Advertisement

Logistische Segmentierung

Ein modellanalytischer Ansatz zur Gestaltung logistischer Auftragszyklen
Chapter
Part of the ZfB-Edition book series (ZFB)

Überblick

  • Die betriebswirtschaftliche Logistik zielt darauf ab, Güterflußsysteme schnittstellenübergreifend zu gestalten und zu steuem.Von zentraler Bedeutung für die Effektivität und Effizienz logistischer Systeme ist deren Segmentierung in verschiedene logistische Auftragszyklen.

  • Diese Fragestellung ist bisher modellanalytisch kaum untersucht worden. Hierzu wird ein Grundmodell entwickelt, das auf zentralen qualitativen Ergebnissen der Literaturdiskussion zum Postponement/Speculation-Prinzip, zur Frage der sog. betrieblichen Hauptlagerstufe, zur Bedeutung von Entkopplungspunkten in Logistiksystemen sowie zur Fertigungssegmentierung aufbaut.

  • Die Modellanalyse erlaubt, eine Vielzahl von Zusammenhängen aufzudecken und Schlußfolgerungen für die Segmentierung von Logistiksystemen abzuleiten.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Adam, D. (1993): Produktions-Management, 7. Aufl., Wiesbaden.Google Scholar
  2. Alderson, W. (1957): Marketing Behavior and Executive Action. A funtionalist approach to marketing theory, Homewood, Illinois 1957.Google Scholar
  3. Anandarajan, A.; Christopher, M. (1987): A Mission Approach to Customer Profitability Analysis, in: IJPD & MM, 17 /7, S. 55–68.Google Scholar
  4. Barrett, T.F. (1982): Mission Costing: A New Approach to Logistics Analysis, in: IJPD & MM, 12 /7, S. 3–27.Google Scholar
  5. Bartlett, C.A.; Ghoshal, S. (1990): Matrix Management: Not a Structure, a Frame of Mind, in: HBR, 68/Jul/Aug., S. 138–145.Google Scholar
  6. Blank, U. (1980): Entwicklung eines Verfahrens zur Segmentierung von Warenverteilungssystemen, Diss. der Rwth Aachen, Aachen 1980.Google Scholar
  7. Bowersox, D.J.; Carter, P.L.; Monczka, R.M. (1985): Materials Logistics Management, in: IJPD & MM 15 /5, S. 27–35.Google Scholar
  8. Bowersox, D.J.; Closs, D.J.; Helferich, O.K. (1986): Logistical Management. A Systems Integration of Physical Distribution, Manufacturing Support, and Materials Management, New York, London.Google Scholar
  9. Bowersox, D.J.; Murray, R.E. (1987): Logistics strategic Planning for the 1990’s, in: Annual Conference Proceedings of the CLM, 25 /1, S. 231–243.Google Scholar
  10. Bregman, R.L.; Ritzman, L.P.; Krajewski, L.J. (1990): A Heuristic for the Control of Inventory in a Multi-Echelon Environment with Transportation Costs and Capacity Limitations, in: Journal of Operational Research Society, 41 /9, S. 809–820.Google Scholar
  11. Bucklin, L.P. (1965): Postponement, Speculation and the Structure of Distribution Channels, in: Journal of Marketing Research 2 /1, S. 26–31.CrossRefGoogle Scholar
  12. Christopher, M.; Schary, P.; Skjott-Larsen, T. (1979): Customer service and distribution strategy, New York, Tokyo 1979.Google Scholar
  13. Christopher, M. (1971): Total Distribution: A Framework for Analysis, Costing and Control, London 1971.Google Scholar
  14. Christopher, M. (1992): Organisation design for effective logistics, in: Brace, G. (Hrsg.): Logistics Technology International 1992. London 1992, S. 25–29.Google Scholar
