Advertisement

Versuchsergebnisse

  • Alfred H. Henning
  • Karl Krekeler
  • Rainer Taprogge
Chapter
  • 20 Downloads
Part of the Forschungsberichte des Landes Nordrhein-Westfalen book series (FOLANW, volume 1535)

Zusammenfassung

Mit der Abb. 14 wird ein guter Überblick über das Verhalten der fünf untersuchten thermoplastischen Kunststoffe bei Temperaturbeanspruchung gegeben. Wenn die Festigkeitswerte auch im Kurzzeitzugversuch gewonnen wurden und der Einfluß einer längeren Belastungszeit aus dem Diagramm nicht hervorgeht, so lassen sich doch Aussagen über den Einsatztemperaturbereich und die Abhängigkeit der Festigkeitswerte von der Temperatur in diesem Bereich machen. So zeigt der Werkstoff Polycarbonat über den gesamten untersuchten Temperaturbereich eine für thermoplastische Kunststoffe erstaunlich geringe Änderung der Zugfestigkeit, die bei der höchsten angewandten Prüftemperatur von + 100°C noch keinen Steilabfall aufweist. Die Thermoplaste S-PVC und E-PVC haben zwar bei + 20°C eine hohe Festigkeit von ca. 700 kp/cm2 bzw. 650 kp/cm2, jedoch sind ihre Eigenschaften sowohl bei höheren und bei tiefen Temperaturen schlechter.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literature

  1. 21.
    Plato, G., Physikalische Eigenschaften von Erzeugnissen aus PVC, in Polyvinylchlorid, Teil 1, Bd. II der Reihe Kunststoff-Handbuch, Hg. K. Krekeler und G. Wick, Carl Hanser Verlag, München 1963, S. 122 ff.Google Scholar
  2. 22.
    Wiegand, H., und H. Wallhäusser, Besonderheiten beim Biegeversuch an Kunststoffen, Materialprüfung, Bd. 2, 1960, S. 329–334.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1965

Authors and Affiliations

  • Alfred H. Henning
    • 1
  • Karl Krekeler
    • 1
  • Rainer Taprogge
    • 1
  1. 1.Institut für Kunststoffverarbeitung in Industrie und HandwerkRhein.-Westf. Techn. Hochschule AachenDeutschland

Personalised recommendations