Empirische Untersuchung von Markteintrittsstrategien

  • Kerstin Kamlage

Zusammenfassung

Ziel der vorliegenden Arbeit ist es, Markteintrittsstrategien und deren Erfolg in Konsumgütermärkten zu analysieren. Dazu wurde im Kapitel fünf ein konzeptionelles Modell entwickelt und daraus Hypothesen abgeleitet. Es soll sowohl die generelle Bedeutung der Unternehmensspezifika als auch die Relevanz einzelner Ressourcen und Fähigkeiten für den Erfolg eines Neuproduktes gezeigt werden. Ein Schwerpunkt der Untersuchung liegt dabei auf der Erklärung der Unterschiede zwischen den einzelnen Marken. Die theoretische Erarbeitung dieser Fragestellung in den vorangegangenen Kapiteln hat zu der Vermutung geführt, dass die Ressourcen und Fähigkeiten der Unternehmen in hohem Maße zu den unterschiedlichen Markteintrittsstrategien und den resultierenden Erfolgen führen. Dabei ist anzunehmen, dass die Unternehmen sich in ihren Fähigkeiten unterscheiden und die Marken eines Unternehmens sich ähnlicher sind als die Marken verschiedener Hersteller. Zur Analyse der Daten ist daher ein Ansatz notwendig, mit dem sowohl die einzelnen Marken betrachtet werden können als auch der Einfluss der Unternehmen auf ihre Marken erfasst wird. Eine Lösung bietet die Verwendung sogenannter hierarchischer Modelle, die auch als Multilevel Modelle oder „nested models“ bezeichnet werden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2001

Authors and Affiliations

  • Kerstin Kamlage

There are no affiliations available

Personalised recommendations