Skip to main content

Lord Rayleigh und die Eigenschwingungen des Hohlraums

  • Chapter
  • 128 Accesses

Part of the Reihe Wissenschaft book series (RW)

Zusammenfassung

Von der ursprünglichen Vorstellung Wiens über Teilchen in Wechselwirkung mit der Strahlung sind wir zu dem Modell der Strahlung als eines aus Lichtteilchen bestehenden Gases gelangt. Ebenso kann der Oszillator, statt ihn mit Planck in Wechselwirkung mit der Strahlung zu betrachten, als Bestandteil dieser selbst aufgefaßt werden, als elektromagnetische Eigenschwingung des spiegelnden Hohlraums. Die Behandlung der Hohlraumstrahlung unter diesem Begriff geht auf Rayleigh zurück. Anlaß zu seinem grundlegenden Artikel, der im Textteil nachgedruckt ist, war eine ihn sehr unbehaglich anmutende Folgerung aus dem Wienschen Strahlungsgesetz. Bei dessen unbeschränkter Gültigkeit würde nämlich die Energiedichte eines bestimmten Farbintervalls mit der Temperatur nicht beliebig wachsen, sondern sich asymptotisch einem endlichen Grenzwert (8πbv 3 c −3Δv) nähern. Planck meinte zur selben Zeit, dieses „scheinbare Paradoxon“ noch mit der Hypothese der natürlichen Strahlung erklären zu können.1)

This is a preview of subscription content, access via your institution.

Buying options

Chapter
USD   29.95
Price excludes VAT (USA)
  • DOI: 10.1007/978-3-663-13885-3_7
  • Chapter length: 14 pages
  • Instant PDF download
  • Readable on all devices
  • Own it forever
  • Exclusive offer for individuals only
  • Tax calculation will be finalised during checkout
eBook
USD   49.99
Price excludes VAT (USA)
  • ISBN: 978-3-663-13885-3
  • Instant PDF download
  • Readable on all devices
  • Own it forever
  • Exclusive offer for individuals only
  • Tax calculation will be finalised during checkout
Softcover Book
USD   84.99
Price excludes VAT (USA)

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Aufzeichnungen

  1. M. Planck, „Entropie und Temperatur strahlender Wärme“, Ann. Physik 1 (1900) 719–739, s. Pl I, 674.

    MATH  CrossRef  Google Scholar 

  2. M. Planck, „Über die Natur des weißen Lichts“, Ann. Physik 7 (1902) 390–400, s. PI 1, 771.

    MATH  CrossRef  Google Scholar 

Download references

Author information

Authors and Affiliations

Authors

Editor information

Editors and Affiliations

Rights and permissions

Reprints and Permissions

Copyright information

© 1978 Springer Fachmedien Wiesbaden

About this chapter

Cite this chapter

Schöpf, HG. (1978). Lord Rayleigh und die Eigenschwingungen des Hohlraums. In: Schöpf, HG. (eds) Von Kirchhoff bis Planck. Reihe Wissenschaft. Vieweg+Teubner Verlag, Wiesbaden. https://doi.org/10.1007/978-3-663-13885-3_7

Download citation

  • DOI: https://doi.org/10.1007/978-3-663-13885-3_7

  • Publisher Name: Vieweg+Teubner Verlag, Wiesbaden

  • Print ISBN: 978-3-528-06840-0

  • Online ISBN: 978-3-663-13885-3

  • eBook Packages: Springer Book Archive