Skip to main content

Datenethik zwischen gesellschaftlichem Anspruch und betrieblicher Praxis

  • Chapter
  • First Online:
Künstliche Intelligenz und Data Science in Theorie und Praxis
  • 4497 Accesses

Zusammenfassung

Die Ausweitung von Künstlicher Intelligenz und Maschinellem Lernen auf viele Alltagsbereiche führte zum Aufkommen großer gesellschaftlicher Ängste und Unsicherheiten, so etwa bezüglich möglicher Diskriminierung im digitalen Raum oder der Entstehung einer „Superintelligenz“. Das Thema Datenethik spielt deshalb eine zunehmend wichtige Rolle, und zwar insbesondere in wirtschaftlichen, zunehmend aber auch in medizinischen und pädagogischen Kontexten.Nach einer allgemeinen Einführung in die Geschichte der Datenethik werden in diesem Beitrag vier Geltungsbereiche der Datenethik aufgegriffen: eine datenethische Individualethik, eine datenethische Professionsethik, eine datenethische Institutionenethik und eine datenethische Sozialethik mit Blick auf die Gesamtgesellschaft. Ziel der Datenethik sollte dabei das verantwortliche Handeln ihrer Akteure sein, auf individueller (Personen), institutioneller (Unternehmen, Universitäten) und politischer Ebene (Staaten und Gesetzgeber).

This is a preview of subscription content, log in via an institution to check access.

Access this chapter

Subscribe and save

Springer+ Basic
EUR 32.99 /Month
  • Get 10 units per month
  • Download Article/Chapter or Ebook
  • 1 Unit = 1 Article or 1 Chapter
  • Cancel anytime
Subscribe now

Buy Now

Chapter
USD 29.95
Price excludes VAT (USA)
  • Available as PDF
  • Read on any device
  • Instant download
  • Own it forever
eBook
USD 39.99
Price excludes VAT (USA)
  • Available as EPUB and PDF
  • Read on any device
  • Instant download
  • Own it forever
Softcover Book
USD 49.99
Price excludes VAT (USA)
  • Compact, lightweight edition
  • Dispatched in 3 to 5 business days
  • Free shipping worldwide - see info

Tax calculation will be finalised at checkout

Purchases are for personal use only

Institutional subscriptions

Notes

  1. 1.

    Siehe https://www.stifterverband.org/charta-data-literacy (zuletzt abgerufen am 28.03.2022).

Literatur

  • Albers M (2017) Informationelle Selbstbestimmung als vielschichtiges Bündel von Rechtsbindungen und Rechtspositionen. In: Friedewald M, Lamla J, Roßnagel A (Hrsg) Informationelle Selbstbestimmung im digitalen Wandel. Springer Vieweg, Wiesbaden, S 11–35

    Google Scholar 

  • Beck S, Grunwald A, Jacob K, Matzner T (2019) Künstliche Intelligenz und Digitalisierung – Herausforderungen und Lösungsansätze. München: Plattform Lernende Systeme

    Google Scholar 

  • Betancourt M (2018) Kritik des Digitalen Kapitalismus. WBG, Darmstadt

    Google Scholar 

  • Dignum V, Baldoni M, Baroglio C, et al (2018) Ethics by Design: Necessity or Curse? In: Proceedings of the 2018 AAAI/ACM Conference on AI, Ethics, and Society (AIES '18). Association for Computing Machinery, New York, NY, USA, S 60–66

    Google Scholar 

  • Doerfel S, Hotho A, Kartal-Aydemir A, et al (2013) Informationelle Selbstbestimmung im Web 2.0: Chancen und Risiken sozialer Verschlagwortungssysteme. Springer Vieweg, Heidelberg

    Google Scholar 

  • Dörfel S, Fliehe M, Kolf C, et al (2021) Whitepaper des TÜV AI LAB: Vorschlag für eine Risikoklassifizierung von KI-Systemen

    Google Scholar 

  • Floridi L (2013) The Ethics of Information. Oxford University Press, Oxford

    Book  Google Scholar 

  • Floridi L (2019) Translating principles into practices of Digital Ethics: Five risks of being unethical. Philosophy and Technology 32(2):185–193. https://doi.org/10.1007/s13347-019-00354-x

    Article  Google Scholar 

  • Floridi L, Cowls J, Beltrametti M, et al (2018) AI4People—an ethical framework for a good AI Society: Opportunities, Risks, principles, and recommendations. Minds and Machines 28(4):689–707. https://doi.org/10.1007/s11023-018-9482-5

    Article  Google Scholar 

  • Friedman B, Hendry DG (2019) Value sensitive design: Shaping technology with moral imagination. MIT Press, Cambridge

    Book  Google Scholar 

  • Grunwald A (2019) Der unterlegene Mensch. Die Zukunft der Menschheit im Angesicht von Algorithmen, künstlicher Intelligenz und Robotern. Riva, München

    Google Scholar 

  • Hagendorff T (2019) Maschinelles Lernen und Diskriminierung: Probleme und Lösungsansätze. Österreichische Zeitung für Soziologie 44:53–66

    Article  Google Scholar 

  • Hagendorff T (2020) The Ethics of AI Ethics — An Evaluation of Guidelines. Minds and Machines 30:99–120. https://doi.org/10.48550/arXiv.1903.03425

    Article  Google Scholar 

  • Hallensleben S, Fetic L, Torsten F, et al (2020) From Principles to Practice: An interdisciplinary framework to operationalise AI ethics.

