Advertisement

Konferenzen pp 21-32 | Cite as

Arten der Konferenz

  • Knut Bleicher
Chapter
  • 18 Downloads

Zusammenfassung

Nach ihrem Einsatz im Betrieb und nach den Zwecken, die dabei verfolgt werden, lassen sich verschiedene Arten der Konferenz unterscheiden. Dabei wird zunächst von der Frage ausgegangen, ob Konferenzen der Steuerung des Betriebes unmittelbar dienen oder mittelbar die Führung des Betriebes dadurch erleichtern sollen, daß Mitarbeiter zur besseren Erfüllung ihrer augenblicklichen Aufgabe oder zur späteren Erfüllung von Aufgaben gehobenerer Positionen durch Ausbildungsmaßnahmen befähigt werden sollen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1).
    Kelber, Magda, a. a. O., S. 68/69, bezeichnet diese Gruppe von Konferenzen als sDienstbesprechungen” und gibt einige praktische Regeln für ihren Einsatz.Google Scholar
  2. 2).
    Jäger, Hans, Erfahrungen mit Gruppenarbeit in einer chemischen Fabrik, in Die Gruppe im Betrieb, a. a. O., S. 37, berichtet über praktische Erfahrungen mit Steuerungskonferenzen.Google Scholar
  3. 1).
    Kelber, Magda, a. a. O., S. 68.Google Scholar
  4. 1).
    Über einige Anwendungen der Konferenz bei Ausbildungsmaßnahmen im Betrieb berichtet Paul, Helmut, Organisation und Ziel der betrieblichen Sozialpädagogik in den USA, in Soziale Welt, 1958, S. 351 ff.Google Scholar
  5. 1a).
    Siehe ferner Planty, Earl G. /Freeston, Thomas J., Developing Management Ability, New York 1954, S. 63 ff.;Google Scholar
  6. 1b).
    Hersey, R., Better Foremanship — Key to Profitable Management, 2. Aufl., Philadelphia/Pa. 1955; Ausbildung von Führungskräften durch die Konferenzmethode, in Arbeitswissenschaftlicher Auslandsdienst, 3/1953, S. 63.Google Scholar
  7. 2).
    Kosiol, Erich, Die Behandlung praktischer Fälle im betriebswirtschaftlichen Hochschulunterricht (Case Method) — Ein Berliner Versuch, Berlin 1957, S. 22.Google Scholar
  8. 1).
    Kosiol, Erich, a. a. O., S. 17. Für die Forschung haben sich Forschungskreise ebenfalls als zweckmäfßig erwiesen. Allerdings lassen sich hier nicht alle Fragen in einer Konferenz lösen.Google Scholar
  9. 1).
    Bleicher, Knuf, a. a. O., S. 438.Google Scholar
  10. 1).
    Kosiol, Erich, a. a. O.; Schmidt, Herbert B., Die Fall—Methode (Case Study Method), Essen 1958;Google Scholar
  11. 1a).
    Brown, Alwin, Die Case—Methode, in Fortschrittliche Betriebsführung, Bd. IV, Berlin — Köln — Frankfurt a. M., o. J., S. 9; McNair, Malcolm P., The Case Method at the Harvard Business School, New York — Toronto — London 1954;Google Scholar
  12. 1b).
    Hunt, Pearson, The Case Method of Instruction, in Harvard Educational Review, Vol. XXI, No. 3; Hunt, Pearson, The Case Study Method in Management Training, in British Management Review, Juli 1955; u. a. m.Google Scholar
  13. 1).
    Pigors, Paul/Faith, Case Method on the Spot, in Adult Leadership, Dezember 1954;Google Scholar
  14. 1a).
    Pigors, Paul/Faith, Case, The Incident Process — Learning by Doing, in Adult Leadership, Januar 1955; Beyerle, Piet, Die analytische Fallstudie, in Fortschrittliche Betriebsführung, Bd. IV, Berlin — Köln — Frankfurt am Main, o. J., S. 17.Google Scholar
  15. 1).
    Mayer, Norman F., Principles of Human Relations, New York 1952.CrossRefGoogle Scholar
  16. 2).
    Ricciardi, Franc M., u. a., Top Management Decision Simulation: The AMA Approach, New York 1957;Google Scholar
  17. 2a).
    Andlinger, G. R., Business Games — Play Onel, in Harvard Business Review, März/April 1958, S. 115ff.;Google Scholar
  18. 2b).
    Sieber, E. H., Das Planspiel betrieblicher Entscheidungen (Business Games) als Ausbildungs- und Führungsinstrument, in Rationalisierung, 2/1960, S. 25.Google Scholar
  19. 1).
    McCormick, Charles O., The Power of People — Multiple Management up to date, New York 1949.Google Scholar

Copyright information

© Betriebswirtschaftlicher Verlag Dr. Th. Gabler GmbH, Wiesbaden 1960

Authors and Affiliations

  • Knut Bleicher

There are no affiliations available

Personalised recommendations