Advertisement

Einleitung: Die Regulierung von Verantwortung in entgrenzten Räumen

Chapter
  • 1.2k Downloads

Zusammenfassung

Wir leben in einer Welt, die seit Jahrzehnten von einer fortschreitenden Entgrenzung geprägt ist. Dies zeigt sich nicht nur räumlich, wo Landesgrenzen im Zuge der regionalen Integration geöffnet oder globale Umweltgüter wie Luft, Meer und Klima über Landesgrenzen hinweg gefährdet werden, sondern auch in der vielfältigen sozio-kulturellen Vernetzung unserer Lebenswelten. Besonders augenfällig wird diese Entgrenzung bei der Nutzung des World Wide Web und sozialer Medien, denn aufgrund des digitalen Strukturwandels sind neue Räume der Kommunikation entstanden, die keine physischen Grenzen mehr kennen. Trotz der sich daraus ergebenden neuen Entfaltungsmöglichkeiten birgt der Wegfall von Grenzen nicht nur Vor- sondern auch Nachteile. Die Datenanalyse von Millionen Facebook-Profilen durch Cambridge Analytica hat uns dies in einem zuvor unbekannten Ausmaß vor Augen geführt. Missbrauchsmöglichkeiten zeigen sich außerdem dort, wo grenzüberschreitend über soziale Medien Einfluss auf politische Debatten genommen wird oder wo „Fake News“ bewusst die Grenzen der Lauterkeit überschreiten und wesentliche Grundlagen liberaler Demokratien gefährden.