    Google Scholar 

  • Hemel U (2019) Mentale Architektur und Wirtschaftsanthropologie – eine Zukunftsaufgabe. In: Kießig S, Kühnlein M, Möde E (Hrsg) Anthropologie und Spiritualität für das 21. Jahrhundert: Festschrift für Erwin Möde. Verlag Friedrich Pustet, Regensburg, S 335–350

    Google Scholar 

  • Hemel U (2020) Kritik der Digitalen Vernunft: Warum Humanität der Maßstab Sein Muss. Herder, Freiburg

    Google Scholar 

  • Hemel U (2021) Digitale Bildung und digitale Teilhabe. Eine Vision für die Zukunft pädagogischer Theorie und Praxis. In: von Carlsburg G-B, Stroß AM (Hrsg) (un)pädagogische Visionen für Das 21. Jahrhundert. (Non-)Educational Visions for the 21st century. Peter Lang, Frankfurt, S 139–153

    Google Scholar 

  • Hemel U (2022) Digitale Fairness und digitale Humanität. In: Kahle R, Weidtmann N (Hrsg) Verantwortung: Ein Begriff in Seiner Aktualität. Brill Mentis, Paderborn, S 53–70

    Google Scholar 

  • Kant I (1968) Grundlegung zur Metaphysik der Sitten. In: Kants Werke Akademieausgabe, Bd 4. De Gruyter, Berlin

    Google Scholar 

  • Kirchschläger PG (2021) Digital Transformation and Ethics: Ethical Considerations on the Robotization and automation of society and the economy and the use of Artificial Intelligence. Nomos Verlagsgesellschaft, Baden-Baden

    Book  Google Scholar 

  • Lanier J (2014) Wem gehört die Zukunft? Du bist nicht der Kunde der Internetkonzerne, du bist ihr Produkt. Hoffmann und Campe, Hamburg

    Google Scholar 

  • Misselhorn C (2018) Grundfragen der Maschinenethik. Reclam, Stuttgart

    Google Scholar 

  • Nassehi A (2019) Muster. Theorie der Digitalen Gesellschaft (Aufl 3). C.H.Beck, München

    Google Scholar 

  • Nida-Rümelin J, Weidenfeld N (2018) Digitaler Humanismus: Eine Ethik für das Zeitalter der Künstlichen Intelligenz. Piper, München

    Google Scholar 

  • Pirner M (2022) Ethischer Kompass in einer digitalen Welt. In: Christliches Jugenddorfwerk Deutschlands (CJD) (Hrsg) Kompetenz entwickeln – Werte vermitteln – Präventiv Arbeiten, 75 Jahre CJD – Perspektiven der Bildungs- und Sozialarbeit. kopaed, München, S 52–69

    Google Scholar 

  • Shibuya K (2020) Digital Transformation of Identity in the Age of Artificial Intelligence. Springer, Singapore

    Book  Google Scholar 

  • Spiekermann S (2019) Digitale Ethik: Ein Wertesystem für das 21. Jahrhundert. Droemer, München

    Google Scholar 

  • Taddeo M, Floridi L (2018a) Regulate artificial intelligence to avert Cyber Arms Race. Nature 556(7701):296–298. https://doi.org/10.1038/d41586-018-04602-6

    Article  Google Scholar 

  • Taddeo M, Floridi L (2018b) How AI can be a force for good. Science 361(6404):751–752. https://doi.org/10.1126/science.aat5991

    Article  MathSciNet  MATH  Google Scholar 

  • Wiele J, Weßelmann B, Lamla J, Roßnagel A (2017) Anonymität als soziokulturelle Inszenierung. Ein historisches Modell informationeller Selbstbestimmung und seine Rahmenbedingungen. In: Friedewald M (Hrsg) Informationelle Selbstbestimmung im Digitalen Wandel. Springer Vieweg, Wiesbaden, S 109–130

    Google Scholar 

  • Winter M (2017) Demokratietheoretische Implikationen des Rechts auf informationelle Selbstbestimmung. In: Friedewald M, Lamla J, Roßnagel A (Hrsg) Informationelle Selbstbestimmung im Digitalen Wandel. Springer Vieweg, Wiesbaden, S 37–48

    Google Scholar 

  • Zuboff S (2019) The Age of Surveillance Capitalism: The Fight for a Human Future at the New Frontier of Power. Profile Books, London

    Google Scholar 

Download references

Author information

Authors and Affiliations

Authors

Corresponding author

Correspondence to Ulrich Hemel .

Editor information

Editors and Affiliations

Rights and permissions

Reprints and permissions

Copyright information

© 2023 Der/die Autor(en), exklusiv lizenziert an Springer-Verlag GmbH, DE, ein Teil von Springer Nature

About this chapter

Check for updates. Verify currency and authenticity via CrossMark

Cite this chapter

Hemel, U. (2023). Datenethik zwischen gesellschaftlichem Anspruch und betrieblicher Praxis. In: Gillhuber, A., Kauermann, G., Hauner, W. (eds) Künstliche Intelligenz und Data Science in Theorie und Praxis. Springer Spektrum, Berlin, Heidelberg. https://doi.org/10.1007/978-3-662-66278-6_7

Download citation

Publish with us

Policies and ethics