Advertisement

Bayern

  • Wilfried Neugebauer
Part of the Schriften zur politischen Didaktik book series (POLDID, volume 8)

Zusammenfassung

Curriculumgestaltung als Entwicklung und Anwendung fachdidaktischer Unterrichtsstrukturkonzepte

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Anmerkungen

  1. 1.
    Vgl. die später formulierten Zielaussagen in — Vereinbarung zur Neugestaltung der gymnasialen Oberstufe in der Sekundarstufe II. Mit einem einführenden Bericht, beschlossen am 7. Juli 1972 von der Ständigen Konferenz der Kultusminister der Länder in der Bundesrepublik Deutschland. Neuwied 1972, Ziffer 1, S. 13 und — Durchführung eines Schulversuchs für die Gestaltung der gymnasialen Oberstufe als Kollegstufe, Bekanntmachung v. 25. Januar 1974. Amtsblatt des Bayer. Staatsministeriums für Unterricht und Kultus Nr. 4/1974, Ziffer 1, S. 313 f.Google Scholar
  2. 2.
    Staatsinstitut für Schulpädagogik (Hrsg.): Kollegstufe. Die neugestaltete gymnasiale Oberstufe in Bayern. Band I: Materialien zur Einführung. Donauwörth o.J. (1975).Google Scholar
  3. 2a.
    Neugebauer, W.: Der Unterricht in Wirtschaft und Recht in der Kollegstufe der Gymnasien. In: Fachdidaktisches Studium in der Lehrerbildung. Wirtschaft I: Unterricht in Wirtschaftslehre, hrsg. v. W. Neugebauer. München 1976, S. 196–250.Google Scholar
  4. 3.
    Vgl. Neugebauer, W.: Der Unterricht im Fach Wirtschaftslehre an den Gymnasien (Sekundarstufe I). In: Fachdidaktisches Studium in der Lehrerbildung. Wirtschaft I: Unterricht in Wirtschaftslehre, hrsg. v. W. Neugebauer. München 1976, S. 154–182.Google Scholar
  5. 4.
    Vgl. ebenda, S. 157 und 166, ferner in Neugebauer, . . . Kollegstufe . . . (Anm. 2), S. 239–241.Google Scholar
  6. 5.
    Vgl. Curriculum-Handbuch, hrsg. v. Karl Frey in Zusammenarbeit mit F. Achtenhagen u.a., München 1975. In Band I: Westphalen, K.: Curriculumreform über staatliche Instanzen mit Richtlinien- und Lehrplankompetenz am Beispiel Bayerns, S. 323 ff und Beier. fH.: Arbeitsverfahren von Lehrplankommissionen: Entscheidungsverfahren, Geschäftsordnungen und Reglements am Beispiel Bayern, S. 539 ff. In Band III: Müller, I.: Kooperation und Konflikt in der Curriculumreform an einem Beispiel aus Bayern, S. 112 ff. Staatsinstitut für Schulpädagogik (Hrsg.): Curriculumarbeit in Bayern. 2. Folge: Modelle und Ergebnisse. München 1974. Westphalen, K.: Praxisnahe Curriculumentwicklung. Eine Einführung in die Curriculumreform am Beispiel Bayerns. Mit einem Anhang: Das Curriculummodell des ISP. Donauwörth 1973, 3., erw. Aufl. 1975.Google Scholar
  7. 6.
    Siehe hierzu die Abbildung 8 in Neugebauer, . . . Kollegstufe . . . (Anm. 2), S. 240!Google Scholar
  8. 7.
    Vgl. hierzu Neugebauer, W.: Curriculumentwicklung als komplexe Gestaltungsaufgabe. In: Wirtschaft II: Curriculumentwicklung für Wirtschafts- und Arbeitslehre, hrsg. v. W. Neugebauer. München 1977. S. 13–35.Google Scholar
  9. 8.
    Zum Modell „Curricularer Lehrplan“ vgl. Westphalen, Praxisnahe Curriculumentwicklung (Anm. 5) und Staatsinstitut für Schulpädagogik (Hrsg.): Curriculumarbeit in Bayern (Anm. 5).Google Scholar
  10. 9.
    Hilligen, W.: Zur Didaktik des politischen Unterrichts I. Wissenschaftliche Voraussetzungen — Didaktische Konzeptionen — Praxisbezug. Ein Studienbuch. Opladen 1975, S. 33ff, 76ff, 101 ff, 108, 129f und 191,ff.Google Scholar
  11. 9a.
    Vgl.. auch Neugebauer, W.: Modelle im Unterricht. in: Wirtschaft II: Curriculumsentwicklung für Wirtschaftsund Arbeitslehre, hrsg. v. W. Neugebauer, München 1977, S. 264–297.Google Scholar
  12. 10.
    Neugebauer, W.: Aus der Arbeit der Curriculumkommissionen — Bayern. In: Curriculum-Entwicklungen zum Lernfeld Politik, Heft100 der Schriftenreihe der Bundeszentrale für politische Bildung. Bonn 1974, S. 129–156. Ders.: Der Curriculare Lehrplan Volkswirtschaft für den Unterricht im Rahmen der Kollegstufe in Bayern. In: Wirtschaftsdidaktische Konzepte — Ergebnisse des Internationalen Symposion Wirtschaftsdidaktik 1974, hrsg. v. F. Decker. Ravensburg 1975, S. 126–147.Google Scholar
