Advertisement

Zusammenhänge zwischen Faserstapel und Faserverteilung unter Einfluß eines Verzuges

  • Waldemar Rohs
  • Ludwig Steinmetz
Chapter
Part of the Forschungsberichte des Wirtschafts- und Verkehrsministeriums Nordrhein-Westfalen book series (FWV, volume 609)

Zusammenfassung

Die Verhältnisse der Faserverteilung in Faserbändern werden zunächst unter der vereinfachenden Voraussetzung, daß das Faserband aus gleichlangen Fasern bestehen und eine ideale Faserendenverteilung aufweisen möge, besonders deutlich. Ein abgeklemmtes Band dieser Art, bei dem alle freien Faser herausgestrichen sind, liefert bekanntlich einen Faserbart, der die Form eines Dreiecks hat, wobei die Höhe dieses Dreiecks durch die Länge der am weitesten herausreichenden, noch eben durch die Klemmlinie erfaßten Faser gegeben ist. Die Dreiecksgrundlinie charakterisiert die Faserzahl der eingeklemmten Fasern.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1958

Authors and Affiliations

  • Waldemar Rohs
    • 1
  • Ludwig Steinmetz
    • 1
  1. 1.Technisch-Wissenschaftliches Büro für die BastfaserindustrieBielefeldDeutschland

Personalised recommendations