Literatur

  1. Hannah Arendt, Was heißt persönliche Verantwortung in einer Diktatur, 2018.Google Scholar
  2. Günter Banzhaf, Der Begriff der Verantwortung in der Gegenwart: 20.–21. Jahrhundert, in: Ludger Heidbrink/Claus Langbehn/Janina Loh (Hrsg.), Handbuch der Verantwortung, 2017, S. 149.Google Scholar
  3. Kurt Bayertz, Eine kurze Geschichte der Herkunft der Verantwortung, in: Kurt Bayertz (Hrsg.), Verantwortung – Prinzip oder Problem?, 1995, S. 3.Google Scholar
  4. Dieter Birnbacher, Grenzen der Verantwortung, in: Kurt Bayertz, Verantwortung – Prinzip oder Problem?, 1995, S. 143.Google Scholar
  5. Christian Calliess, Das Innovationspotential des Vorsorgeprinzips unter besonderer Berücksichtigung des integrierten Umweltschutzes, in: Martin Eifert/Wolfgang Hoffmann-Riem (Hrsg.), Innovationsverantwortung, 2009, S. 119.Google Scholar
  6. Udo Di Fabio, Verantwortung als Verfassungsinstitut, in: Wolfgang Knies (Hrsg.), Staat, Amt, Verantwortung: FS für Karl Fromme, 2002, S. 15.Google Scholar
  7. Matthias Flatscher, Was heißt Verantwortung? Zum alteritätsethischen Ansatz von Emmanuel Levinas und Jacques Derrida, Zeitschrift für Praktische Philosophie, Band 3, Heft 1, 2016, S. 125.Google Scholar
  8. David Freestone, International Governance, Responsibility and Management of Areas beyond National Jurisdiction, The International Journal of Marine and Coastal Law 27, 2012, S. 191.CrossRefGoogle Scholar
  9. Harald Geißler, Verantwortung in Organisationen, in: Ann Elisabeth Auhagen/Hans-Werner Bierhoff (Hrsg.), Angewandte Sozialpsychologie, 2003, S. 334.Google Scholar
  10. Volker Gerhardt, Individuelle Verantwortung, in: Ludger Heidbrink/Claus Langbehn/Janina Loh (Hrsg.), Handbuch der Verantwortung, 2017, S. 431.Google Scholar
  11. Armin Grunwald, Verantwortung der Wissenschaften- Rückzug aufs Objektive?, in: Matthias Kaufmann/Joachim Renzikowski (Hrsg.), Zurechnung und Verantwortung, 2012, S. 109.Google Scholar
  12. Ludger Heidbrink, Kritik der Verantwortung: Zu den Grenzen verantwortlichen Handelns in komplexen Kontexten, 2003.Google Scholar
  13. Ludger Heidbrink, Definitionen und Voraussetzungen der Verantwortung, in: Ludger Heidbrink/Claus Langbehn/Janina Loh (Hrsg.), Handbuch Verantwortung, 2017, S. 3.Google Scholar
  14. Fritz Heider, The psychology of interpersonal relations, The Journal of Marketing, Vol. 56, 1958, S. 322.Google Scholar
  15. Wolfgang Hoffmann-Riem, Innovationsoffenheit und Innovationsverantwortung durch Recht: Aufgaben rechtswissenschaftlicher Innovationsforschung, Archiv des öffentlichen Rechts 131, 2006, S. 255.CrossRefGoogle Scholar
  16. Wolfgang Hoffmann-Riem/Saskia Fritzsche, Innovationsverantwortung- zur Einleitung, in: Martin Eifert/Wolfgang Hoffmann-Riem, Innovationsverantwortung, 2009.Google Scholar
  17. Christoph Hubig, Verantwortung und Hochtechnologie, in: Kurt Bayertz (Hrsg.), Verantwortung – Prinzip oder Problem?, 1995, S. 98.Google Scholar
  18. Hans Jonas, Das Prinzip Verantwortung. Versuch einer Ethik für die technologische Zivilisation, 6. Auflage, 2003.Google Scholar
  19. Wilhlem Kamlah, Philosophische Anthropologie: Sprachliche Sprachkritische Grundlegung und Ethik, 1972.Google Scholar
  20. Franz Xaver Kaufmann, Der Ruf nach Verantwortung. Risiko und Ethik in einer unüberschaubaren Welt, 1992.Google Scholar
  21. Franz Xaver Kaufmann, Risiko, Verantwortung und gesellschaftliche Komplexität, in: Kurt Bayertz (Hrsg.), Verantwortung – Prinzip oder Problem?, 1995, S. 72.Google Scholar
  22. Sören Kierkegaard, Entweder- Oder, Teil II, 1988.Google Scholar
  23. Paul Kirchhof, Eigentum als Ordnungsidee – Wert und Preis des Eigentums, in: Otto Depenheuer (Hrsg.), Eigentum: Ordnungsidee, Zustand, Entwicklungen, 2007, S. 19.Google Scholar
  24. Markus Krajewski/Marzieh Bozorgzad/Ronja Heß, Menschenrechtliche Pflichten von multinationalen Unternehmen in den OECD-Leitsätzen: Taking Human Rights More Seriously?, Zeitschrift für ausländisches öffentliches Recht und Völkerrecht, 2016, S. 309.Google Scholar
  25. Werner Krawietz, Theorie der Verantwortung – neu oder alt? Zur normativen Verantwortungsattribution mit Mitteln des Rechts, in Kurt Bayertz (Hrsg.), Verantwortung – Prinzip oder Problem?, 1995, S. 184.Google Scholar
  26. Hans Lenk, Verantwortlichkeit und Verantwortungstypen: Arten und Polaritäten, in: Ludger Heidbrink/Claus Langbehn/Janina Loh (Hrsg.), Handbuch der Verantwortung, 2017, S. 57.Google Scholar
  27. Hans Lenk/Matthias Maring, Wer soll Verantwortung tragen? Probleme der Verantwortungsverteilung in komplexen (soziotechnischen-sozioökonomischen) Systemen, in: Kurt Bayertz, Verantwortung – Prinzip oder Problem?, 1995, S. 241.Google Scholar
  28. Georg Lohmann, Wissen um Verantwortung und Wahrnehmen von Verantwortung, in: Matthias Kaufmann/Joachim Renzikowski (Hrsg.), Zurechnung und Verantwortung, 2012, S. 31.Google Scholar
  29. Darrel C. Menthe, Jurisdiction in Cyberspace: A Theory of International Spaces, 4 Michigan Telecommunications and Technology Law Review, 1998, S. 69.Google Scholar
  30. Dietmar Mieth, Was wollen wir können? Ethik im Zeitalter der Biotechnik, 2002.Google Scholar
  31. Christian Neuhäuser, Unternehmensverantwortung, in: Ludger Heidbrink/Claus Langbehn/Janina Loh (Hrsg.), Handbuch der Verantwortung, 2017, S. 765.Google Scholar
  32. Julian Nida-Rümelin, Politische Verantwortung, in Ludger Heidbrink/Alfred Hirsch (Hrsg.), Staat ohne Verantwortung? Zum Wandel der Aufgaben von Staat und Politik, 2007, S. 55.Google Scholar
  33. Elinor Ostrom/Vincent Olstrom, Public goods and public choices, in: Emanuel S. Savas (Hrsg.), Alternatives for Delivering Public Services: Toward Improved Performance, 1977, S. 7.Google Scholar
  34. Rosemary Rayfuse, Public International Law and the Regulation of Emerging Technologies, in: Roger Brownsword/Eloise Scotford/Karen Yeung (Hrsg.) The Oxford Handbook of Law, Regulation and Technology, 2017, S. 500.Google Scholar
  35. Gunnar Folke Schuppert, Verantwortung und Governancestrukturen, in: Ludger Heidbrink/Claus Langbehn/Janina Loh (Hrsg.), Handbuch der Verantwortung, 2017, S. 789.Google Scholar
  36. Anja Seibert-Fohr, From Complicity to Due Diligence: When do States incur Responsibility for their Involvement in Serious International Wrongdoing?, German Yearbook of International Law 60, 2017, S. 667.Google Scholar
  37. Kelly G. Shaver, The Attribution of Blame, 1985.Google Scholar
  38. Bruce L.R. Smith, The Accountability of Science, Minerva 34, 1996, S. 45.CrossRefGoogle Scholar
  39. Robert Spaemann, Politische Verantwortung, in: Ludger Heidbrink/Alfred Hirsch (Hrsg.), Staat ohne Verantwortung? Zum Wandel der Aufgaben von Staat und Politik, 2007, S. 37.Google Scholar
  40. Hennie A. Strydom, Some Perspectives on Global Governance, Judicial Review and Climate Change, in: Oliver C. Ruppel/Christian Roschmann/Katharina Ruppel-Schlichting (Hrsg.) Climate Change: International Law and Global Governance, 2013, S. 687.Google Scholar
  41. Delbert Tran, The Law of Attribution: Rules for Attributing the Source of a Cyber-Attack, 20 The Yale Journal of Law & Technology, 2018, S. 376.Google Scholar
  42. Frieder Vogelmann, Im Bann der Verantwortung, 2014.Google Scholar
  43. Markus Vogt, Prinzip Nachhaltigkeit: Ein Entwurf aus theologisch-ethischer Perspektive, 3. Auflage, 2013.Google Scholar
  44. Max Weber, Politik als Beruf, 1919.Google Scholar
  45. Katarina Weilert, Transnationale Unternehmen im rechtsfreien Raum- Geltung und Reichweite völkerrechtlicher Standards, Zeitschrift für öffentliches Recht und Völkerrecht, 2009, S. 883.Google Scholar
  46. Bernard Weiner, Judgments of responsibility: A foundation for a theory of social conduct, Guilford Press, 1995.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2020

Authors and Affiliations

  1. 1.Ruprecht-Karls-Universität HeidelbergHeidelbergDeutschland

Personalised recommendations