Advertisement

Wandel der Rahmenbedingungen als treibende Kraft für eine Neuorientierung des Produkt- und Markenmanagements

  • Grit Essinger
Chapter
  • 95 Downloads
Part of the Forschungsberichte aus der Grazer Management Werkstatt book series (FBGMW)

Zusammenfassung

Die Thematik des Wandels und der Veränderung, der zunehmenden Dynamik und Komplexität findet in immer stärkerem Ausmaß Beachtung in Marketing und Management. Die Unternehmer und Manager erkennen, daß mit traditionellen und bisher erfolgreichen Konzepten die gesetzten Ziele nicht mehr erreicht und die gewünschten Wirkungen nicht mehr in gewünschtem Ausmaß erzielt werden können. Der Grund für eine abnehmende Effizienz der marketingpolitischen Instrumente wird meist in dem sich vollziehenden Wandel gesehen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    LIEBMANN, 1997, S. 213Google Scholar
  2. 2.
    Vgl. ULRICH, H., Reflexionen über Wandel und Management, in: GOMEZ, P./HAHN, D./MÜLLER-STEWENS, G./WUNDERER, R. (Hrsg.), Unternehmerischer Wandel. Konzepte zur organisatorischen Erneuerung, Wiesbaden, 1994, S. 7Google Scholar
  3. 3.
    Vgl. ebendaGoogle Scholar
  4. 4.
    Vgl. ULRICH, 1994, S. 8Google Scholar
  5. 5.
    Vgl. ULRICH, 1994, S. 9 f.Google Scholar
  6. 6.
    Vgl. ebendaGoogle Scholar
  7. 7.
    Vgl. KOHLBECK, C./NICOLAI, A., Von der Organisation der Kultur zur Kultur der Organisation, Kritische Perspektiven eines neuen systemtheoretischen Modells, Marburg, 1996, S. 21 ff.Google Scholar
  8. 8.
    Vgl. REGNET, E./STENGEL, M., Berufsorientierung und Lebenspläne von weiblichen Führungskräften, in: ROSENSTIEL, L v./DJARRAHZADEH, M./EINSIEDLER, H. E./STREICH, R. K. (Hrsg.), Wertewandel. Herausforderung für die Unternehmenspolitik in den 90er Jahren, 2. überarbeitete Auflage, Stuttgart, 1993, S. 159Google Scholar
  9. 9.
    Vgl. HEPP, G., Wertewandel: politikwissenschaftliche Grundfragen, München/Wien 1994, S. 4Google Scholar
  10. 10.
    Vgl. GERKEN, G., Die Geburt der neuen Kultur. Vom Industrialismus zum Light Age, Düsseldorf, 1990, S. 10Google Scholar
  11. 11.
    GERKEN, 1990, S. 10Google Scholar
  12. 12.
    Vgl. GERKEN, 1990, S. 10Google Scholar
  13. 13.
    Vgl. MASLOW, A. H., Motivation and Personality, New York, 1954, o. S.Google Scholar
  14. 14.
    BERGEN, H. v., New Marketing — Mythos und Zukunft inszenieren, 2. Auflage, Freiburg im Breisgau, 1991, S. 29Google Scholar
  15. 15.
    Vgl. BISMARCK, W.-B. v./BAUMANN S., Markenmythos. Verkörperung eines attraktiven Wertesystems, Frankfurt a. M./Wien, 1996, S. 59Google Scholar
  16. 16.
    Vgl. KLAGES, H., Wertorientierungen im Wandel. Rückblick, Gegenwartsanalyse, Prognosen, Frankfurt a. M., 1985, S. 10 und MAAG, G., Gesellschaftliche Werte: Strukturen, Stabilität und Funktion, Opladen, 1991, S. 23Google Scholar
  17. 17.
    ROKEACH, M., The Nature of Human Values, New York, 1973, S. 25Google Scholar
  18. 18.
    Vgl. BISMARCK/BAUMANN, 1996, S. 56Google Scholar
  19. 19.
    Vgl. HUBER, K., Global Image, Corporate Image, Marken-Image, Produkt-Image, Landsberg/Lech, 1987, S. 15Google Scholar
  20. 20.
