Advertisement

Ökologie im Bauwesen

  • Arwed Tomm
Chapter
  • 42 Downloads

Zusammenfassung

Der Mensch hat schon immer die Ressourcen der Natur zur Gestaltung seines Lebensraumes genutzt. Das war problemlos, solange er nicht mehr verbrauchte, als nachwachsen konnte. Erst die zunehmende Entwicklung der Naturwissenschaften seit dem 18. Jahrhundert bereiteten den Boden für einen ungehemmten Fortschrittsglauben. Der Industrialisierung und Produktion von Massengütern wurde geradezu eine ethische Dimension zugemessen. Die negativen Randerscheinungen wurden nicht beachtet. Das bleibt so in Deutschland bis weit über die Aufbauphase der Nachkriegszeit hinaus. Erst die Preisexplosionen des Rohöls in der ersten Hälfte der siebziger Jahre und die Warnungen des Club of Rome weckten das Bewußtsein dafür, daß die Ressourcen der Erde endlich sind und dieses Ende gar nicht so fern ist. Nun wurde auch deutlich, daß die massenhafte Produktion von Gütern zu einer ernstzunehmenden Schädigung der Natur führte. Kleinere und größere Umweltkatastrophen schärften zunehmend das Bewußtsein der Menschen für die Problematik eines ungebremsten Wirtschaftswachstums.

Literatur

  1. 1.
    Decker, Rudolf, Operation Umwelt, Stuttgart 1985Google Scholar
  2. 2.
    Krusche, P. u. M., Althaus D., Gabriel, I., Ökologisches Bauen, Umweltbundesamt, Wiesbaden 1982Google Scholar
  3. 3.
    Stapelfeld, Ait, Die Probleme im Bereich des öffentlichen und privaten Baurechtes bei der Verwendung von wiederaufbereiteten, recycelten Baustoffen, Bremen 1990Google Scholar
  4. 4.
    Umweltbundesamt, Handbuch der Verwerterbetriebe für industrielle Rückstände, Berlin 1985Google Scholar
  5. 5.
    Umweltbundesamt, Was Sie schon immer über Umweltschutz wissen wollten, Bundesministerium des Inneren, 1984/1985Google Scholar
  6. 6.
    Willkomm, W., Recyclingverfahren für Ausbaumaterialien, Institut für Industrialisierung im Bauwesen, Universität Hannover, Stuttgart 1988Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1994

Authors and Affiliations

  • Arwed Tomm

There are no affiliations available

Personalised recommendations