Skip to main content

Industrie 4.0 und Wettbewerbsrecht

  • Chapter
  • First Online:
Handbuch Industrie 4.0: Recht, Technik, Gesellschaft
  • 32k Accesses

Zusammenfassung

Industrie 4.0 kann zu erheblichen wettbewerbsrechtlichen Problemen führen, muss es aber nicht. Grundlegende Ansatzpunkte sind: zum einen die bei der Zuordnung der Daten schon angesprochene Problematik der Beteiligung mehrerer Unternehmen: Inwieweit bestehen Zugangs- und Austauschansprüche zwischen den Beteiligten, welche Kooperationen sind wettbewerblich erlaubt? Zum anderen die zunehmende Transparenz von Märkten, welche die den Wettbewerb am besten sicherstellende Abgeschiedenheit der einzelnen Wirtschaftsteilnehmer aufweicht (Spindler 2018, S. 164), sei es durch den bloßen informellen Austausch von Informationen, sei es durch Unternehmenskooperationen.

This is a preview of subscription content, log in via an institution to check access.

Access this chapter

Chapter
USD 29.95
Price excludes VAT (USA)
  • Available as PDF
  • Read on any device
  • Instant download
  • Own it forever
eBook
USD 179.00
Price excludes VAT (USA)
  • Available as EPUB and PDF
  • Read on any device
  • Instant download
  • Own it forever
Hardcover Book
USD 229.99
Price excludes VAT (USA)
  • Durable hardcover edition
  • Free shipping worldwide - see info

Tax calculation will be finalised at checkout

Purchases are for personal use only

Institutional subscriptions

Notes

  1. 1.

    EuG, Urt. v. 17.09.2007 – T-201/04, ECLI:EU:T:2007:289 – Microsoft I; Urt. v. 27.06.2012 – T-167/08, ECLI:EU:T:2012:323 – Microsoft II; Frenz (2016), S. 671 auch für das Folgende mit weiteren Beispielen.

  2. 2.

    EuGH, Urt. v. 16.03.2000 – C-395 u. 396/96 P, ECLI:EU:C:2000:132, Rn. 44 – Compagnie maritime belge transports u. a.; Schröter und Bartl (2015), Art. 102 AEUV, Rn. 83 f. m. w. N.

  3. 3.

    EuGH, Urt. v. 29.04.2004 – C-418/01, ECLI:EU:C:2004:257, Rn. 28 ff. – IMS Health; dazu Frenz (2015a), Rn. 2068 ff.

  4. 4.

    S. Weidenbach et al. 2012, 66 ff. sowie spezifisch für ein Betriebssystem EuG, Urt. v. 17.09.2007 – T-201/04, ECLI:EU:T:2007:28, Rn. 374 ff. – Microsoft I.

  5. 5.

    EuGH, Urt. v. 29.04.2004 – C-418/01, ECLI:EU:C:2004:257, Rn. 44 – IMS Health; EuG, Urt. v. 17.09.2007 – T-201/04, ECLI:EU:T:2007:289, Rn. 647 f. – Microsoft I.

  6. 6.

    S. Kommission, Mitteilung v. 14.01.2011, Leitlinien zur Anwendbarkeit von Art. 101 des Vertrags über die Arbeitsweise der europäischen Union auf Vereinbarung über horizontale Zusammenarbeit, ABl. 2011 C 11, S. 1, Rn. 61.

  7. 7.

    S. etwa Kommission, Entsch. v. 17.02.1992, KOME 92/157/EWG, ABl. 1992 L 68, S. 19, Rn. 17 ff.

  8. 8.

    Kommission, Entsch. v. 21.10.1998, KOME 1999/60/EG, ABl. 1999 L 24, S. 1, Rn. 138 – Fernwärmetechnik-Kartell; Roth und Ackermann (2018), Art. 81 Abs. 1 EG – Grundfragen, Rn. 117.

  9. 9.

    VO (EU) Nr. 1217/2010 der Kommission vom 14. Dezember 2010 über die Anwendung von Artikel 101 Absatz 3 des Vertrags über die Arbeitsweise der Europäischen Union auf bestimmte Gruppen von Vereinbarungen über Forschung und Entwicklung, ABl. 2010 L 335, S. 36.

  10. 10.

    S. Kommission, Mitteilung v. 14.01.2011, Leitlinien zur Anwendbarkeit von Art. 101 des Vertrags über die Arbeitsweise der europäischen Union auf Vereinbarung über horizontale Zusammenarbeit, ABl. 2011 C 11, S. 1, Rn. 74.

