Advertisement

Zusammenfassung

Es klingt wohl zunächst etwas verwunderlich, wenn man erfährt, daß dem Aufbau einer mehrstelligen Zahl ein bestimmtes System zugrunde liegen soll. Was unser bewährtes Dezimalsystem anbelangt, so erfordert dessen Gebrauch natürlich keinerlei Gedanken mehr; alles ist uns dank vertrauter Gewohnheit in Fleisch und Blut übergegangen: Die Benutzung der Ziffernsymbole 0, 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9 und die Aufgliederung einer Zahl in Stellen, in sogenannte Wertstufen wie Einer, Zehner, Hunderter, Tausender. In jeder dieser Stellen steht immer eines der zehn verschiedenen Ziffernsymbole (Abb. 46). Mit diesen kurzen Hinweisen ist jedoch der allgemeine Aufbau von Zahlen nach der Stellenschreibweise bereits umrissen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1979

Authors and Affiliations

  • Klaus Wilhelm Blutke

There are no affiliations available

Personalised recommendations