Advertisement

Staatliche Medienpolitik und die Politik der Massenmedien: Institutionelle und symbolische Steuerung im Mediensystem

  • Otfried Jarren
  • Patrick Donges
Part of the Governance book series (GOV, volume 2)

Zusammenfassung

Die Rolle, die Massenmedien in der modernen Gesellschaft einnehmen, rechtfertigt es, diese als eine „Mediengesellschaft“ zu bezeichnen. Medien durchdringen immer stärker und engmaschiger alle gesellschaftlichen Bereiche („Mediatisierung“) und erlangen aufgrund ihrer hohen Beachtungs- und Nutzungswerte gesamtgesellschaftliche Aufmerksamkeit und Anerkennung. Sie werden mehr und mehr zur Voraussetzung für die Informations- und Kommunikationspraxis aller gesellschaftlichen Akteure. Medien ermöglichen Publizistik, d.h. öffentliche Kommunikation mittels Thematisierung i.S. eines anhaltenden und offenen Selbstverständigungsprozesses innerhalb der Gesellschaft (vgl. Jarren/Donges 2000a: 21; Donges 2000: 18/19). Durch publizistische Kommunikation über die Medien werden die Gesellschaft und ihre Teile mit einem Hintergrundwissen versorgt, das gesellschaftsweite Kommunikation — und damit den Zusammenhang von Gesellschaft überhaupt — erst ermöglicht: „Was wir über unsere Gesellschaft, ja über die Welt, in der wir leben, wissen, wissen wir durch die Massenmedien.“ (Luhmann 1996: 9). Massenmedien leisten damit einen wesentlichen Beitrag zur Integration der Gesellschaft (vgl. Janen 2000 sowie die Beiträge in Imhof/Jarren/Blum 2002).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Altmeppen, Klaus-Dieter, Patrick Donges, Kerstin Engels, 1999: Transformation im Journalismus. Journalistische Qualifikationen im privaten Rundfunk am Beispiel norddeutscher Sender. Berlin: Vistas.Google Scholar
  2. ALM [Arbeitsgemeinschaft der Landesmedienanstalten], o.J.: Organe der ALM. Quelle: http://www.alm.de/organisation/org2.htm.
  3. Booz Allen and Hamilton, 1999: Aufsicht auf dem Prüfstand. Herausforderungen an die deutsche Medien-und Telekommunikationsaufsicht. Gestaltungsoptionen der Aufsicht von Rundfunk und Telekommunikation. Eine Studie von Booz Allen and Hamilton, Düsseldorf im Auftrag der Bertelsmann Stiftung, Gütersloh. Gütersloh: Bertelsmann-Stiftung.Google Scholar
  4. Braun, Dietmar, Uwe Schimank, 1992: Organisatorische Koexistenzen des Forschungssystems mit anderen gesellschaftlichen Teilsystemen. Die prekäre Autonomie wissenschaftlicher Forschung. Journal für Sozialforschung 32, 319–336.Google Scholar
  5. Donges, Patrick, 2000: Rundfunkpolitik zwischen Sollen, Wollen und Können. Eine theoretische und komparative Analyse der politischen Steuerung des Rundfunks. Wiesbaden: Westdeutscher Verlag.Google Scholar
  6. Donges, Patrick, 2003: Gibt es eine europäische Rundfunkpolitik? In: Lutz M. Hagen (Eds.), Europäische Union und mediale Öffentlichkeit. Theoretische Perspektiven und Befunde zur Rolle der Medien im europäischen Einigungsprozess, Köln: Herbert von Halem.Google Scholar
  7. Dörr, Dieter, 2000: Europäische Medienordnung und -politik. In: Hans-Bredow-Institut (Eds.), Internationales Handbuch für Hörfunk und Fernsehen 2000/2001, Baden-Baden: Nomos, 65–88.Google Scholar
  8. Eifert, Martin, Wolfgang Hoffmann-Riem, 1999: Die Entstehung und Ausgestaltung des dualen Rundfunksystems. In: Dieter Schwarzkopf (Eds.), Rundfunkpolitik in Deutschland. Wettbewerb und Öffentlichkeit, Band 2. München: dtv, 50–116.Google Scholar
  9. Gerhards, Jürgen, 1994: Politische Öffentlichkeit. Ein system-und akteurstheoretischer Bestimmungsversuch. In: Friedhelm Neidhardt (Eds.), Öffentlichkeit, öffentliche Meinung, soziale Bewegungen, Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie-Sonderheft 34, Opladen: Westdeutscher Verlag, 77–105.Google Scholar
