Advertisement

Zweiter Teil

  • G. Hausberg
Chapter
  • 20 Downloads
Part of the Forschungsberichte des Wirtschafts- und Verkehrsministeriums Nordrhein-Westfalen book series (FWV, volume 140)

Zusammenfassung

Aus den Bewegungsgleichungen der im praktisch inkompressiblen Bereich strömenden Gas-bzw. Flüssigkeitsstaubgemische lassen sich drei Ähnlichkeitsgesetze ableiten, deren gleichzeitige Einhaltung auch bei strenger geometrischer Ähnlichkeit der durchströmten Räume und der innerhalb dieser Räume umströmten, festen bzw. beweglichen dispersen Körper nicht möglich ist (s. w. u. III). Ausreichende Untersuchungen und Erfahrungen über die Mächtigkeit des Einflusses der einzelnen Modellgesetze liegen meines Wissens zur Zeit auf diesem Gebiet noch nicht vor. Dies ist insofern nicht verwunderlich als der hierzu erforderliche versuchstechnische Aufwand beträchtlich wäre. So müßte man sich, um nur das REYNOLDS’sche und FROUDE’sche Ähnlichkeitsgesetz z.B. im Hinblick auf den von ihnen abhängigen Druckverlust gegeneinander abzuwägen, von einem bestimmten Baumuster eines Abscheiders gleich mehrere Modelle verschiedener Größen bauen und jeweils nur eine der beiden Kennzahlen variieren und außerdem strenggenommen in jedem Modell mit einem anderen Modellstaub fahren.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1955

Authors and Affiliations

  • G. Hausberg

There are no affiliations available

Personalised recommendations