bürorationalisierung…, a. a. O., S. 20 ff.Google Scholar
  12. 12).
    Unter Verfahren soll hier die in der Praxis anwendbare Kombination verschiedener Erhebungs- und Dokumentationsmethoder verstanden werden.Google Scholar
  13. 13).
    Vgl. Das REFA-Buch. Band 1: Arbeitsgestaltung. München 1961, S. 75 ff.Google Scholar
  14. 14).
    Vgl. Weber, Ludwig: Das Multimomentverfahren und seine praktische Anwendung. (bKWVeröffentlichung Nr. 41) Wien, o. J., S. 11 ftGoogle Scholar
  15. 15).
    Vgl. Kapitel D: „Träger der Istaufnahme“.Google Scholar
  16. 16).
    Vgl. Ausschuß für wirtschaftliche Verwaltung (Hrsg.): Organisatorischer Aufbau und Ftthrung des Mittelbetriebes. AWV-Schriftenreihe Nr. 117. Frankfurt/M, 1967, S. 37.Google Scholar
  17. 17).
    Nähere Ausführungen zum Wesen der Dokumentation vgl. Pietsch, E.: Grundfragen der Dokumentation. Publikationswesen, Definition, Organisation. In: Dokumentation in Technik und Wirtschaft, hrsg. von der Arbeitsgemeinschaft für Rationalisierung des Landes Nordrhein-Westfalen, Heft 14, Dortmund 1964.Google Scholar
  18. 18).
    Vgl. Grochla, Erwin: Möglichkeiten einer Steigerung der Wirtschaftlichkeit im Büro, in: Bürowirtschaftliche Forschung, hrsg. von Erich Kosiol, Berlin 1961, S. 57.Google Scholar
  19. 19).
    Praktische Beispiele für die Anwendung der Formulartechnik bei der Istaufnahme finden sich u. a. bei: Bayer S.: Methoden zur Erfassung des Istzustandes mit Hilfe der SOP-Formulare. IBM-Nachrichten, Heft 184, 17. Jg. 1967, S. 628 ff. — Jordt, A.; Gscheidle, K.: Fernkurs für Organisation. Lehrbrief 2. Wiesbaden o. J., S. 48 ff. — Scholz, H.; Harrmann, A.: Die Aufnahme des organisatorischen Ist-Zustandes vor der Einführung der automatisierten Datenverarbeitung. Erleichterungen durch Numerierung der Werkstellen und der Vordrucke. In: elektronische datenverarbeitung, Heft 1, 1968, S. 1–13.Google Scholar
  20. 20).
    Peinze, K.; Niederhausen, H. P.: Informationsverarbeitung im integrierten Datenverarbeitungssystem — Identifikation von Informationen. In: elektronische datenverarbeitung, Heft 3, 1968, S. 153–155.Google Scholar
  21. 21).
    vgl. Nimz, Wolfgang: Zum Aufbau von Nummernsystemen im Rahmen der Einsatzvorbereitung von elektronischen Datenverarbeitungsanlagen. In: Rechentechnik Datenverarbeitung, 4. 3g. 1967, Heft 4, S. 12 H.Google Scholar
  22. 22).
    Vgl. Haberstroh, Chadwick: Organization Design and Systems Analysis. In: Handbook of Organizations, Chicago 1965, S. 1173. ( Haberstroh sieht die Modellbildung im Rahmen der Systemanalyse nicht nur als eine Technik, sondern als eine Phase an, die der Erhebung und Dokumentation vorausgeht. )Google Scholar
  23. 23).
    Vgl. Kozmetsky, George; Kircher, Paul: Electronic Computers and Management Control. New York - Toronto - London 1956, S. 275 ff.Google Scholar
  24. 24).
    Vgl. Deutscher Normenausschuß: Deutsche Normen DIN 66 001, Berlin, September 1966. Der Deutsche Normenausschuß bemüht sich durch seine Veröffentlichungen auch um die Vereinheitlichung zeichnerischer Darstellungsformen auf dem Gebiet der Informationsverarbeitung.Google Scholar
  25. 25).
    Vgl. Frese, Erich: Kontrolle und Unternehmensführung. Entscheidungs- und organisationstheoretische Grundfragen. Wiesbaden 1968, S. 65; Chamberlain, Neil W.: The Firm: Micro Economic Planning and Action. New York - San Francisco - London - Toronto 1962, S. 299.Google Scholar
  26. 26).
    vgl. Vollberg, Johannes: Praxis der elektronischen Datenverarbeitung. II. Teil. Oberursel 1967, S. 51.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1972

Authors and Affiliations

There are no affiliations available

Personalised recommendations