Advertisement

Diskrete Zufallsvariablen und Verteilungen

Chapter
  • 3.8k Downloads

Zusammenfassung

In Anwendungen kommen zufällige Ereignisse oder Abläufe und deren Wahrscheinlichkeiten oft in komplexen Situationen vor, beispielsweise bei der Modellierung von Position, Intensität und Kapazität von sich zufällig bewegenden Sendern. In solchen Situationen ist es meist nicht möglich oder praktikabel, einen Wahrscheinlichkeitsraum explizit anzugeben. Man verwendet zur Modellierung stattdessen geeignete Zufallsvariablen. Oft kann man unter sinnvollen Modellannahmen Aussagen über deren Verteilung treffen, welche es erlauben, wichtige Aspekte des Problems zu beschreiben. Diese beiden zentralen Begriffe werden in diesem Kapitel eingeführt und diskutiert.

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2020

Authors and Affiliations

  1. 1.Institut für MathematikTU BerlinBerlinDeutschland

Personalised recommendations