Advertisement

Zusammenfassung

In der Textilindustrie ist es allgemein üblich, die Qualität eines Garnes oder Zwirnes im Hinblick auf seine Belastbarkeit bei der Weiterverarbeitung durch die Angabe der Werte für Reißkraft und Reißdehnung zu kennzeichnen. Damit wird aber außer acht gelassen, daß auch unterhalb dieser Grenze liegende Beanspruchungen je nach Art der vorliegenden Kraft-Dehnungs-Eigenschaften zu mehr oder weniger starken Schädigungen führen können, die sich eventuell erst nach dem Einbringen des Fadens in ein Gewebe sichtbar auswirken. Es ist daher zweckmäßig, neben den Bruchwerten mit einem geeigneten Prüfgerät auch die Kraft-Längenänderungs-Kurven, im folgenden auch kurz KD-Linien genannt, aufzuzeichnen.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1967

Authors and Affiliations

  • Herbert Stein
    • 1
  • Siegfried Hobe
    • 1
  1. 1.Institut für textile Meßtechnik M.-Gladbach e. V.Deutschland

Personalised recommendations