Advertisement

Räume und environments

Chapter
  • 19 Downloads

Zusammenfassung

Bild und Gebilde, entsprechend Gestaltungs- und Demonstrationsakte — so kann man die Eckpfeiler des Kunstgebäudes in unserem Jahrhundert benennen. Mag zwar der letztgenannte innerhalb der jüngsten Entwicklungen dominieren, so darf gleichwohl nicht übersehen werden, daß von Beginn an zwischen beiden eine enge Verwandtschaft besteht. Das strebte im Gefälle vom Illusionismus zum Symbolismus des Realen schon frühzeitig zur Simultaneität von Raum und Bewegung, zur Verdinglichung. Im Spannungsfeld zwischen diesen beiden Polen — mit den Worten Kandinskys zwischen dem Abstrakten und dem Realen — hat sich seit einer Reihe von Jahren der künstlerische Schwerpunkt wieder dem greifbar Wirklichen genähert. Die Gegenstände des täglichen Lebens, die zivilisatorische Kulisse unserer Umwelt haben weithin Einlaß gefunden in den Bereich der Kunst. Solcherart sind Pop-Art und in weit gespanntem Umkreis die vom Prinzip des surrealistischen objet trouvé ausgehenden „Objekte“ erste Wegzeichen einer Entwicklung, die über die „Malarena“ der action painting (Pollock und Mathieu) sowie die Assemblage in eine heute viel diskutierte und höchst aktuelle Kunstform einmündet: das Environment. Dieses Wort meint zunächst sehr allgemein die Nutzung vorhandener, also natürlicher Räume und den Bau neuer, also künstlicher Räume. In der Definition Allan Kaprows, eines ihrer amerikanischen Initiatoren, ist Environment eine Umgebung, die man betreten und verändern kann. Their early forms in the late fifties had the feel of Abstract-Expressionism: lots of junk, lights, recorded noises, loosely hung together, and somewhat difficult to enter and walk or crawl through. Lately, the forms are close to the cooler styles of Pop and Primary Art. And as a result they are earlier to negotiate, and induce a sense of detachment in the entrant.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1969

Authors and Affiliations

There are no affiliations available

Personalised recommendations