Literatur

  • de Bronnet G-K (2009) Gemeinschaftsrechtliche Anmerkungen zum „Orange-Book-Standard“-Urteil des BGH. WuW 2009:899 ff

    Google Scholar 

  • Frenz W (2014) Datenschutz durch Kartellrecht. EWS 2014:193 ff

    Google Scholar 

  • Frenz W (2015a) Handbuch Europarecht, Europäisches Kartellrecht, Bd 2, 2. Aufl. Springer, Berlin

    Google Scholar 

  • Frenz W (2015b) Das EU-Missbrauchsverbot. JURA 2015:1206 ff

    Google Scholar 

  • Frenz W (2016) Industrie 4.0 und Wettbewerbsrecht. WRP 2016:671 ff

    Google Scholar 

  • Heyers J (2013) Systemkonformität der kartellrechtlichen Beurteilung sog. Informationsaustauschs. NZKart 2013:99 ff

    Google Scholar 

  • Hornung G, Hofmann K (2018) Industrie 4.0 und das Recht. Drei zentrale Herausforderungen. In: Hornung G (Hrsg) Rechtsfragen der Industrie 4.0, Datenhoheit – Verantwortlichkeit – rechtliche Grenzen der Vernetzung. Nomos, Baden-Baden, S 9 ff

    Chapter  Google Scholar 

  • Palzer C (2015) Patentrechtsdurchsetzung als Machtmissbrauch – der Zwangslizenzeinwand aus unionsrechtlicher Sicht. EuZW 2015:702 ff

    Google Scholar 

  • Picht P (2014) Standardsetzung und Patentmissbrauch – Schlagkraft und Entwicklungsbedarf des europäischen Kartellrechts. GRUR Int 2014:1 ff

    Google Scholar 

  • Roth W-H, Ackermann T (2018) (Jaeger W, Kokott J, Pohlmann P, Schroeder D (Hrsg)). Art. 81 Abs. 1 EG. Stand: 5/2018. Otto Schmidt, Köln,

    Google Scholar 

  • Schröter H, Bartl U (2015) Europäisches Unionsrecht (von der Groeben H, Schwarze J, Hatje A (Hrsg)), 7. Aufl., Art. 102 AEUV. Nomos, Baden-Baden

    Google Scholar 

  • Seitz C (2015) Anmerkung zu einem Urteil des EuGH vom 06.10.2015 (C-23/14) – Zur Frage des Missbrauches einer marktbeherrschenden Stellung durch Rabattsysteme. EuZW 2015:959 ff

    Google Scholar 

  • Spindler G (2018) Plattformen und Plattformregulierungen als Alternative zu Dateneigentumsrechten. In: Hornung G (Hrsg) Rechtsfragen der Industrie 4.0, Datenhoheit – Verantwortlichkeit – rechtliche Grenzen der Vernetzung. Nomos, Baden-Baden, S 151 ff

    Chapter  Google Scholar 

  • Weidenbach G, Vogt B, Hauser SM (2012) Zugang zu Produktplattformen im europäischen und deutschen Kartellrecht. WRP 2012:66 ff

    Google Scholar 

  • Wirtz M (2011) Der kartellrechtliche Zwangslizenzeinwand nach der Orange-Book-Standard-Entscheidung des BGH. WRP 2011:1392 ff

    Google Scholar 

Download references

Author information

Authors and Affiliations

Authors

Corresponding author

Correspondence to Walter Frenz .

Editor information

Editors and Affiliations

Rights and permissions

Reprints and permissions

Copyright information

© 2020 Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature

About this chapter

Check for updates. Verify currency and authenticity via CrossMark

Cite this chapter

Frenz, W. (2020). Industrie 4.0 und Wettbewerbsrecht. In: Frenz, W. (eds) Handbuch Industrie 4.0: Recht, Technik, Gesellschaft. Springer, Berlin, Heidelberg. https://doi.org/10.1007/978-3-662-58474-3_18

Download citation

  • DOI: https://doi.org/10.1007/978-3-662-58474-3_18

  • Published:

  • Publisher Name: Springer, Berlin, Heidelberg

  • Print ISBN: 978-3-662-58473-6

  • Online ISBN: 978-3-662-58474-3

  • eBook Packages: Social Science and Law (German Language)

Publish with us

Policies and ethics