  10. Hallenberger, Gerd, 1998: Auswirkungen unterschiedlicher Finanzierungsformen auf die Programmgestaltung. In: Rüdiger Pethig, Sofia Blind (Eds.), Fernsehfinanzierung. Ökonomische, rechtliche und ästhetische Perspektiven, Wiesbaden: Westdeutscher Verlag, 74–95.Google Scholar
  11. Held, Thorsten, Wolfgang Schulz, 1999: Überblick über die Gesetzgebung für elektronische Medien von 1994 bis 1998: Aufbau auf bestehenden Regelungsstrukturen. Rundfunk und Fernsehen 47, 78–117.Google Scholar
  12. Hoffmann-Riem, Wolfgang, Wolfgang Schulz, Thorsten Held, 2000: Konvergenz und Regulierung. Optionen für rechtliche Regelungen und Aufsichtsstrukturen im Bereich Information, Kommunikation und Medien. Baden-Baden: Nomos.Google Scholar
  13. Imhof, Kurt, Otfried Jarren, Roger Blum (Eds.), 2002: Integration und Medien. Mediensymposium Luzern Band 7, Wiesbaden: Westdeutscher Verlag.Google Scholar
  14. Janen, Otfried, 1994a: Folgenforschung — ein kommunikationswissenschaftlicher Ansatz zur Steuerung der Rundfunkentwicklung? In: ders. (Eds.), Medienwandel — Gesellschaftswandel? 10 Jahre dualer Rundfunk in Deutschland. Eine Bilanz,Berlin: Vistas, 355–379.Google Scholar
  15. Jarren, Otfried, 1994b: Medien-und Kommunikationspolitik in Deutschland. Eine Einführung anhand ausgewählter Problembereiche. In: ders. (Eds.), Medien und Journalismus 1. Eine Einführung. Opladen: Westdeutscher Verlag, 107–143.Google Scholar
  16. Janen, Otfried, 1999: Medienregulierung in der Informationsgesellschaft? Über die Möglichkeiten zur Ausgestaltung der zukünftigen Medienordnung. Publizistik 44, 149–164.Google Scholar
  17. Jarren, Otfried, 2000: Gesellschaftliche Integration durch Medien? Zur Begründung normativer Anforderungen an Medien. Medien and Kommunikationswissenschaft 48, 22–41.Google Scholar
  18. Jarren, Otfried, Patrick Donges, 1997: Ende der Massenkommunikation — Ende der Medienpolitik? In: Hermann Fünfgeld, Claudia Mast (Eds.), Massenkommunikation. Ergebnisse und Perspektiven, Opladen: Westdeutscher Verlag, 231–252.CrossRefGoogle Scholar
  19. Jarren, Otfried, Patrick Donges, 2000a: Medienregulierung durch die Gesellschaft? Eine steuerungstheoretische und komparative Studie mit Schwerpunkt Schweiz. Wiesbaden: Westdeutscher Verlag.CrossRefGoogle Scholar
  20. Jarren, Otfried, Patrick Donges, 2000b: Die Mediengesellschaft als Herausforderung für die „Berliner Republik“. In: Roland Czada, Hellmut Wollmann (Eds.), Von der Bonner zur Berliner Republik. 10 Jahre deutsche Einheit, Leviathan-Sonderheft 19, Wiesbaden: Westdeutscher Verlag, 363–381.Google Scholar
  21. Jarren, Otfried, Wolfgang Schulz, 1999: Rundfunkaufsicht zwischen Gemeinwohlsicherung und Wirtschaftsförderung. In: Dieter Schwarzkopf (Eds.), Rundfunkpolitik in Deutschland. Wettbewerb und Öffentlichkeit. Band 2, München: dtv, 117–148.Google Scholar
  22. KEF [Kommission zur Ermittlung des Finanzbedarfs der Rundfunkanstalten], 1999: 12. Berichtder Kommission zur Ermittlung des Finanzbedarfs der Rundfunkanstalten. Quelle: http://www.kef-online.de/misc/12bericht.pdf.
  23. KEK [Kommission zur Ermittlung der Konzentration im Medienbereich], 2000a: Fortschreitende Medienkonzentration im Zeichen der Konvergenz. Bericht der Kommission zur Ermittlung der Konzentration im Medienbereich (KEK) über die Entwicklung der Konzentration und über Maßnahmen zur Sicherung der Meinungsvielfalt im privaten Rundfunk. Berlin: Vistas (siehe auch: http://www.kek-online.de/cgi-bin/esc/publikationen.html).
