Advertisement

Ressourcenkompetenz entwickeln – Ressourcenschonung und Ressourceneffizienz in der Hochschule verankern

  • Holger RohnEmail author
  • Carolin Baedeker
  • Jaya Bowry
  • Michael Scharp
Chapter

Zusammenfassung

Die auf der Erde zur Verfügung stehenden natürlichen Ressourcen sind begrenzt. Ihre Nutzung geht mit erheblichen negativen Auswirkungen für Mensch und Umwelt einher. Um die Schonung und den effizienten Umgang mit den natürlichen Ressourcen zu fördern, wurde mit Beschluss vom 29.02.2012 das „Programm zur nachhaltigen Nutzung und zum Schutz der natürlichen Ressourcen für Deutschland“, das Deutsche Ressourceneffizienzprogramm (ProgRess) auf den Weg gebracht, welches 2016 mit ProgRess II fortgeschrieben wurde.

An dieser Stelle knüpfte das BilRess-Projekt „Bildung für Ressourcenschonung und Ressourceneffizienz“ an (2012–2016). Das übergeordnete Ziel des Projekts war es, durch die Erarbeitung einer Bildungsstrategie für die Bildungsbereiche Schule, Ausbildung, Hochschule und Weiterbildung, einen Beitrag zur aktuellen Ressourcenpolitik (u. a. dem nationalen Ressourceneffizienzprogramm – ProgRess I und II) zu leisten. Dazu haben die erarbeitete Roadmap (Baedeker et al., BilRess-Roadmap: bereichsübergreifend, http://www.bilress.de/downloads-47.html, 2016) und das aufgebaute BilRess-Netzwerk einen substanziellen Beitrag geleistet.

Vor dem Hintergrund der sehr positiven Resonanz auf das BilRess-Netzwerk konnte als wichtiger Erfolg eine Fortsetzung der Netzwerkarbeit und somit auch ein erster wichtiger Baustein zur Umsetzung der BilRess-Roadmap sichergestellt werden (2015–2019). Die positive Entwicklung zeigt sich u. a. im Anstieg der Netzwerkmitglieder innerhalb eines Jahres von 160 auf über 300 (04/2016). Das BilRess-Netzwerk trägt somit erfolgreich zur Umsetzung und Ausgestaltung des deutschen Ressourceneffizienzprogramms ProgRess im Bereich der Ressourcenbildung sowie der Umsetzung der BilRess-Roadmap bei.

Der Beitrag stellt mit Fokus auf den Bildungsbereich Hochschule den Status von Ressourcenbildung sowie die erarbeitete Roadmap dar und zeigt wesentliche Handlungsbedarfe auf.

Schlüsselwörter

Bildung für Nachhaltigkeit Roadmap Ressourcenbildung Ressourcenschonung Ressourceneffizienz Hochschule Kompetenzen 

