Advertisement

Sintereisen pp 32-55 | Cite as

Das Pressen

  • Theodor Hövel
Chapter
  • 23 Downloads

Zusammenfassung

Der im vorigen Abschnitt besprochene Fülltrichter kann natürlich nur dort Anwendung finden, wo die Pressen von Hand aus bedient werden. Es sind dieses die Maschinen mit ölhydraulischem Antrieb, die für einen Preßdruck von etwa 60 bis 300 t üblich sind. In Abb. 24 ist eine solche dargestellt. Wenn nun auch bei diesen Maschinen die Bewegung des Preßzylinders durch einen in der Abbildung mit 1 bezeichneten Handhebel gesteuert wird, so ist für eine Massenfertigung doch wenigstens eine automatische Hubbegrenzung erforderlich, die die Bewegung des Stempels unterbricht, sobald der Körper auf die gewünschte Höhe gepreßt ist.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 1948

Authors and Affiliations

  • Theodor Hövel
    • 1
  1. 1.SalzgitterDeutschland

Personalised recommendations