    Vgl. HERRMANN, T., Wertorientierung und Wandel. Eine konzeptuelle Analyse aus dem Blickwinkel der Psychologie, in: STACHOWIAK, T./ELLWEIN, T./HERRMANN, T./STAPF, K. (Hrsg.), Bedürfnisse, Werte und Normen im Wandel, München, 1982, S. 62Google Scholar
  21. 21.
    Vgl. HERRMANN, T., Wertorientierung und Wandel. Eine konzeptuelle Analyse aus dem Blickwinkel der Psychologie, in: STACHOWIAK, T./ELLWEIN, T./HERRMANN, T./STAPF, K. (Hrsg.), Bedürfnisse, Werte und Normen im Wandel, München, 1982, S. 62Google Scholar
  22. 22.
    Vgl. MAAG, 1991, S. 30Google Scholar
  23. 23.
    Vgl. NOELLE-NEUMANN, E., Werden wir alle Proletarier? Wertewandel in unserer Gesellschaft, Zürich, 1978,0. S.Google Scholar
  24. 24.
    Vgl. STENGEL, M., Wertewandel, in: ROSENSTIEL, L v./REGENT, E./DOMSCH, M. (Hrsg.), Führung von Mitarbeitern — Handbuch für erfolgreiches Personalmanagement, 4. Aufl., Stuttgart, 1999, S. 837Google Scholar
  25. 25.
    Vgl. HURRELMANN, K., Lebensphase Jugend: Eine Einführung in die sozialwissenschaftliche Jugendforschung, München, 1994, S. 12Google Scholar
  26. 26.
    Vgl. GERKEN, G., Trend-Zeit, die Zukunft überrascht sich selbst, Düsseldorf, 1993, S. 483Google Scholar
  27. 27.
    Vgl. SCHÜPPENHAUER, A., Multioptionales Konsumentenverhalten und Marketing. Erklärungen und Empfehlungen auf Basis der Autopoiesetheorie, Wiesbaden, 1998, S. 10CrossRefGoogle Scholar
  28. 28.
    Vgl. KMIECIAK, P., Wertestrukturen und Wertewandel in der Bundesrepublik Deutschland, Göttingen, 1976, o. S.Google Scholar
  29. 29.
    Vgl. NOELL-NEUMANN, 1978, o. S.Google Scholar
  30. 30.
    Vgl. INGLEHART, R., Kultureller Umbruch. Wandel der westlichen Welt, Frankfurt, 1989, S. 90Google Scholar
  31. 31.
    KLAGES, H., Die gegenwärtige Situation der Wert- und Wertwandelsforschung — Probleme und Perspektiven, in: KLAGES, H./HIPPLER, H.-J./HERBERT, W. (Hrsg.), Werte und Wandel. Ergebnisse und Methoden einer Forschungstradition, Frankfurt a. M./New York, 1992, S. 21Google Scholar
  32. 32.
    Vgl. KLAGES, 1992, S. 21Google Scholar
  33. 33.
    Vgl. KLAGES, 1992, S. 23 und HERBERT, W., Wandel und Konstanz von Wertestrukturen, Speyer, 1991, S. 2Google Scholar
  34. 34.
    Vgl. HERBERT, 1992, S. 2Google Scholar
  35. 35.
    Vgl. BISMARCK/BAUMANN, 1996, S. 79Google Scholar
  36. 36.
    Vgl. KAHLE, L. R./KENNEDY, P., Using the List of Values (LOV) to understand consumers, in: The Journal of Consumer Marketing, 6 (3), 1989, S. 6CrossRefGoogle Scholar
  37. 37.
    Vgl. KARMASIN, H., Produkte als Botschaften: was macht Produkte einzigartig und unverwechselbar? Die Dynamik der Bedürfnisse und die Wünsche der Konsumenten; die Umsetzung in Produkt-und Werbekonzeption, Wien, 1993, S. 200Google Scholar
  38. 38.
    Vgl. SCHÜPPENHAUER, A., 1998, S. 215Google Scholar
  39. 39.
    Vgl. MASLOW, 1954Google Scholar
  40. 40.
    Vgl. GRABNER, L, Unternehmen und Wertewandel: Die Auswirkungen auf die Produktanforderungen, in: ROSENSTIEL, L v./DJARRAHZADEH, M./EINSIEDLER, H./STREICH, R. K. (Hrsg.), 1993, S. 97Google Scholar
  41. 41.
    Vgl. SCHÜPPENHAUER, 1998, S. 14Google Scholar
  42. 42.
