Advertisement

„Sie machen hier wohl Dienst nach Vorschrift!“ Zwischen Idealisierung und (Ent-)Täuschung

Chapter
  • 403 Downloads

Zusammenfassung

Das Selbstverständnis der Ärzteschaft befindet sich im Wandel und steht im Sinne eines wechselseitigen Prozesses in Verbindung mit dem ebenfalls veränderten Selbstverständnis von Patienten. Junge Ärzte beklagen die Diskrepanz zwischen ihren persönlichen Ansprüchen an eine „gute Medizin“ und der von Zeitdruck, Bürokratie und Verrechtlichung geprägten Realität im medizinischen System. Die Arbeitszeiten eines Arztes sind inzwischen (in der Regel) etwas normaler geworden. Immer mehr Ärzte lassen sich anstellen und sind nicht mehr bereit, als Einzelkämpfer zu arbeiten und sich gesundheitlich auszubeuten. Arzt sein wird in gewisser Hinsicht zu einem „normalen Beruf“, den man mit einem befriedigenden Familienleben vereinbaren und auch in Teilzeit ausüben kann.

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.Praxis für PsychotherapieHaag in OberbayernDeutschland
  2. 2.Braun RechtsanwälteMünchenDeutschland

Personalised recommendations