Skip to main content

Zusammenfassung

  • Chapter
  • First Online:
Paul Celan in Russland

Part of the book series: Lyrikforschung. Neue Arbeiten zur Theorie und Geschichte der Lyrik ((LNATGL,volume 2))

  • 144 Accesses

Conclusion

This study has focused on the translators’ personalities and the formation of their specific translation strategies. The question of how they deal with multidimensional communicative elements that influence the poetic choices of the individual plays an important role in this context. This analysis has shown that both the translator’s cognitive and emotional proximity to the original text and to its author, as well as certain poetic affinities, influence the way s/he translates.

Zusammenfassung

Im Fokus der vorliegenden Untersuchung standen die translatorische Persönlichkeit der ÜbersetzerInnen sowie die Herausarbeitung ihrer spezifischen Übersetzungsstrategien. Eine wichtige Rolle spielte dabei die Frage nach ihrem Umgang mit mehrdimensionalen kommunikativen Elementen, welche die individuellen übersetzerisch-poetischen Entscheidungen beeinflussen. Die Analysen haben gezeigt, dass sowohl die kognitive und emotionale Nähe der/s Übersetzerin/s zum Originaltext und dessen Verfasser als auch poetologische Affinitäten sich auf den Charakter der Übersetzung auswirken.

This is a preview of subscription content, log in via an institution to check access.

Access this chapter

Chapter
USD 29.95
Price excludes VAT (USA)
  • Available as PDF
  • Read on any device
  • Instant download
  • Own it forever
eBook
USD 79.99
Price excludes VAT (USA)
  • Available as EPUB and PDF
  • Read on any device
  • Instant download
  • Own it forever
Hardcover Book
USD 99.99
Price excludes VAT (USA)
  • Durable hardcover edition
  • Dispatched in 3 to 5 business days
  • Free shipping worldwide - see info

Tax calculation will be finalised at checkout

Purchases are for personal use only

Institutional subscriptions

Notes

  1. 1.

    Chotimskaja (2016, S. 247).

  2. 2.

    Die Überlegungen in Abschn. 4 „Der Name ‚Celan‘ bedeutet ‚Zähl an!‘“ sowie in 1.2; 2.1 und 3.1 des dritten Kapitels bieten eine neuartige Sicht auf Celans Werk, nämlich auf seinen Umgang mit numerischen Chiffren und Codes: Mithilfe von Gematrie projiziert er das Hebräische auf das Deutsche, kehrt Buchstaben in Zahlen um und schreibt ihnen eine sinnbildende Rolle zu. Einzelne Buchstaben erweisen sich dabei als Ideogramme.

  3. 3.

    Sedakova / Nesterov (1998).

  4. 4.

    Prokop’ev (2017).

  5. 5.

    http://www.tyuz-spb.ru/. Das Repertoire des besagten Theaters umfasst weit über 50 Aufführungen für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene, darunter traditionelle und experimentelle Inszenierungen auf der Grundlage russischer und ausländischer Klassiker sowie die Dramaturgie moderner AutorInnen.

Author information

Authors and Affiliations

Authors

Corresponding author

Correspondence to Alexandra Tretakov .

Rights and permissions

Reprints and permissions

Copyright information

© 2022 Der/die Autor(en), exklusiv lizenziert durch Springer-Verlag GmbH, DE, ein Teil von Springer Nature

About this chapter

Check for updates. Verify currency and authenticity via CrossMark

Cite this chapter

Tretakov, A. (2022). Zusammenfassung. In: Paul Celan in Russland. Lyrikforschung. Neue Arbeiten zur Theorie und Geschichte der Lyrik, vol 2. J.B. Metzler, Berlin, Heidelberg. https://doi.org/10.1007/978-3-662-64787-5_5

Download citation

  • DOI: https://doi.org/10.1007/978-3-662-64787-5_5

  • Published:

  • Publisher Name: J.B. Metzler, Berlin, Heidelberg

  • Print ISBN: 978-3-662-64786-8

  • Online ISBN: 978-3-662-64787-5

  • eBook Packages: J.B. Metzler Humanities (German Language)

Publish with us

Policies and ethics