  24. KEK [Kommission zur Ermittlung der Konzentration im Medienbereich], 2000b: Jahresbericht derKommission zur Ermittlung der Konzentration im Medienbereich (KEK). Berichtszeitrum 1. Juli1999 bis 30. Juni 2000. Quelle: http://www.kek-online.de/kek/information/publikation/9900.pdf.
  25. Kiefer, Marie Luise, 2001: Medienökonomik. Einführung in die Ökonomische Theorie der Medien. München Wien: Oldenbourg.Google Scholar
  26. Knoche, Manfred, 1996a: Konzentrationsboom und Forschungsdefizite. Von der Presse-zur Me-dienkonzentrationsforschung. In: Klaus-Dieter Altmeppen (Eds.), Ökonomie der Medien und des Mediensystems. Grundlagen, Ergebnisse und Perspektiven medienökonomischer Forschung, Opladen: Westdeutscher Verlag, 101–120.CrossRefGoogle Scholar
  27. Knoche, Manfred, 1996b: Konzentrationsförderung statt Konzentrationskontrolle. Die Konkordanz von Medienpolitik und Medienwirtschaft. In: Claudia Mast (Eds.), Markt — Macht —Medien. Publizistik im Spannungsfeld zwischen gesellschaftlicher Verantwortung und ökonomischen Zielen, Konstanz: UVK, 105–117.Google Scholar
  28. Knoche, Manfred, 1999: Zum Verhältnis von Medienpolitik und Medienökonomie in der globalen Informationsgesellschaft. In: Patrick Donges, Otfried Jarren, Heribert Schatz (Eds.), Globalisierung der Medien? Medienpolitik in der Informationsgesellschaft, Wiesbaden: Westdeutscher Verlag, 89–106.CrossRefGoogle Scholar
  29. Kops, Manfred, 1999: Nationale Konzentrationsschranken und internationale Wettbewerbsfähigkeit von Fernsehveranstaltern (Arbeitspapiere, Heft 115 ) Köln: Institut für Rundfunkökonomie an der Universität zu Köln.Google Scholar
  30. Kruse, Jörg, 1996: Publizistische Vielfalt und Medienkonzentration zwischen Marktkräften und politischen Entscheidungen. In: Klaus-Dieter Altmeppen (Eds.), Ökonomie der Medien und des Mediensystems. Grundlagen. Ergebnisse und Perspektiven medienökonomischer Forschung, Opladen: Westdeutscher Verlag, 25–52.CrossRefGoogle Scholar
  31. Levy, David A., 1999: Europe’s Digital Revolution. Broadcasting Regulation, the EU and the Nation State. London New York: Routledge.CrossRefGoogle Scholar
  32. Luhmann, Niklas, 1996: Die Realität der Massenmedien. 2. erw. Aufl., Opladen: Westdeutscher Verlag.Google Scholar
  33. Luhmann, Niklas, 1997: Die Gesellschaft der Gesellschaft. 2. Bde., Frankfurt/M.: Suhrkamp.Google Scholar
  34. Luhmann, Niklas, 2000: Die Politik der Gesellschaft. Frankfurt M.: Suhrkamp.Google Scholar
  35. Marcinkowski, Frank, 1993: Publizistik als autopoietisches System. Politik und Massenmedien. Eine systemtheoretische Analyse. Opladen: Westdeutscher Verlag.CrossRefGoogle Scholar
  36. Marcinkowski, Frank, 2001: Autopoietische Systemvorstellungen in der Theorie der Massenmedien. Vorschläge und Einwände. Communicatio Socialis 34, 99–106.Google Scholar
  37. Marcinkowski, Frank, 2002: Massenmedien und die Integration der Gesellschaft aus Sicht der autopoietischen Systemtheorie: Steigern die Medien das Reflexionspotential sozialer Systeme? In: Kurt Imhof, Otfried Jarren, Roger Blum (Eds.), Integration und Medien. Mediensymposium Luzern Band 7, Wiesbaden: Westdeutscher Verlag, 110–121.Google Scholar
  38. Mayntz, Renate, 1988: Funktionelle Teilsysteme in der Theorie sozialer Differenzierung. In: dies. et al., Differenzierung und Verselbständigung. Zur Entwicklung gesellschaftlicher Teilsysteme, Frankfurt M. New York: Campus, 11–44.Google Scholar
  39. McKinsey and Co., 1999: Public Service Broadcasters Around the World. A McKinsey Report for the BBC. Quelle: http://www.bbc.co.uk/info/bbc/pdf/McKinsey.pdf.