  15. Delfmann, W.; Darr, W.; Simon, R.-P. (1990): Grundlagen der Marketing-Logistik, Arbeitspapier Nr. 85 des Seminars für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre, Betriebswirtschaftliche Planung und Logistik der Universität zu Köln, Köln.Google Scholar
  16. Delfmann, W. (1990): Logistik macht Marketing: Wechselwirkungen erkennen und nutzen, in: BVL e.V. (Hrsg.): Logistik verbindet, Berichtsband des Deutschen Logistik-Kongresses 1990 in Berlin, München 1990, S. 154186.Google Scholar
  17. Ellinger, Th. (1963): Industrielle Einzelfertigung und Vorbereitungsgrad, in: ZfhF-NF, 15. Jg., S. 481–498.Google Scholar
  18. Ellram, L.M. (1991): Supply Chain Management. The Industrial Organisation Perspective, in: IJPD & LM, 21 /1, S. 13–22.Google Scholar
  19. Fandel, G.; Reese, J. (1989): „Just-in-Time“-Logistik am Beispiel eines Zulieferbetriebs in der Automobilindustrie, in: ZfB, 59. Jg., H. 1, S. 55–69.Google Scholar
  20. Federgruen, A.; Zheng, Y. (1993): Optimal Power-of-Two Replenishment Strategies in Capacitated General Production/Distribution Networks, in: Management Science, 39 /6, S. 710–727.CrossRefGoogle Scholar
  21. Felsner, J. (1980): Kriterien zur Planung und Realisierung von Logistik-Konzeptionen in Industrieunternehmen, Bremen.Google Scholar
  22. Frese, E. (o.J.): Organisationstheoretische Anmerkungen zur Diskussion um „CIM-fähige“ Unternehmungen, in: Wildemann, H. (Hrsg.): Gestaltung CIM-fähiger Unternehmen. Forschungsbericht 1 der Hoschschulgruppe Arbeits- und Betriebsorganisation HAB e.V, München.Google Scholar
  23. Frese, E. (1992): Produktion, Organisation der, in: HwO, Frese, E. (Hrsg.), 3. Aufl., Stuttgart, Sp. 2039–2058.Google Scholar
  24. Frese, E.; Noetel, W. (1992): Kundenorientierung in der Auftragsabwicklung, Stuttgart 1992.Google Scholar
  25. Gaitanides, M. (1983): Prozeßorganisation: Entwicklung, Ansätze und Progamme prozeßorientierter Organisationsgestaltung, München 1983.Google Scholar
  26. Gutenberg, E. (1984): Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre, Band 1, Die Produktion, 24. Aufl., Berlin, Heidelberg, New York.Google Scholar
  27. Hautz, E. (1992): Die logistische Kette — abgestimmter Informations-und Materialfluß über die Unternehmensgrenzen hinaus, in: FB/IE 41 /1, S. 4–7.Google Scholar
  28. Hees, R.N. van (1987): Organisatiestructur en integrale besturing als basis voor vooradsbeheersing, in: Monhemius, W. (Hrsg.): Logistiek Management, Kluwer, Duwenter 1987, S. 55–66.Google Scholar
  29. Hoekstra, S.; Romme, J. (Hrsg.) (1987): Op weg naar integrale logistieke structuren, Kluwer 1987.Google Scholar
  30. Hofmann, C. (1994): Abstimmung von Produktions-und Transportlosgrößen zwischen Zulieferer und Produzent. Eine Analyse auf der Grundlage stationärer Losgrößenmodelle, in: OR Spektrum, Bd. 16, H. 1, S. 9–20.Google Scholar
  31. Houlihan, J.B. (1985): International Supply Chain Management, in: IJPD & MM, 15 /1, S. 15–66.Google Scholar
  32. Ihde, G.B. (1991): Transport, Verkehr, Logistik: gesamtwirtschaftliche Aspekte und einzelwirtschaftliche Handhabung, 2. Aufl., München.Google Scholar
  33. Inderfurth, K. (1992a): Mehrstufige Sicherheitsbestandsplanung mit dynamischer Programmierung, in: OR Spektrum, 14. Jg., S. 19–32.Google Scholar