    Vgl. SCHÜPPENHAUER, 1998, S. 6Google Scholar
  43. 43.
    Vgl. SCHÜPPENHAUER, 1998, S. 7Google Scholar
  44. 44.
    Vgl. LIEBMANN, H.-P., Auf den Spuren der „Neuen Kunden”, in: ZENTES, J./LIEBMANN, H.-P. (Hrsg.), GDI-Trendbuch Handel No. 1, Düsseldorf/München, 1996, S. 41Google Scholar
  45. 45.
    Vgl. DOEBLI, H. P., Der moderne Konsument. Bedürfnis, Trends, Strukturen, in: display, Heft 1, 1995, S. 6–15 hier S. 11Google Scholar
  46. 46.
    Vgl. LIEBMANN, 1996, S. 42Google Scholar
  47. 47.
    Vgl. SCHÜPPENHAUER, 1998, S. 7Google Scholar
  48. 48.
    Vgl. LIEBMANN, 1996, S. 43Google Scholar
  49. 49.
    Vgl. zur Erklärung multioptionalen Konsumentenverhaltens SCHÜPPENHAUER, 1998, S. 165–174Google Scholar
  50. 50.
    Vgl. SCHÜPPENHAUER, 1998, S. 8Google Scholar
  51. 51.
    Vgl. LIEBMANN, 1996, S. 44 f.Google Scholar
  52. 52.
    Vgl. LIEBMANN. 1996, S. 45 f.Google Scholar
  53. 53.
    Vgl. LIEBMANN, 1996, S. 46Google Scholar
  54. 54.
    Vgl. LIEBMANN, 1997, S. 214Google Scholar
  55. 55.
    Vgl. PICOT, A./REICHWALD, R./WIGAND, R. T., Die grenzenlose Unternehmung: Information, Organisation und Management. Lehrbuch zur Unternehmensführung im Informationszeitalter, 3. Aufl., Wiesbaden, 1998, S. 5 f.Google Scholar
  56. 56.
    Vgl. KRAUS, H., Computergestützte Kooperation im Handelsbetrieb unter besonderer Berücksichtigung von Knowledge-Management, in: FOSCHT, T./JUNGWIRTH, G./SCHNEDLITZ, P., (Hrsg.), Zukunftsperspektiven für das Handelsmanagement, Konzepte — Instrumente-Trends, Festschrift für Herrn o. Univ. Prof. Dr. Hans-Peter Liebmann, Frankfurt a. M., 2000, S. 144Google Scholar
  57. 57.
    Vgl. KRAUS, 2000, S. 143Google Scholar
  58. 58.
    Vgl. SCHÜPPENHAUER, 1998, S. 20 f.Google Scholar
  59. 59.
    Vgl. SCHÜPPENHAUER, 1998, S. 23 f.Google Scholar
  60. 60.
    Vgl. KABEL, P., Digitale Marktplätze im virtuellen Raum: Innovatives Markenmanagement in interaktiven Medien, in: HORX, M./WIPPERMANN, P., Markenkult. Wie Waren zu Ikonen werden, Düsseldorf, 1995, S. 136Google Scholar
  61. 61.
    Vgl. ebendaGoogle Scholar
  62. 62.
    Vgl. KABEL, 1998, S. 138 f.Google Scholar
  63. 63.
    Vgl. KABEL, 1998, S. 144 ff.Google Scholar
  64. 64.
    Vgl. KABEL, 1998, S. 147 und 157 f.Google Scholar
  65. 65.
    Vgl. LIEBMANN H.-P./ZENTES J. (Hrsg.), HandelsMonitor 2000, Wie wird im Jahr 2005 Handel „gemacht”?, Frankfurt a. M., 1999, S. 77Google Scholar
  66. 66.
    Vgl. LIEBMANN/ZENTES, 1999, S. 42 f.Google Scholar
  67. 67.
    SCHÜPPENHAUER, 1998, S. 24Google Scholar
  68. 68.
    Vgl. LIEBMANN, 1997, S. 213Google Scholar
  69. 69.
    LIEBMANN, 1997, S. 214Google Scholar
  70. 70.
    Vgl. ebendaGoogle Scholar
  71. 71.
    Vgl. BOLZ, N./BOSSART, D., Kult-Marketing. Die neuen Götter des Marktes, Düsseldorf, 1995, S. 59Google Scholar
  72. 72.
    GOMEZ, P., Führen in turbulenter Zeit — Vernetzt denken, unternehmerisch handeln, persönlich überzeugen, in: THOMMEN, J.-P., Management-Kompetenz durch Weiterbildung, Die Gestaltungsansätze des Executive MBA der Hochschule St. Gallen, Wiesbaden, 1995, S. 185Google Scholar
  73. 73.