  40. Meier, Werner A., Otfried Jarren, 2001: Okonomisierung und Kommerzialisierung von Medien und Mediensystem. Einleitende Bemerkungen zu einer (notwendigen) Debatte. Medien and Kommunikationswissenschaft 49, 145–158.Google Scholar
  41. Meier, Werner A., Josef Trappel, 1998: Media Concentration and the Public Interest. In: Denis McQuail, Karen Siune (eds.), Media Policy. Convergence, Concentration and Commerce, London Thousand Oaks New Delhi: Sage, 38–59.Google Scholar
  42. Röper, Horst, 2000: Zeitungsmarkt 2000: Konsolidierungsphase beendet? Daten zur Konzentration der Tagespresse in der Bundesrepublik Deutschland im I. Quartal 2000. Media Perspektiven, 7, 297–309.Google Scholar
  43. Röper, Horst, 2002: Formationen deutscher Medienmultis 2002. Entwicklungen und Strategien der größten deutschen Medienunternehmen. Media Perspektiven, 9, 406–432.Google Scholar
  44. Saxer, Ulrich, 1998: Was heisst Kommerzialisierung? Zoom KandM, 11, 10–19.Google Scholar
  45. Schimank, Uwe, 1992: Determinanten politischer Steuerung — akteurtheoretisch betrachtet. Ein Themenkatalog. In: Heinrich Bußhoff (Eds.), Politische Steuerung. Steuerbarkeit und Steuerungsfähigkeit. Ein Beitrag zur Grundlagendiskussion, Baden-Baden: Nomos, 165–191.Google Scholar
  46. Schimank, Uwe, 1996: Theorien gesellschaftlicher Differenzierung. Opladen: Leske + Budrich.CrossRefGoogle Scholar
  47. Schuler-Harms, Margarete, 2000: Die Rundfunkordnung der Bundesrepublik Deutschland. In: Hans-Bredow-Institut (Eds.), Internationales Handbuch für Hörfunk und Fernsehen 2000/2001, Baden-Baden: Nomos, 139–159.Google Scholar
  48. Schütz, Walter J., 2001: Deutsche Tagespresse 2001. Trotz Bewegung im Markt keine wesentli- che Erweiterung des publizistischen Angebots. Media Perspektiven, 12, 602–632.Google Scholar
  49. Siegert, Gabriele, 2001: Medien, Marken, Management. Relevanz, Spezifika und Implikationen einer medienökonomischen Profilierungsstrategie. München: Reinhard Fischer.Google Scholar
  50. Siune, Karen, Olof Hultén, 1998: Does Public Broadcasting Have a Future? In: Denis McQuail, Karen Siune (eds.), Media Policy. Convergence, Concentration and Commerce, London Thousand Oaks New Delhi: Sage, 23–37.Google Scholar
  51. Stock, Martin, 1997: Medienpolitik auf neuen Wegen — weg vom Grundgesetz? Das duale Rundfunksystem nach der staatsvertraglichen Neuregelung (1996). Rundfunk und Fernsehen 45, 141–172.Google Scholar
  52. Venturelli, Shalini, 1998: Liberalizing the European Media. Politics, Regulation, and the Public Sphere. Oxford: Clarendon Press.CrossRefGoogle Scholar
  53. Vogel, Andreas, 2002: Publikumszeitschriften: Dominanz der Großverlage gestiegen. Daten zum Markt und zur Konzentration der Publikumspresse in Deutschland im I. Quartal 2002. Media Perspektiven, 10, 433–447.Google Scholar
  54. Wehmeier, Stefan, 2001: Ökonomisierung des Fernsehens. Ein Beitrag zur Verbindung von System und Akteur. Medien and Kommunikationswissenschaft 49, 306–324.Google Scholar
  55. Weischenberg, Siegfried, Martin Löffelholz, Armin Scholl, 1994: Journalismus in Deutschland II. Merkmale und Einstellungen von Journalisten. Media Perspektiven, 4, 154–167.Google Scholar
  56. Wiek, Ulrich, 1996: Politische Kommunikation und Public Relations in der Rundfunkpolitik. Eine politikfeldbezogene Analyse. Berlin: Vistas.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2004

Authors and Affiliations

  • Otfried Jarren
  • Patrick Donges

There are no affiliations available

Personalised recommendations