Advertisement

Biografischer Inkrementalismus: Lebenslauf — Lebenserfahrung — Lebensgeschichte in der funktional differenzierten Gesellschaft

  • Uwe Schimank

Zusammenfassung

Dieses Kapitel — ursprünglich ein Vortrag auf dem Soziologentag 1986 in Hamburg — wurde seit 1987 als Teil eines Studienbriefes der Fern Universität Hagen eingesetzt.1 Hird die biografische Dimension des reflexiven Subjektivismus (siehe Kapitel 4) mit Hilfe eines Konzepts aus der Entscheidungstheorie als inkrementalistischer Umgang einer Person mit dein eigenen Lebenslauf und der eigenen Lebensgeschichte analysiert — siehe dazu weiterhin die Kapitel 14 und 15.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2002

Authors and Affiliations

  • Uwe Schimank

There are no affiliations available

Personalised recommendations