Advertisement

Informationen zur SAP AG und ihren Produkten

  • Paul Wenzel
Chapter
  • 35 Downloads
Part of the Wirtschaftsinformatik / Business Computing book series (WI)

Zusammenfassung

Im Jahre 1972 gründeten fünf ehemalige IBM-Programmierer die Firma „Software, Anwendungen und Produkte in der Datenverarbeitung“, kurz SAP, mit Sitz in Walldorf. Mittlerweile ist SAP das größte europäische Softwarehaus mit über 6400 Mitarbeitern und rund 2 Mrd. DM Umsatz (SAP-Gruppenergebnis: 1. Halbjahr 1995; Quelle: FAZ vom 28.07.95, S. 21). Hier einige wichtige Stationen in der Geschichte des Softwarehauses:
  • 1976 erzielte die Gesellschaft rund 4 Mio. DM Umsatz mit einem FiBu-Programm;

  • 1979 wurde das R/2-System für Mainframes eingeführt, welches bis 1989 weltweit bei über 1200 Kunden installiert worden ist;

  • 1988 wurde die SAP in eine Aktiengesellschaft umgewandelt;

  • 1992 wurde das R/3-System, basierend auf der Client/ Server-Technologie, von SAP freigegeben;

  • 1994 wurde SAP weltweit Marktführer mit R/2 und R/3 im Bereich betriebswirtschaftlicher Standardsoftware.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Referenzen

  1. 1).
    vgl. Böndel, B.: Wie Lemminge. In: WirtschaftsWoche, Nr. 12, 49. Jg., Artikel vom 16.03.95, S. 108 ffGoogle Scholar
  2. 2).
    vgl. SAP AG [Hrsg.]: Offen für Kritik — Aber nicht für Unwahrheiten. In: Börsenzeitung, Artikel vom 28.03.95, S. 5Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1995

Authors and Affiliations

  • Paul Wenzel

There are no affiliations available

Personalised recommendations