  34. Inderfurth, K. (1992b): Portfoliotheoretische Überlegungen zum Risikomanagement in der Produktionslogistik, in: ZfB, 62. Jg., H. 10, S. 1085–1104.Google Scholar
  35. Kilger, W. (1986): Industriebetriebslehre, Band 1, Wiesbaden.Google Scholar
  36. Klaus, P. (1993): Die dritte Bedeutung der Logistik, Nümberger Logistik-Arbeitspapier Nr.3 des Lehrstuhls für Betriebswirtschaftslehre, insbes. Logistik der Friedrich-Alexander Universität Erlangen-Nürnberg, Nürnberg.Google Scholar
  37. Koch, H. (1961): Betriebliche Planung, Grundlagen und Grundfragen der Unternehmenspolitik, in: Die Wirtschaftswissenschaften, Gutenberg, E. ( Hrsg. ), Wiesbaden.Google Scholar
  38. Koch, H. (1977): Aufbau der Unternehmensplanung, Wiesbaden.Google Scholar
  39. Koch, H. (1982): Integrierte Unternehmensplanung, Wiesbaden.Google Scholar
  40. La Londe, B.J.; Mason, R.E. (1985): Some Thoughts on Logistics Policy and Strategies: Management Challenges for the 1980s, in: IJPD & MM, 15 /4, S. 5–15.Google Scholar
  41. Lamb, Ch.W. (1977): Using the Principle of Postponement — Speculation to Analyse Channel Change, in: IJPD, 7 /5, S. 255–263.Google Scholar
  42. Lambert, D.M.; Cook, R.L. (1990): Integrating Marketing and Logistics for Increased Profit, in: Business, Juli-September 1990, S. 22–29.Google Scholar
  43. Magee, J.F.; Copacino, W.C.; Rosenfield, D.B. (1985): Modem Logistics Management. Integrating Marketing, Manufacturing, and Physical Distribution, New York et al.Google Scholar
  44. Männel, W. (1965): Die Entstehung von Zwischenlagerungen in Industriebetrieben, in: Industrielle Organisation, 34.Jg., S. 17–34.Google Scholar
  45. Monhemius, W. (Hrsg.) (1987): Logistiek management, Kluwer, Deventer.Google Scholar
  46. Mulder, H. (1988): Project Approach to a Global Change Process in High Technology Manufacturing and Distribution, in: Production and Inventory Management Journal, First Quarter, S. 23–28.Google Scholar
  47. O’Neil, B.F. (1986): Information — A Viable Substitute for Inventory, in: Logistics and Transportation Review, 22 /1, S. 83–89.Google Scholar
  48. Pawellek, G.; Polensky, W. (1989): Integrierte Organisation Bedingung, in: Jahrbuch der Logistik, Bonny, C. (Hrsg.), Düsseldorf, Frankfurt, S. 70–75.Google Scholar
  49. Pfohl, H.-Ch. (1990): Logistiksysteme. Betriebswirtschaftliche Grundlagen, 4. Aufl., Berlin et al.Google Scholar
  50. Pfohl, H.-Ch. (1992): Logistik, Organisation der, in: Handwörterbuch der Organisation, Frese, E. (Hrsg.), 3. Aufl., Stuttgart, Sp. 1255–1270.Google Scholar
  51. Pfohl, H.-Ch. (1994): Logistikmanagement. Funktionen und Instrumente, Berlin et al.Google Scholar
  52. Pladerer, H.C. (1985): Die „logistische Kette“ wird eine Managementphilosophie, in: Io Management-Zeitschrift, 54 /3, S. 128–131.Google Scholar
  53. Riebel, P. (1965): Typen der Markt-und Kundenproduktion in produktions-und absatzwirtschaftlicher Sicht, in: Z1bF, 17. Jg., S. 663–685.Google Scholar
  54. Rose, J.; Sharman, G. (1989): The redesign of Logistics, in: The McKinsey Quarterly, Winter, S. 29–43.Google Scholar
  55. Rusch, T.J. (1972): Modellanalyse zur Produktions- und Lagerplanung, in: Industrielle Organisation, 41 /4, S. 182–186.Google Scholar
