Advertisement

Baustoffe und Bauteile

  • Arwed Tomm
Chapter
  • 44 Downloads

Zusammenfassung

Das Baustoffangebot und die Baustoffverwendung haben sich in den letzten Jahrzehnten wesentlich geändert. Dazu haben sowohl höhere Komfortansprüche als auch die Notwendigkeit, Energie einzusparen, beigetragen. Die Industrie ist den Forderungen nach Multifunktionalität von Produkten und ihrer einfacheren Verarbeitbarkeit mit neuen Produktionsprozessen und Zusatzstoffen zu traditionellen Materialien nachgekommen. Die daraus resultierenden ’Verbesserungen’ sind nicht selten Ursache für eine negative Beurteilung ihrer ökologischen Eigenschaften. Die Verlagerung von Arbeitsgängen der Baustelle in die Vorfertigung der Fabrikhallen hat die Wertung der Gesundheitsrelevanz noch schwieriger gemacht. Generell muß für die Wahl der Baustoffe die Prämisse der Schadstoffminimierung gelten, d.h. es sollten Baustoffe verwendet werden, die bei ihrer Herstellung, Nutzung und etwaiger späterer Beseitigung möglichst wenig Schadstoffe emittieren. Dieses Vorsorgeprinzip ist geboten, weil von offizieller Seite in absehbarer Zeit eine Bewertung von Baustoffen bezüglich ihrer ökologischen Parameter nicht zu erwarten ist.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 56.
    Claus, Frank, Friege, Henning, Gremier, Dieter, Es geht auch ohne PVC, Hamburg 1990Google Scholar
  2. 57.
    Das Deutsche Malerblatt, Offizielles Organ des Hauptverbandes des deutschen Maler- und Lackiererhandwerkes, Bundesinnungsverband, Stuttgart, Jahrgänge 1987 und 1988Google Scholar
  3. 58.
    Katalyse Umweltgruppe und Gruppe für ökologische Bau- und Umweltplanung, Das Ökologische Heimwerkerbuch, Reinbek bei Hamburg 1987Google Scholar
  4. 59.
    Die Mappe, Deutsche Malerzeitschrift, München, Jahrgänge 1987 und 1988Google Scholar
  5. 60.
    Grosser, D., Einheimische Nutzhölzer und ihre Verwendungsmöglichkeiten Informationsdienst Holz, München 1989Google Scholar
  6. 61.
    Grossmann, Reinhard, Henriksen, Ingrid, Medicus, Martin, Ökohaus Berlin Baustoffauswahl nach Kriterien der Umweltverträglichkeit, Bundestagsfraktion der Grünen, Bonn 1990Google Scholar
  7. 62.
    Institut für Bautechnik, Richtlinie über die Verwendung von Spanplatten hinsichtlich der Vermeidung unzumutbarer Formaldehydkonzentratinen in der Raumluft, Berlin 1980Google Scholar
  8. 63.
    i.Punkt Farbe, Bundesverband des deutschen Farben-Tapeten-Bodenbelagsgroßhandels e.V., Düsseldorf/Murnau, Jahrgänge 1985–1988Google Scholar
  9. 63a.
    Jordan, J., Holzgewinnung im Spannungsfeld von Ökologie und Anforderungen des Marktes, Veröffentlichung Firma Espen, Frankfurt am Main 1993Google Scholar
  10. 64.
    Marmé, Wolfgang, Der Primärenergiegehalt von Baustoffen, Institut für Baustofftechnologie, Universität Karlsruhe 1980Google Scholar
  11. 65.
    Max-von-Pettenkofer Institut, Lacke und Farben, Aspekte zum Verbraucherschutz, MVP-Heft 3, Berlin 1986Google Scholar
  12. 66.
    Ondratschek, D., Ortlieb, K. (Red.), Taschenbuch für Lackierbetriebe, Hannover 1988Google Scholar
  13. 67.
    Öko Test Magazin, Sonderheft Nr. 3, Ratgeber Heimwerken, Frankfurt 1989Google Scholar
  14. 67a.
    Öko Test Magazin, Sonderheft Nr. 9, Bauen, Wohnen, Renovieren, Frankfurt am Main 1993Google Scholar
  15. 68.
    Rat von Sachverständigen für Umweltfragen, Sondergutachten Nr. 5, Luftverunreinigungen in Innenräumen, Bonn 1987Google Scholar
  16. 69.
    Rose, Uwe, Watzl, Peter, Zeitschrift Gesünder Wohnen, Verlag Biologisch wohnen und leben, Rosenheim, verschiedene Hefte der Jahrgänge 1988–1989Google Scholar
  17. 70.
    Saechtling, Hansjürgen, Kunststofftaschenbuch, München 231986Google Scholar
  18. 70a.
    Rühl, Reinhold, Wilken, Ulrich, Gefahrstoffe, GISBAU, Bauberufsgenossenschaft, Wuppertal 1991Google Scholar
  19. 71.
    Schwabe, K.H., Rother, G., Angewandte Baubiologie, Waldeck 1985Google Scholar
  20. 72.
    Schwarzer, Alexander, Energiebedarf bei der Herstellung von Bauteilen und Baukonstruktionen, Institut für Baustofftechnologie, Universität Karlsruhe 1982Google Scholar
  21. 73.
    Scholz, Knoblauch, Baustoffkenntnis, Düsseldorf 111984Google Scholar
  22. 74.
    Schneider Anton, Wohnung und Gesundheit, Fachzeitschrift für ökologisches Bauen und Leben, Neubeuern, Jahrgänge 1987–1989Google Scholar
  23. 75.
    Studentenarbeitsgruppe Wärmdämmstoffe, Nachdiplomstudiengang Energie 1988/1989; Wärmedämmstoffe, der Versuch einer ganzheitlichen Betrachtung, Ingenieurschule beider Basel 1989Google Scholar
  24. 75a.
    Umweltinstitut München, Wärmedämmstoffe im Vergleich, München 1993Google Scholar
  25. 76.
    Wendehorst, Reinhard, Spruck, Helmut, Baustoffkunde, Hannover 1972Google Scholar
  26. 77.
    Zicha, Gerhard, Arnold, Ignaz, Immissionsbelastungen durch Luftverunreinigungen aus Baustoffen, Ausrüstungen und Anstrichen in Innenräumen, Landesgewerbeanstalt Bayern, Materialprüfungsamt, Schriftenreihe des Bundesministers für Raumordnung, Bauwesen und Städtebau, Bau- und Wohnforschung, F 1922, (1983/1984)Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1994

Authors and Affiliations

  • Arwed Tomm

There are no affiliations available

Personalised recommendations