Advertisement

Joseph Lazarus Morpurgo 1759 – 1835

  • Peter Koch

Zusammenfassung

In den norditalienischen Seestädten hat das Versicherungswesen seit dem hohen Mittelalter eine wichtige Rolle gespielt. Neben Genua und Venedig entwickelte sich Triest gegen Ende des 18. Jahrhunderts zu einem wichtigen Hafenplatz, nachdem das Emporkommen dieser Stadt lange Zeit durch die Konkurrenz von Venedig verhindert worden war. Seit 1382 gehörte Triest den Habsburgern; es war Sitz des Statthalters des Verwaltungsgebietes Küstenland, welches die Kronländer Görz und Gradiska, Istrien und Triest umfaßte. Zu Beginn des 19. Jahrhunderts wurde in diesem Gebiet der österreichisch-ungarischen Monarchie, wie im ganzen Kaiserreich, fast ausschließlich die Transportversicherung betrieben. Das moderne Versicherungswesen in diesem Bereich wurde von dem Triester Kaufmann Joseph Lazarus Morpurgo begründet.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Die Jahrhundertfeier der Assicurazioni Generali, Triest 1931, S. 13 bis 36;Google Scholar
  2. Otto Morgenstern, Von Sonnenfels bis Lueger, Beiträge zur Geschichte des österreichischen Versicherungswesens, Wien 1937, S. 49;Google Scholar
  3. Assicurazioni Generali 1831–1956, 125 Jahre, Das Fundament, Schulungs-und Mitteilungsblatt der Assicurazioni Generali, Direktion für Österreich, und Erste Allgemeine Unf all-und Schadens-Versicherungs-Gesellschaft, Jubiläums-Sonderfolge, Wien, Dezember 1956, S. 9.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1968

Authors and Affiliations

  • Peter Koch

There are no affiliations available

Personalised recommendations