  56. Schäfer, E. (1969): Der Industriebetrieb, Band 1, Köln und Opladen.Google Scholar
  57. Schary, P.B. (1985): A Strategic Problem in Logistics Control, in: IJPD & MM, 15 /5, S. 36–50.Google Scholar
  58. Schmalenbach, E. (1947): Neue Aufgaben der Betriebswirtschaftslehre, in: Betriebswirtschaftliche Beiträge, 1. Lieferung, S. 3–9.Google Scholar
  59. Schmid, O. (1977): Modelle zur Quantifizierung der Fehlmengenkosten als Grundlage optimaler Lieferservicestrategien bei temporärer Lieferunfähigkeit, Frankfurt am Main, Zürich 1977.Google Scholar
  60. Sharman, G. (1985): Die Wiederentdeckung der Logistik, in: HARVARDmanager (1985)9, S. 48–53.Google Scholar
  61. Standop, D. (1985): Output Planning and Cost Control for Production Processes with Potential Time Pressure, in: Methods of Operations Research 50, Ed. R. Henn. et al., S. 619–648.Google Scholar
  62. Standop, D. (1988): Intensitätsmäßige Anpassungen in Absatzkalkülen bei unsicherer Nachfrage, in: ZfB, 58 /1, S. 116–126.Google Scholar
  63. Striening, H.-D. (1989): Prozeßmanagement im indirekten Bereich. Neue Herausforderungen an die Controller, in: Controlling, I /6, S. 324–331.Google Scholar
  64. Tempelmeier, H. (1992): Material-Logistik — Grundlagen der Bedarfs-und Losgrößenplanung in PPS-Systemen, 2. Aufl., Berlin.Google Scholar
  65. Wagner, G.R. (1978): Die Lieferzeitpolitik der Untemehmen — Eine empirische Studie, 2. Aufl., Frankfurt am Main 1978.Google Scholar
  66. Wildemann, H. (1988a): Das Just-In-Time Konzept. Produktion und Zulieferung auf Abruf, Frankfurt.Google Scholar
  67. Wildemann, H. (1988b): Die modulare Fabrik. Kundennahe Produktion durch Fertigungssegmentierung, München 1988.Google Scholar
  68. Wildemann, H. (1989): Fabrikorganisation: Kundennahe Produktion durch Fertigungssegmentierung, in: ZfB, 59 /1, S. 27–54.Google Scholar
  69. Wildemann, H. (1990): Kundennähe, Produktion und Zulieferung: Eine empirische Bestandsaufnahme, in: DBW, 50 /3, S. 309–331.Google Scholar
  70. Wildemann, H. (o.J.): JIT durch Fertigungssegmentierung, in: Just-In-Time, Wildemann, H. (Hrsg.), München, S. B8–1-B8–61.Google Scholar
  71. Zäpfel, G. (1982): Produktionswirtschaft. Operatives Produktions-Management, Berlin, New York.Google Scholar
  72. Zäpfel, G. (1989): Strategisches Produktions-Management, Berlin, New York.Google Scholar
  73. Zinn, W.; Bowersox, D.J. (1988): Planning Physical Distribution with the Principle of Postponement, in: JoBL, 9 /2, S. 117–136.Google Scholar
  74. Zinn, W.; Levy, M. (1988): Speculative Inventory Management: A Total Channel Perspektive, in: IJPD & MM 18 /5, S. 34–39.Google Scholar
  75. Zinn, W.; Levy, M.; Bowersox, D.J. (1983): Measuring the Effect of Inventory Centralization/Decentralization on Aggregate Safety Stock: The „Square Root Law“ Revisited, in: Journal of Business Logistics, 10 /1, S. 114.Google Scholar
  76. Zinszer, P.H. (1983): Inventory Costing: A Retum on Inventory Approach to Differentiating Inventory Risk, in: JoBL, 4 /2, S. 20–39.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1995

Authors and Affiliations

  1. 1.Seminar für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre, betriebswirtschaftliche Planung und LogistikUniversität zu KölnKölnDeutschland

Personalised recommendations