    Vgl. GOMEZ, 1995, S. 185 f.Google Scholar
  74. 74.
    Vgl. ebendaGoogle Scholar
  75. 75.
    Vgl. GOMEZ, 1995, S. 186Google Scholar
  76. 76.
    Vgl. ebendaGoogle Scholar
  77. 77.
    Vgl. HALSTENBERG, V., Integrierte Marken-Kommunikation. Psychoanalyse und Systemtheorie im Dienste erfolgreicher Markenführung, Frankfurt a. M., 1996, S. 10Google Scholar
  78. 78.
    Vgl. GOMEZ, 1995, S. 185Google Scholar
  79. 79.
    Vgl. GOMEZ, 1995, S. 185Google Scholar
  80. 80.
    GOMEZ, 1995, S. 186Google Scholar
  81. 81.
    Vgl. ebendaGoogle Scholar
  82. 82.
    Vgl. HÖHN, H.-J, Religion in der Erlebnisgesellschaft, in: ISENBERG, W. (Hrsg.), Kathedralen der Freizeitgesellschaft, Kurzurlaub in Erlebniswelten. Trends, Hintergründe, Auswirkungen, Bensberger Protokoll 83, Schriftenreihe der Thomas-Morus-Akademie Bensberg, 2. Aufl., Bergisch Gladbach, 1998, S. 37Google Scholar
  83. 83.
    Vgl. SCHULZE, G., Die Erlebnisgesellschaft. Kultursoziologie der Gegenwart, 7. Aufl., Frankfurt a. M./New York, 1997Google Scholar
  84. 84.
    Vgl. HÖHN, 1998, S. 36Google Scholar
  85. 85.
    Vgl. SCHULZE, 1997, S. 35, 38 und 39Google Scholar
  86. 86.
    Vgl. SCHULZE, 1997, S. 35 und 38Google Scholar
  87. 87.
    SCHULZE, 1997, S. 35Google Scholar
  88. 88.
    Vgl. SCHULZE, 1997, S. 35Google Scholar
  89. 89.
    SCHULZE, 1997, S. 35Google Scholar
  90. 90.
    Vgl. SCHULZE, 1997, S. 35Google Scholar
  91. 91.
    Vgl. SCHULZE, 1997, S. 53 f.Google Scholar
  92. 92.
    SCHULZE, 1997, S. 54Google Scholar
  93. 93.
    Vgl. BOLZ, N., Die Sinngesellschaft, Düsseldorf, 1997, S. 71Google Scholar
  94. 94.
    Vgl. BOLZ, 1997, S. 10 f.Google Scholar
  95. 95.
    Vgl. BOLZ, 1997, S. 15Google Scholar
  96. 96.
    Vgl. BOLZ, 1997, S. 18Google Scholar
  97. 97.
    Vgl. BOLZ, 1997, S. 19Google Scholar
  98. 98.
    Vgl. BOLZ, 1997, S. 59 f.Google Scholar
  99. 99.
    Vgl. BOLZ, 1997, S. 18 und 20Google Scholar
  100. 100.
    Vgl. KROBER-RIEL, W., Erlebnisbetontes Marketing, in: BELZ, C. (Hrsg.), Realisierung des Marketing, Band 2, Servosa/St.Gallen, 1986, S. 1137–1151Google Scholar
  101. 101.
    Vgl. SCHUBERT, B./WOLF, A., Erlebnisorientierte Produktgestaltung, in: ARNOLD, U./EIERHOFF, K. (Hrsg.), Marketingfocus: Produktmanagement, Stuttgart, S. 127 f.Google Scholar
  102. 102.
    Vgl. SCHUBERT/WOLF, 1993, S. 130Google Scholar
  103. 103.
    Vgl. KROEBER-RIEL, W., Konsumentenverhalten, 4. Aufl., München, 1990, S. 119Google Scholar
  104. 104.
    Vgl. LIEBMANN/ZENTES, 1999, S. 39Google Scholar
  105. 105.
    Vgl. BEKMEIER, S./KONERT, F.-J., Erlebniswertorientierte Markenstrategien, in: BRUHN, M. (Hrsg.), Handbuch Markenartikel, Teilbd. 1, Stuttgart, 1994, S. 608 f.Google Scholar
  106. 107.
    Vgl. HORX/WIPPERMANN, 1995, S. 10Google Scholar
  107. 108.
    HORX/WIPPERMANN, 1995, S. 10Google Scholar
  108. 109.
    Vgl. HORX/WIPPERMANN, 1995, S. 11Google Scholar
  109. 110.
    Vgl. HORX/WIPPERMANN, 1995, S. 12–16Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2001

Authors and Affiliations

  • Grit Essinger

There are no affiliations available

Personalised recommendations