Advertisement

Kölner Papyri pp 199-205 | Cite as

Kontrollbuch eines Vermieters

  • P. Köln
Part of the Papyrologica Coloniensia book series (AWAW)

Zusammenfassung

Der Papyrus ist von einem einzigen Schreiber zu einunddemselben Zweck auf Recto und Verso beschrieben worden; es handelt sich also um eine opisthographe Rolle oder — wahrscheinlicher — ein Blatt aus einem primitiven Codex, einer Art Kladde. Unser Fragment ist nur noch am oberen Rande unversehrt, so daß keine exakten Angaben über das ursprüngliche Format mehr möglich sind. Die Breite einer vollständigen Seite läßt sich aber noch ungefähr berechnen, sie sollte ca. 14–17 cm betragen haben. Die ehemalige Höhe ist nicht mehr abschätzbar.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Die Preise sind monatlich zu verstehen; vgl. die Listen bei A. Berger, Zeitschr. f. vergl. Rechtsw. 29, 1913, 378ff. und A. C. Johnson, Roman Egypt S. 262.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1982

Authors and Affiliations

  • P. Köln

There are no affiliations available

Personalised recommendations