  13. 11.
    Flechsig, K.-H. u.a.: Probleme der Entscheidung über Lernziele. In: Curriculumrevision — Möglichkeiten und Grenzen, hrsg. v. F. Achtenhagen und H. L. Meyer, München 1971, S. 243 ff.Google Scholar
  14. 12.
    Erstmals veröffentlicht 1972 in der 2. Folge der Handreichungen (siehe Anm. 14), S. 20 ff, dann in der 3. Folge, S. 15 ff und in Neugebauer, Der Curriculare Lehrplan Volkswirtschaft . . . a.a.O. (Anm. 10), S. 142 ff.Google Scholar
  15. 13.
    Curricularer Lehrplan für Wirtschaft und Recht in der Kollegstufe, Amtsblatt des Bayer. Staatsministeriums für Unterricht und Kultus, Teil I Sondernummer 3, Jg. 1975, S. 167–412.Google Scholar
  16. 14.
    Staatsinstitut für Schulpädagogik München (Hrsg.): Handreichungen für die Fächer der Politischen Bildung: — Wirtschaft und Recht in der Kollegstufe. 2. Folge. München 1972 (vergr.). — Wirtschaft und Recht in der Kollegstufe. 3. Folge: Volkswirtschaft im Rahmen des Leistungskurses (mit Curricularen Lehrplan-Entwürfen). Donauwörth 1973, 4. Aufl. 1976. — Wirtschaft und Recht in der Kollegstufe. 4. Folge: Recht im Rahmen des Leistungskurses (mit Curricularen Lehrplan-Entwürfen). Donauwörth 1974, 3. Aufl. 1976. — Wirtschaft und Recht in der Kollegstufe. 5. Folge: Betriebswirtschaft im Rahmen des Leistungskurses (mit Curricularen Lehrplan-Entwürfen). Donauwörth 1974, 3. Aufl. 1976.Google Scholar
  17. 15.
    Zusammenstellung des Verf. nach Curr- Lehrplan Wirtschaft und Recht . . ., a.a.O. (Anm. 13), S. 170, 175f, 273 f, 349 f u. 399.Google Scholar
  18. 16.
    Entnommen aus Neugebauer, W.: Okonomische Bildung an den Gymnasien in Bayern — Wirtschaft und Recht in der Kollegstufe. „schule — arbeitswelt“, Jg. 8 (1976) H. 1, S. 6, erstmals veröff. 1972 in der 2. Folge der Handreichungen (Anm. 14) S. 11 und 12.Google Scholar
  19. 17.
    Wie Anm. 16! Derartige Lernzielmatrizen werden seit Tyler R.W.: Basic principles of curriculum and instruction, Chicago 1950, S. 32 öfters verwendet, so bei Flechsig, a.a.O. (Anm. 11), S. 272 ff. und Ziechmann, J.: Curriculum-Konstruktion, Bad Heilbrunn 1973, S. 175 ff.Google Scholar
  20. 18.
    Erstmals veröff. 1972 in der 2. Folge der Handreichungen (Anm. 14), S. 13 ff.Google Scholar
  21. 19.
    Erstmals veröff. 1972 in der 2. Folge der Handreichungen (Anm. 14), S. 17 ff, sodann in der 3. Folge, S. 12 ff, ferner in Neugebauer, Aus der Arbeit . . ., a.a.O. (Anm. 10), S. 142 und in ISP (Hrsg.): Curriculumarbeit in Bayern, a.a.O. (Anm. 5), S. 75 f.Google Scholar
  22. 20.
    Wie Anm. 19. Modifiziert nach der 4. Folge der Handreichungen (Anm. 14), S. 166. Die Hinweise in der Übersicht rechts unten beziehen sich auf die Lernzielkontrollebenen (LZKE) des Normenbuches Gemeinschaftskunde (Anm. 21), S. 10/11.Google Scholar
  23. 21.
    Einheitliche Prüfungsanforderungen im Fach Gemeinschaftskunde, beschlossen am 27. Juni 1975 von der Ständigen Konferenz der Kultusminister der Länder in der Bundesrepublik Deutschland. In: Beschlüsse der Kultusministerkonferenz, Einheitliche Prüfungsanforderungen in der Abiturprüfung — Gemeinschaftskunde. Neuwied 1975, S. 8ff.Google Scholar
  24. 22.
    Zum Beispiel: Kirsch, W.: Entscheidungsprozesse. Erster Band: Verhaltenswissenschaftliche Ansätze der Entscheidungstheorie. Wiesbaden 1970, S. 72 ff. und Dritter Band: Entscheidungen in Organisationen, Wiesbaden 1971.Google Scholar
  25. 22a.
    Dworatschek, S. u.a.: Management für alle Führungskräfte in Wirtschaft ud Verwaltung. Band I. Stuttgart 1971. Flechsig, a.a.O. (Anm. 11), S. 254 ff.Google Scholar
  26. 23.
    Bloom, B.S.: Taxonomy of Educational Objectives (I), New York 1956.Google Scholar
  27. 23a.
    Krathwohl, Bloom, Masia: Taxonomy of Educational Objectives (II), New York 1964.Google Scholar
  28. 24.
    Siehe Anm. 21!Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1978

Authors and Affiliations

  • Wilfried Neugebauer

There are no affiliations available

Personalised recommendations