Literatur

  1. Baedeker C, Bowry J, Rohn H, Scharp M (2014) Bildung für Ressourcenschonung und -effizienz. Umweltwirtschaftsforum 22(2–3):169–175.  https://doi.org/10.1007/s00550-014-0326-3CrossRefGoogle Scholar
  2. Baedeker C, Rohn H, Scharp M, Schmitt M, Fesenfeld L, Bowry J, Bielke J (2016) BilRess-Roadmap: bereichsübergreifend. http://www.bilress.de/downloads-47.html. Zugegriffen: 28. Apr. 2017
  3. BMU – Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (2012) Deutsches Ressourceneffizienzprogramm (ProgRess). Programm zur nachhaltigen Nutzung und zum Schutz der natürlichen Ressourcen. Berlin. http://www.bmub.bund.de/service/publikationen/downloads/details/artikel/deutsches-ressourceneffizienzprogramm-progress/?tx_ttnews%5BbackPid%5D=1742. Zugegriffen: 28. Apr. 2017
  4. BMUB – Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (2016) Deutsches Ressourceneffizienzprogramm II (ProgRess II). Programm zur nachhaltigen Nutzung und zum Schutz der natürlichen Ressourcen. Berlin. http://www.bmub.bund.de/service/publikationen/downloads/details/artikel/deutsches-ressourceneffizienzprogramm-ii/?tx_ttnews%5BbackPid%5D=1742. Zugegriffen: 28. Apr. 2017
  5. Bundesregierung (2012) Nationale Nachhaltigkeitsstrategie – Fortschrittsbericht 2012. Berlin. https://www.bundesregierung.de/Content/DE/Publikation/Bestellservice/2012-05-08-fortschrittsbericht-2012.html. Zugegriffen: 28. Apr. 2017
  6. Destatis – Statistisches Bundesamt (2015a) Industrie, verarbeitendes Gewerbe. Auf einen Blick – Kennzahlen 2013. Wiesbaden. https://www.destatis.de/DE/ZahlenFakten/Wirtschaftsbereiche/IndustrieVerarbeitendesGewerbe/IndustrieVerarbeitendesGewerbe.html. Zugegriffen: Aug. 2015
  7. Destatis – Statistisches Bundesamt (2015b) Bildung und Kultur. Personal an Hochschulen. Fachserie 11, Reihe 4.4. Wiesbaden. https://www.destatis.de/DE/Publikationen/Thematisch/BildungForschungKultur/Hochschulen/PersonalHochschulen2110440147004.pdf?__blob=publicationFile. Zugegriffen: Jan. 2016
  8. Destatis – Statistisches Bundesamt (2015c) 2,8 Millionen Studierende im Wintersemester 2015/2016. Pressemitteilung vom 25. November 2015 – 432/15. Wiesbaden. https://www.destatis.de/DE/PresseService/Presse/Pressemitteilungen/2015/11/PD15_432_213pdf.pdf;jsessionid=22C65B5DC14AD087FA2D23578357669C.cae3?__blob=publicationFile. Zugegriffen: Jan. 2016
  9. Deutsche UNESCO-Kommission e. V. (2011) Die Umsetzung der UN-Dekade „Bildung für Nachhaltige Entwicklung“ (2005–2014) in Deutschland. Zwischenbericht Mitte 2007 bis Mitte 2010. Bonn. http://www.unesco.de/fileadmin/medien/Dokumente/Bibliothek/BNE_Zwischenbericht_2011.pdf. Zugegriffen: 28. Apr. 2017
  10. Deutsche UNESCO-Kommission e. V. (2014) UNESCO Roadmap zur Umsetzung des Weltaktionsprogramms „Bildung für nachhaltige Entwicklung“. Bonn. http://www.bne-portal.de/sites/default/files/_2015_Roadmap_deutsch_0.pdf. Zugegriffen: 28. Apr. 2017
  11. HRK – Hochschulrektorenkonferenz (2012) Statistische Daten zu Studienangeboten in Deutschland. Studiengänge, Studierende, Absolventen. Wintersemester 2012/2013. Statistiken zur Hochschulpolitik November 2012. Bonn. https://www.hrk.de/fileadmin/redaktion/hrk/02-Dokumente/02-10-Publikationsdatenbank/Stat-2012_WS_2012_13.pdf. Zugegriffen: 28. Apr. 2017
  12. HRK – Hochschulrektorenkonferenz (2015) Statistische Daten zu Studienangeboten an Hochschulen in Deutschland. Studiengänge, Studierende, Absolventinnen und Absolventen. Bonn. https://www.hrk.de/fileadmin/redaktion/hrk/02-Dokumente/02-10-Publikationsdatenbank/Stat-2015_WS_2015_16.pdf. Zugegriffen: 28. Apr. 2017
  13. Liedtke C, Bienge K, Wiesen K, Teubler J, Greiff K, Lettenmeier M, Rohn H (2014) Resource use in the production and consumption system – the MIPS approach. Resources 2014(3):544–574.  https://doi.org/10.3390/resources3030544CrossRefGoogle Scholar
  14. Liedtke C, Baedeker C, Borrelli LM (2015) Stellschrauben für Nachhaltigkeit. Trends und Verantwortungen in Produktion und Konsum. In: Roth M, Ulbert C, Debiel T (Hrsg) Globale Trends 2015: perspektiven für die Weltgesellschaft. S. Fischer, Frankfurt a. M., S 299–314Google Scholar
  15. Rohn H, Leismann K, Bowry J (2013) Bericht zum Arbeitspaket. 1.2. Mindmap 4–5 – Hochschulbildung. http://www.bilress.de/downloads-47.html. Zugegriffen: 28. Apr. 2017
  16. Schmidt-Bleek F (2007) Nutzen wir die Erde richtig? Die Leistungen der Natur und die Arbeit des Menschen: von der Notwendigkeit einer neuen industriellen Revolution. S. Fischer, Frankfurt a. M.Google Scholar
  17. UNEP – United Nations Environment Programme (2011) Decoupling natural resource use and environmental impacts from economic growth. Report of the working group on decoupling to the International Resource Panel. https://sustainabledevelopment.un.org/index.php?page=view&type=400&nr=151&menu=1515. Zugegriffen: 28. Apr. 2017
  18. United Nations (2015) Transforming our world: the 2030 agenda for sustainable development. New York. https://sustainabledevelopment.un.org/post2015/transformingourworld/publication. Zugegriffen: 28. Apr. 2017

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  • Holger Rohn
    • 1
    Email author
  • Carolin Baedeker
    • 2
  • Jaya Bowry
    • 1
  • Michael Scharp
    • 3
  1. 1.Faktor 10 – Institut für nachhaltiges Wirtschaften gemeinnützige GmbHFriedbergDeutschland
  2. 2.Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, EnergieWuppertalDeutschland
  3. 3.IZT – Institut für Zukunftsstudien und Technologiebewertung gGmbHBerlinDeutschland

Personalised recommendations