Advertisement

Theorie und Experiment

  • Wolfgang Pauli
Part of the Die Wissenschaft book series (W, volume 115)

Zusammenfassung

Die folgenden Gesichtspunkte sollen eine Ergänzung bilden zu den Bemerkungen und Thesen von F. Gonseth und P. Bernays, mit denen ich im Prinzip übereinstimme, die sich aber noch von anderen Seiten her illustrieren lassen.

Literatur

  1. [1]
    In einer inzwischen erschienenen historischen Studie: „Der Einfluß archetypischer Vorstellungen auf die Bildung naturwissenschaftlicher Theorien bei Kepler“, versuche ich die hier kurz skizzierte Sachlage näher zu erläutern. („Naturerklärung und Psyche“, Rascher Verlag Zürich, 1952).Google Scholar
  2. [2]
    C. G. Jung, Eranos Jahrbuch 1946: „Der Geist der Psychologie“.Google Scholar
  3. [3]
    C. G. Jung, spricht gelegentlich von einer „säkularen Standpunktverschiebung des Unbewußten“ (vgl. z. B. „Psychologie und Alchemie“, Zürich 1944, S. 181).Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1961

Authors and Affiliations

  • Wolfgang Pauli

There are no affiliations available

Personalised recommendations