Skip to main content

Das integrierte Team

  • 1341 Accesses

Zusammenfassung

Welche neuen Erfahrungen kann man auf dem Weg zu mehr Selbst-Bewusstsein machen? Und wie genau kann selbstbewusste Führung aussehen? Damit beschäftigt sich dieses Kapitel. Die Entwicklung von mehr Achtsamkeit und Bewusstsein kann zur Erweiterung unsere Fähigkeiten führen: Dem Verstand kommen geniale Einfälle, der Körper tut sich deutlich leichter damit, sich selbst im Gleichgewicht zu halten, und das Herz schafft es immer häufiger, sich auf eine angenehmere Gefühlsfrequenz einzustellen. Plötzlich steht öfter ausreichend Zeit zur Verfügung, und man kann viel mehr aushalten bei relativ guter Stimmung. Insgesamt vertraut man stärker sich selbst und dem Leben. Das zeigt sich im Führungsstil, der CORAFA-Führung, mit Verhaltensweisen wie: Abhalten überfälliger Meetings zur Klärung von Konflikten (‚Zeit für Streit‘), Schaffung von Transparenz über unbewusste Erwartungen an Führung und einer Haltung des offenen Fragens gekoppelt mit achtsamem Zuhören.

This is a preview of subscription content, access via your institution.

Buying options

Chapter
USD   29.95
Price excludes VAT (USA)
  • DOI: 10.1007/978-3-662-63225-3_7
  • Chapter length: 29 pages
  • Instant PDF download
  • Readable on all devices
  • Own it forever
  • Exclusive offer for individuals only
  • Tax calculation will be finalised during checkout
eBook
USD   44.99
Price excludes VAT (USA)
  • ISBN: 978-3-662-63225-3
  • Instant PDF download
  • Readable on all devices
  • Own it forever
  • Exclusive offer for individuals only
  • Tax calculation will be finalised during checkout
Softcover Book
USD   59.99
Price excludes VAT (USA)
Abb. 7.1
Abb. 7.2
Abb. 7.3
Abb. 7.4
Abb. 7.5
Abb. 7.6
Abb. 7.7

Notes

  1. 1.

    Wenn du eine klassischere Sichtweise bevorzugst, kannst du dir die C-Cloud als deine Seele vorstellen, mit deinem inneren Beobachter als sichtbarem und hörbarem Ansprechpartner. Man könnte sie auch als Quanten-Selbst (Goswami 2007) oder als Höheres Selbst bezeichnen.

  2. 2.

    Wilber (2001) kategorisiert die Entwicklung von Bewusstsein in zehn Stufen. Im Kontext dieses Buches ist insbesondere die Stufe sechs relevant: Auf dieser Stufe lässt sich der Mensch nicht mehr von den Erfahrungen und Verletzungen seiner Vergangenheit gefangen nehmen. Er akzeptiert all seine Aspekte und übernimmt volle Verantwortung für sich und sein Verhalten. Diese Bewusstseinsstufe entspricht einem integrierten Formies-Team.

  3. 3.

    Dieser Zustand ähnelt dem Bewusstseinszustand der Stufe 8 nach Wilber (2001), in der zumindest temporär ein Gefühl der Verbundenheit mit allem, was ist, empfunden wird, ein Gefühl des Eins-Seins mit allem.

Literatur

  • Cox, T. (1993). Cultural diversity in organizations. Theory, research and practice. San Francisco: Berrett-Koehler.

    Google Scholar 

  • Csikszentmihalyi, M., & Csikszentmihalyi, I. (Hrsg.). (1988). Optimal experience: Psychological studies of flow in consciousness. Cambridge: Cambridge University Press.

    Google Scholar 

  • Frankl, V. E. (1959). Man’s search for meaning. Boston: Beacon Press.

    Google Scholar 

  • Goswami, A. (2007). Das Bewusste Universum. Wie Bewusstsein die materielle Welt erschafft. In Zusammenarbeit mit R. E. Reed & M. Goswami. Stuttgart: Lüchow.

    Google Scholar 

  • Holbeche, L. (2018). The Agile Organization. How to build an engaged, innovative and resilient business (2. Aufl.). London: Kogan Page.

    Google Scholar 

  • Joshi, A., & Lazarova, M. (2005). Do „global“ teams need „global“ leaders? Identifying leadership competencies in multinational teams. In D. Shapiro, M. A. von Glinow & J. L. C. Cheng (Hrsg.), Managing multinational teams: Global perspectives (S. 281–302). Amsterdam: Elsevier.

    Google Scholar 

  • Köster, K., & Kreppel, A. U. (2021). Artificial intelligence calls for inner alignment (AI for IA). In A. Stachowicz-Stanusch & W. Amann (Hrsg.), Principles of Responsible Management Education (PRME) in the age of artificial intelligence (AI) – Opportunities, threats, and the way forward. (S.61–87) Charlotte: Information Age Publishing.

    Google Scholar 

  • Legg, J. (2016). Confucius. The great learning. One of the four books in confucianism (transl.: Legg, J.). Scotts Valley: Create Space.

    Google Scholar 

  • Mitchell, R., Boyle, B., Parker, V., Giles, M., Chiang, V., & Joyce, P. (2015). Managing inclusiveness and diversity in teams. How leader inclusiveness affects performance through status and team identity. Human Resource Management, 54(2), 217–239.

    CrossRef  Google Scholar 

  • Muller, A. C. (1992). The great learning. http://www.acmuller.net/con-dao/greatlearning.html. Zugegriffen am 08.07.2018.

  • Osho. (2010). Das Yoga Buch. Köln: Innenwelt.

    Google Scholar 

  • Schein, E. H. (2013). Humble inquiry. The gentle art of asking instead of telling. Building positive relationships and better organizations. San Francisco: Berrett-Koehler.

    Google Scholar 

  • Schneider, S. C., Barsoux, J.-L., & Stahl, G. K. (2014). Managing across cultures (3. Aufl.). Harlow: Pearson.

    Google Scholar 

  • Wilber, K. (2001). A theory of everything: An integral vision for business, politics, science and spirituality. Boston: Shambhala.

    Google Scholar 

Download references

Author information

Authors and Affiliations

Authors

Rights and permissions

Reprints and Permissions

Copyright information

© 2021 Der/die Autor(en), exklusiv lizenziert durch Springer-Verlag GmbH, DE, ein Teil von Springer Nature

About this chapter

Verify currency and authenticity via CrossMark

Cite this chapter

Köster, K. (2021). Das integrierte Team. In: Inner Leadership - selbstbewusst und authentisch führen. Springer Gabler, Berlin, Heidelberg. https://doi.org/10.1007/978-3-662-63225-3_7

Download citation

  • DOI: https://doi.org/10.1007/978-3-662-63225-3_7

  • Published:

  • Publisher Name: Springer Gabler, Berlin, Heidelberg

  • Print ISBN: 978-3-662-63224-6

  • Online ISBN: 978-3-662-63225-3

  • eBook Packages: Business and Economics (German Language)