Advertisement

Der Einfluß der Ununterscheidbarkeit der Nukleonen auf die Struktur der Atomkerne

  • Karl Wildermuth

Zusammenfassung

In den letzten Jahrzehnten wurde eine Reihe von Modellvorstellungen entwickelt, um die große Mannigfaltigkeit der Kernspektren und Kernreaktionen qualitativ und in letzter Zeit auch mehr und mehr quantitativ zu beschreiben.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. [1]
    W. Heisenberg, Zeitschrift für Physik 77, 1 (1932)CrossRefGoogle Scholar
  2. [2]
    E. Majorana, Zeitschrift für Physik 82, 137 (1933).CrossRefGoogle Scholar
  3. [3]
    Siehe z. B. J. P. Elliot und A. M. Lane, Handbuch für Physik 39, 241 ff.Google Scholar
  4. [4]
    K. Wildermuth und TR. Kanellopoulos, Nucl. Phys. 7, 150 (1958); 9, 449 (1958/59).Google Scholar
  5. [5]
    J. K. Perring und T. H. Skyrme, Proc. Phys. Soc. 69, 600 (1956).CrossRefGoogle Scholar
  6. [6]
    K. Wildermuth und TH. Kanellopoulos, CERN 59–23; R. K. Sheline und K. Wildermuth, Nucl. Phys. 21, 196 (1960).CrossRefGoogle Scholar
  7. [7]
    D. M. Brink, Nucl. Phys. 4, 215 (1957).CrossRefGoogle Scholar
  8. [8]
    Y. C. Tang und K. Wildermuth, in Vorbereitung.Google Scholar
  9. [9]
    J. G. Likely und F. B. Brady, Phys. Rev. 104, 118 (1956).CrossRefGoogle Scholar
  10. [10]
    R. Sherr, Persönliche Mitteilung.Google Scholar
  11. [11]
    B. Roth und K. Wildermuth, Nucl. Phys. 20, 10 (1960).CrossRefGoogle Scholar
  12. [12]
    L. D. Pearlstein, Y. C. Tang und K. Wildermuth, Nucl. Phys. 18, 23 (1960).CrossRefGoogle Scholar
  13. [13]
    L. D. Pearlstein, Y. C. Tang und K. Wildermuth, Phys. Rev. 120, 224 (1960).CrossRefGoogle Scholar
  14. [14]
    L. D. Pearlstein, Y. C. Tang und K. Wildermuth, wird veröffentlicht.Google Scholar
  15. [15]
    A. C. Butcher und J. M. Mc. Namee, Proc. Phys. Soc. 74, 529 (1959).CrossRefGoogle Scholar
  16. [16]
    E. W. Schmidt und K. Wildermuth, wird veröffentlicht.Google Scholar
  17. [17]
    K. Wildermuth und R. L. Carovillano, wird veröffentlicht.Google Scholar
  18. [18]
    Witehead und Forster, Can. Journ. of Phys. 36, 1276 (1958); R. Sheer, Persönliche Mitteilung.Google Scholar
  19. [19]
    H. W. Schmitt und J. Halperin, Phys. Rev. 121, 827 (1961).CrossRefGoogle Scholar
  20. [20]
    H. Faissner und K. Wildermuth,wird veröffentlicht.Google Scholar
  21. [21]
    J. Wheeler, Phys. Rev. 52, 1083, 1107 (1937).CrossRefGoogle Scholar
  22. [22]
    Niels Bohr, Nature 137, 344 (1936).CrossRefGoogle Scholar
  23. [23]
    E. P. Wigner, Phys. Rev. 51, 946 (1937).Google Scholar
  24. [24]
    J. P. Elliot, Proc. Roy. Soc. A 245, 128 (1958).CrossRefGoogle Scholar
  25. ]25]
    B. BAYMANN und A. BOHR, Nucl. Phys. 9 596 (1958/59).Google Scholar
  26. [26]
    siehe dazu Th. Kanellopoulos und K. Wildermuth, Nucl. Phys. 14 349 (1959–60).Google Scholar
  27. [27]
    E. W. Schmid, wird veröffentlicht.Google Scholar
  28. [28]
    Siehe auch R. E. Peierls und J. Yoccoz, Proc. Phys. Soc. A 70, 381 (1957); J. Yoccoz, Proc. Phys. Soc. A 70, 388 (1957).Google Scholar

Copyright information

© Friedr.Vieweg & Sohn, Braunschweig 1961

Authors and Affiliations

  • Karl Wildermuth

There are no affiliations available

Personalised recommendations