Advertisement

Kölner Papyri pp 189-192 | Cite as

Lieferungskauf von Wein

  • P. Köln
Part of the Papyrologica Coloniensia book series (AWAW)

Zusammenfassung

Von dem Vertrag, einem weiteren Beispiel für den besonders in byzantinischer Zeit recht zahlreich in den Papyri vertretenen Urkundentyp des Lieferungskaufs1, ist nur ein dürftiges Fragment erhalten. Es ist oben, links und unten beschädigt, nur am rechten Rande ist es weitgehend unversehrt. Der Text setzt mit den letzten Wörtern des Präskripts ein, worauf das Bekenntnis des sich Verpflichtenden folgt, den Preis für den Wein in Empfang genommen zu haben. Nach den ersten Wörtern der anschließenden Lieferungsverpflichtung bricht der Text schon wieder ab.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Literatur zum Lieferungskauf verzeichnet R. Hübner in ZPE 30, 1978, 205 und in der Einleitung zu P. Köln III 152. Vgl. ferner P. Strasb. 696 und H. Harrauer, Sechs byzantinische Weinkaufverträge aus dem Hermupolites, Miscellanea Papyrologica (= Papyrologica Florentina 7), Florenz 1980, S. 109-126, der auch einige Ergänzungen zu den älteren Listen solcher Verträge notiert.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1982

Authors and Affiliations

  • P. Köln

There are no affiliations available

Personalised recommendations