Advertisement

Grundlagen

Chapter
  • 27 Downloads

Zusammenfassung

Die Netzplanung ist eine Technik, die den Ablauf eines Projektes strukturiert. Vorgänge werden einander zeitlich zugeordnet und stehen dadurch miteinander in einer vorgegebenen Beziehung; folgen sie z.i. aufeinander, entsteht dadurch eine Reihenfolge. Durch die Eingabe eines Netzplanes benennt man nicht nur die einzelnen Vorgänge, sondern teilt dem Rechner auch mit, wie sich diese zueinander verhalten, wie sie angeordnet sind. Erst dadurch kann man mit den Planungsdaten arbeiten und den Projektablauf berechnen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Friedr. Vieweg & Sohn Verlagsgesellschaft mbH, Braunschweig/Wiesbaden 1992

Authors and Affiliations

There are no affiliations available

Personalised recommendations