Advertisement

Die strukturelle Rücksichtslosigkeit der gesellschaftlichen Verhältnisse gegenüber Familien

  • Rüdiger Peuckert
Part of the Uni-Taschenbucher book series (2809, volume 1607)

Zusammenfassung

Nur wenig spricht dafür, daß sich mit fortschreitender gesellschaftlicher Modernisierung die grundlegende Tendenz zur Kinderarmut in absehbarer Zeit abschwächen oder gar umkehren wird. Aufgrund der allgemeinen Wohlstandssteigerung und der zunehmenden Bildungs- und Erwerbsbeteiligung der Frauen konkurriert Elternschaft immer stärker mit anderen Optionen, vor allem beruflichen Alternativen. Die Übernahme von Elternverantwortung bedeutet also mehr Verzicht auf andere Möglichkeiten des Lebens. Aufgabe der staatlichen Politik kann es in dieser Situation nicht sein, das generative Verhalten direkt zu beeinflussen. Stattdessen sollte verstärkt mit Hilfe familien- und sozialpolitischer Maßnahmen darauf hingewirkt werden, die strukturellen Hindernisse zu beseitigen oder zu minimieren, die der Realisierung eines Kinderwunsches entgegenstehen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1999

Authors and Affiliations

  • Rüdiger Peuckert

There are no affiliations available

Personalised recommendations