Advertisement

Theoretische Grundlagen und empirische Ausgestaltung der Überwachungsmechanismen des Finanzsystems

  • Peter Blies

Zusammenfassung

Im Rahmen dieses Kapitels soll nun ein Überblick über die theoretischen Grundlagen der finanziellen Überwachung erfolgen. Damit ist das Gebiet der ‘Finance’ im US-amerikanischen Sinn angesprochen, d. h. die Kombination aus Kapitalmarkttheorie und Finanzierungslehre. Diese Forschungsrichtung “... hat sich in den letzten dreißig Jahren von einem Gebiet für Spezialisten im Elfenbeinturm zu einem Zentralgebiet der Wirtschaftswissenschaften entwickelt.”1 Der erstaunliche Wandel in der inhaltlichen Ausrichtung und Bedeutung der Forschungsansätze ist zu einem erheblichen Teil darauf zurückzuführen, daß in der Diskussion über die geeigneten Überwachungssysteme von Unternehmungen die Funktion des Finanzsystems besonders hervorgehoben wird. Den zentralen Anknüpfungspunkt für die Aufarbeitung der theoretischen Grundlagen der finanziellen Überwachung bildet die sogenannte Agency-Theorie, die gegenwärtig einen hohen Stellenwert in der Forschung auf den Gebieten der Finanzierungslehre und Kapitalmarkttheorie besitzt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2000

Authors and Affiliations

  • Peter Blies

There are no affiliations available

Personalised recommendations